Einbau Lenkrad

Antworten
Markus Keppler
Beiträge: 4
Registriert: So Mär 10, 2019 9:52 pm

Einbau Lenkrad

Beitrag von Markus Keppler » Do Aug 08, 2019 10:37 pm

Hallo zusammen,

In meinem Karmann war kein "originaltypisches" Lenkrad verbaut.
Ich hab mir jetzt ein neues "orginalgetreues" Lenkrad besorgt (aus USA - ein Freund war dort und die kosten fast nur die Hälfte).
Zusätzlich einen Hupenring (siehe Foto - mein KG ist zwar Baujahr 1970 aber in USA werden die Fahrezuge wohl unter Modelljahr geführt).
Wenn ich das jetzt zusammenbaue, bleibt ein relativ großer Spalt von ca. 12mm zwischen Lenkstockschalter und Lenkrad.
Ich hab im Forum gelesen es sollen ca. 2-4mm sein.
(http://www.volkswagen-classic-parts.de/ ... 47_294.pdf)
Das Lenkrad steht auf dem im Bild "lenkrohr…...jpg" markierten Sprengring auf.
Für mich sieht es so aus, dass das Lenkrohr zu weit raus steht und es weiter "rein" muss.
Oder das Lenkrad passt nicht. :(
In der o.g. Reparturanleitung steht zwar einiges drin, aber leider nicht konkret mein "Problem".
Deswegen wäre ich über Hinweise, wie ich das Thema angehen soll und worauf ich achten muss, sehr dankbar.
Grüße
Markus
Abstand Lenkrad.jpg
Kontaktring Hupe.jpg
Lenkrohr mit Sprengring.jpg

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9179
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Einbau Lenkrad

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Aug 08, 2019 11:48 pm

Den Lenkstock an den Schrauben zum Armaturenbrett lösen und in seinen Langlöchern passend verschieben hilft.

Leider hast Du mit Modelljahr 71 (das wird auch hierzulande so gehandhabt) eine Zwischenlösung bezüglich der Hupenschaltung, die es nur in diesem Modelljahr gab. Deswegen stimmen die Bilder der 70er Modelljahre, die hier oft eingestellt werden, nicht 100%ig, am 71er ist auch das Lenkstocklager anders. Das Lenkrad aber müsste bis einschließlich Modelljahr 71 gleich sein.

Die verlinkte Anleitung ist für spätere (Käfer-) Baujahre und stimmt nicht, es gibt z.B. am KG keine Anstandshülse.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Markus Keppler
Beiträge: 4
Registriert: So Mär 10, 2019 9:52 pm

Re: Einbau Lenkrad

Beitrag von Markus Keppler » So Aug 11, 2019 2:44 pm

Hallo Andreas,

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Hab den Abstand eben verkleinert.
War recht einfach :lol: :lol:
ERSTES ERFOLGSERLEBNIS!!!! :lol: :lol:
So kann es weiter gehen...
Hupe bzw. der Stromkreis am Lenkrad scheint auch zu funktionieren.
Es klackt irgendwo. Es hupt zwar noch nicht, aber da hängen aber auch ein paar lose Kabel rum.

Gruß
Markus

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9179
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Einbau Lenkrad

Beitrag von Andreas Bergbauer » So Aug 11, 2019 7:52 pm

Markus Keppler hat geschrieben:
So Aug 11, 2019 2:44 pm
Es klackt irgendwo. Es hupt zwar noch nicht, aber da hängen aber auch ein paar lose Kabel rum.
Schön, dass es geklappt hat!

Das Klacken ist wahrscheinlich das Hupenrelais vorne rechts im Kofferraum. Wenn das klackt, kann es nur noch an der Sicherung (das Relais hat manchmal noch eine extra Sicherung) oder an den Hupen selber liegen. Dort verreckt auch oft die Masseverbindung, das braune Kabel, das mit einer der Befestigungsschrauben am Hupenhalter untergeklemmt ist.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Antworten