Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Benutzeravatar
Michael Mösinger
Stammposter
Beiträge: 213
Registriert: So Nov 26, 2017 11:48 am
Wohnort: Altenplos
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Mösinger » So Jun 10, 2018 11:30 pm

Andreas Dierkes hat geschrieben:
So Jun 10, 2018 10:24 pm
... nur leider nicht nach Würzburg :cry:
Man kann nicht alles haben :wink:
Glückwunsch zum Nicht-Karmann und Nicht-SP2. :D
Denn wenn er einer der beiden wäre und bei rechtzeitiger Anmeldung von dir, hätte er als einer der genannten teilnehmen können.
Aber es gibt halt Regeln für alle und die sind aus gutem Grund. Sonst könnte man gleich ein luftgekühlten Treffen machen.
Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

Bild
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jun 11, 2018 1:58 pm

Weiter gings mit den Instandetzungen:

Heckklappe, nach Entfernen der Hohlraumwachs-Blatt-Nadelpampe
Klappe1.jpg
Geschweißt:
Klappe2.jpg
Diese Ecke war schon zum 2. mal fällig innerhalb von 15 Jahren:
Ecke1.jpg
Hier war's richtig böse, drei Bleche überlappend, dazwischen Rost und Sand und Straßendreck...
Mulde1.jpg

Benutzeravatar
Michael Mösinger
Stammposter
Beiträge: 213
Registriert: So Nov 26, 2017 11:48 am
Wohnort: Altenplos
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Mösinger » Mo Jun 11, 2018 2:50 pm

Wochenende in der Werkstatt verbracht...
oder....
hätte ich nur mal nicht nachgesehen :-)

Bild

Wollte den TC eigentlich nur vorne etwas höher stellen und am Ölkühler den leichter Ölaustritt nachsehen....

OK, nach dem Ritt nach Österreich in zwei Tagen mit 1400km, darf auch er auch mal ein Tröpfchen verlieren dachte ich mir...
Kein Problem da sehen wir nach, leider hat der Ölkühler am Übergang vom Druckschalteranschlussgewinde zum Ölkühler einen kleinen Haarriss gehabt.

Bild

Bild

Ergebnis:
Hingekommen und schon kam die Ölsuppe am Ölkühler stärker raus....

Bild

Bild

Also den Ölkühler gewechselt, Testlauf und beim x-ten Testlauf, Motor springt auf einmal nicht mehr an.
Fehlersuche von Verkabelung, Benzinpumpe, bis Zündspule usw usw...
Der Kondensator am Verteiler hat in diesem Augenblick beschlossen sich zu verabschieden..
Also, gleich Verteiler auf Kontaktlose Zündung (Ignitor) umgebaut und jetzt läuft er wieder und ist dicht...

Bild


Hauptsache er läuft jetzt wieder....
https://streamable.com/gix5a


Aber zum Treffen nach Würzburg darf er trotzdem nicht mit, sondern da geht der SP2 hin
Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

Bild
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jun 11, 2018 3:43 pm

Ohoh, so gesehen : Glück gehabt, wenn es den Flansch am Glockner ganz abgenudelt hätte, dann wäre der Kondensator nicht gestorben. Oder so... :mrgreen:

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jun 11, 2018 3:49 pm

Andreas Dierkes hat geschrieben:
So Jun 10, 2018 10:24 pm
Gestern wurde ein gutes Lenkgetriebe und ein neuer Bremslichtschalter am Variant eingebaut und somit hat der Karmann einen großen Bruder in verkehrssicherem Zustand zur Seite gestellt bekommen.
Gerade mal so an der Themaverfehlung für "Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?" vorbeigeschrammt. :wink:

Ich habe neulich auch am Skoda geschraubt, um diesen wieder verkehrstüchtig zu bekommen, um dem Karmann die Regenfahrten zu ersparen, die er als Ersatzauto machen musste....

Der Tellerrand ist gerade sehr verbogen. :unbekannt:

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 927
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Jörn Beutel » Fr Jun 15, 2018 8:13 am

rps20180615_075257.jpg
Wer kennt es nicht? Etwa 20 km vor dem San Bernadino auf der Autobahn hatte ich - bei Geradeausfahrt ohne Veränderung der Gastellung plötzlich kein Gaspedal mehr... Bin noch 600m un die Ausfahrt gerollt, auf die Hauptstraße weitergeollt, kam keiner, weiter bis zum Kreisel, kam wieder keiner, über den Kreisel, die Ausfahrt die leicht bergab ging genommen und nach 200m in die Einfahrt eines Bauhofes. Dort erstmal mittels Ersatzzug aus dem Mopedzubehör und Kabelklemme provisorisch geflickt. Nach 500km dann im Hotel in Ruhe den neuen Gaszug eingezogen und gleich wieder einen neuen in den Kofferraum gelegt...
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Jun 15, 2018 9:03 am

:gut: :gut: :gut: Gut, wenn man sich helfen kann! :mrgreen:
Ich musste neulich beim routinemäßigen Tausch des Gaszuges feststellen, dass der Ersatz, den ich jahrelang herumgefahren hatte, zu kurz war... :unbekannt:

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1644
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Jürgen Klein » Fr Jun 15, 2018 11:02 am

Hat er , der Gaszug , wenigstens was von der Welt gesehen ... :-)
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995 Erbstück rot
Astra G 1.6l Ecotec 2001 Winterauto silber

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Jun 15, 2018 12:07 pm

Jürgen Klein hat geschrieben:
Fr Jun 15, 2018 11:02 am
Hat er , der Gaszug , wenigstens was von der Welt gesehen ... :-)
Ist sogar ein NOS WV mit 311er Teilenummer, könnte an Deinem Karmann passen.

