Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Antworten
Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1725
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Beitrag von Hartmut Ramhold » Do Apr 25, 2019 8:13 pm

Hallo ich bin gerade auf der Suche nach Stoßdämpfer für meinen Karmann und fühle mich etwas erschlagen von der Vielfalt. Gas / Luft /schwarz/ rot / neu-neu / neu-alt NOS oder oder oder....
Welche Erfahrungen (im wahrsten Sinne des Wortes) habt ihr gemacht. Könnt ihr was empfehlen?
Ich brauche kein HiTec (habe ja nur 30 PS) aber es sollte schon sicher sein .
Freue mich auf eure Tipps

Benutzeravatar
Harald Krause
Stammposter
Beiträge: 155
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Beitrag von Harald Krause » Fr Apr 26, 2019 8:01 pm

Hallo Hartmut
Bei den Stoßdämpfern gehen die Meinungen stark auseinander. Ich fahre seit Jahren Koni Rot, und bin zufrieden.
Sind vorne weich und hinten 1 Umdrehung härter eingestellt. Bilstein sind auch top, allerdings steht das Auto 2 cm höher,
und macht die ganze tieferlegerei zunichte.
Ich hatte mal einen Alltagskäfer, der hat neue Boge Dämpfer bekommen, die waren richtig gut beim Serienfahrwerk.
Bei tiefergelegten Fahrzeugen sind die Spax eine Alternative.
Mein Lowlight bekommt Koni Rot oder die Koni Classik je nachdem welche günstiger sind.
Cofab hatte ich auch mal verbaut, sind aber sehr hart.

Schönes Wochenende

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1725
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Beitrag von Hartmut Ramhold » Fr Apr 26, 2019 8:54 pm

Hallo Harald vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.
Ich hatte von früher immer noch den Namen Sachs im Ohr. Aber Koni kenne ich natürlich auch. Ich werde den Karmann nicht tiefer legen und ein normales Fahrwerk verbauen.
Gruß Hartmut

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9024
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Apr 26, 2019 11:44 pm

Hartmut Ramhold hat geschrieben:
Fr Apr 26, 2019 8:54 pm
Ich hatte von früher immer noch den Namen Sachs im Ohr.
Ich babe zwar einen 68er, aber auch noch Pendelachse, ich denke, dass man das in etwa vergleichen kann.

Da mir das Serienfahrwerk zu sehr hoppelt, wenn zu harte Dämpfer verbaut sind (mein Karmann hatte aus den USA ursprünglich rote Konis drin, keinerlei Fahrkomfort), habe ich in den 90ern originale Sachs Dämpfer verbaut, gekauft direkt bei VW.
Die vorderen Dämpfer waren irgendwann hinüber, ersetzt wurden sie durch billige COFAP aus Brasilien. Ich habe nicht bemerkt, dass diese zu hart sind. Siend wie die Sachs. Der Nachteil von COFAP: Furchtbar schlechte Lackierung. Die muss man gleich nach dem Kauf abschleifen und die Dämpfer richtig lackieren, dann passt das.
Hinten habe ich vor ein paar Wochen die Sachs wenegn starkem Rostbefall rausgeschmissen und wieder Sachs, diesmal in der Bucht, nachbestellt.
In der Packung waren dann umetikettiterte und etwas besser lackierte COFAP drin, Made in Brasil... :mrgreen: Der Preis war identisch.

Ich denke auch, dass Du mit einem seriennahen Fahrwerk mit den 30 PS nichts falsch machst.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1725
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: Stoßdämpfer vor und hinten beim lowlight

Beitrag von Hartmut Ramhold » Sa Apr 27, 2019 12:43 pm

Hallo Andreas .
Wenn ich das richtig sehe sind vorn und hinten gleich.
Und ist Öl oder Gas-Druck sinnvoller.
Schönes Wochenende.

Antworten