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1644
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Jürgen Klein » Sa Jun 16, 2018 5:21 pm

Welche Nummer hat er denn ?
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995 Erbstück rot
Astra G 1.6l Ecotec 2001 Winterauto silber

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 422
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Gerhard Meier » Mo Jun 18, 2018 1:10 am

1. Am Samstag im Hinblick auf die Temperaturen von über 30 Grad in Italien (nächste Woche) - da führt uns der Weg zum internationalen Karmann Ghia Treffen hin - den schon lange im Regal liegenden flachen Zusatzölsumpf (mit Filterelement) beim fälligen Ölwechsel (Valvoline 20W-50) angebaut. Jetzt passen 3,4 Liter bis zur Markierung in die Wannen. Beansprucht 5 cm Bauhöhe, Abstand Wanne zu Boden jetzt noch 15 cm, sollte im Normalfall ausreichen. 5 - 10 Grad soll die Öltemperatur in der Spitze damit sinken. Ich werde berichten. Abweichend von der Zeichnung hat die Wanne eine magnetische Öl-Ablassschraube.
2. Den neu lackierten Unterboden mit transparentem Schutzwachs behandelt.
3. Das Heckblech zum Motor war von innen nicht gedämmt, nur die Verkleidung draufgeklebt. Verkleidung sachte heruntergeschabt, mit Terosonplatten beklebt und noch eine dicke Lage Filz oder so etwas ähnliches darüber, dann wieder die Verkleidung darauf geklebt. Ist deutlich leiser geworden.
4. Die neu belederten Sitze eingebaut.

Heute werde ich noch vorsorglich den Anlasser tauschen, je nach Laune klackt er gelegentlich nur statt einzuspuren :evil: , auch bei voller Batterie (2 Jahre alt). Zündschloß ist schon mit Anlasserknopf überbrückt.
Dateianhänge
IMG_E2028.JPG

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 927
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Jörn Beutel » Mo Jun 18, 2018 6:53 am

Moin Gerhard,
mein Altmeister hat bei meinem Anlasserproblem mit gleichem Phänomen erst ma die Spannung zwischen Motorgehause und Batterie gemessen. Das waren 1.2V. Daraufhin erst mal das Masseband Getriebe erneuert und die Anschlüsse von Dreck, Gummi und Oxidation befreit. Der nächste Schritt wäre gewesen die Buchse vom Anlasser zu tauschen, das scheint aber nicht mehr nötig.
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jun 18, 2018 8:23 am

@Jürgen: Teilenummer schau ich nach, er liegt immer noch im Karmann-Kofferraum... :mrgreen:
Ich habe die letzten Tage an den geschweißten Stellen gespachtelt (zinnen kann ich leider nicht und dieses Auto ist seit seinen Urtagen in den USA an Spachtelmasse gewöhnt...).
Epoxyspachtel ist ein echter Fortschritt, benötigt zwar ein paar Stunden zum aushärten, ist dafür aber nicht hygroskopisch, optimal fürs Arbeiten draußen. Schrumpft auch weniger. Das lässt hoffen, dass ich es einigermaßen plan hinbekommen habe, der hintere Kotflügel ist schon eine echte Herausforderung!
Das Spaltmaß der Fahrertür konnte ich auch noch etwas korrigieren. Ich hoffe, am nächsten Wochenende lackieren zu können.

@Jörn:
Das mir dem Masseband ist echt krass, ich bin neulich zufällig an ein nagelneues Masseband Batterie-Motor gekommen, eingebaut, der Anlasser hat deutlich mehr Wumms, obwohl die Batterie schon an die 8 Jahre geht.

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 422
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Gerhard Meier » Mo Jun 18, 2018 7:10 pm

Hallo Jörn, Spannung war der richtige Tip, Anlasserproblem gelöst. Das Kabel zum Schloß war unfachgemäß irgendwo geflickt, jetzt ist das Problem hoffentlich dauerhaft gelöst, das wird sich ja herausstellen. Gottseidank gibt es in Freiburg noch einen alten VW-Meister, der auf seiner Bühne das Problem fachmännisch löste. Also erstmal kein Anlassertausch erforderlich. Hier noch ein Bild des Zusatzölsumpfes und des gewachsten Unterbodens. Morgen geht es an den Lago Maggiore und dann weiter nach Modena, dort sehen wir uns ja, so Karmann will.
Dateianhänge
IMG_2039.JPG
IMG_2040.JPG

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8725
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Jun 19, 2018 8:19 am

Jürgen, die Teilenummer ist 311 xxx 555 c
Die mittleren Ziffern sind leider nicht mehr zu sehen.

Müsste also 311 721 555 C sein, 2510 mm für Typ 3 von 10/64 - 7/65 und Einvergasermodelle am 8/65

Könnte also passen. Wenn Du ihn haben willst, bringe ich ihn nach WÜ mit.

Antworten