Spurstangenkopf

Antworten
Daniel Zaugg
Beiträge: 43
Registriert: Di Jan 30, 2018 11:12 pm
Wohnort: Therwil

Spurstangenkopf

Beitrag von Daniel Zaugg » Mi Jan 02, 2019 8:17 pm

Hallo zusammen
so mein Tieferlegungs Projekt ist eigentlich fertig :D jetzt wollte ich heute noch "schnell" die Spur einstellen :D
auf der rechten Seite.
Ich gehe jetzt mal davonaus das ich alles richtig mache , das ganze einfach etwas verrosstet ist.(habe jetzt mal rostlöser eingesetzt)
Habe an der Spurstange (KG 1965) das sicherungsblech der Muttern gerade gebogen und die Muttern gelöst und Jetzt sollte mann ja so wie ich das sehe,
einfach der Spurstangenkopf heraus oder hinen drehen können, wenn es leichgängig ist oder?
Mich verwirrt etwas die Tatsache dass das Ende der Spurstange mit der Mutter konisch ausschaut (Achsenkel seitig) , ist das so?
merci für kurze Info
gruss Dani

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9064
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Spurstangenkopf

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Jan 03, 2019 8:12 am

Hier sollte sich für die Kugelgelenkachse eigentlich alles finden:

http://www.volkswagen-classic-parts.de/ ... 47_294.pdf

Ich schätze, dass Du die Spurstangen rausbauen und die Gelenke mit Hitze gängig machen musst. Wird alles fest sein.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Heiko Bilo
Beiträge: 52
Registriert: Mo Nov 04, 2013 8:38 pm

Re: Spurstangenkopf

Beitrag von Heiko Bilo » Do Jan 03, 2019 10:45 am

Hallo Daniel,

mit der konischen Mutter hast du Recht.
Der Aufbau ist wie folgt: Das kurze Stück mit dem Spurstangenkopf hat ein Außengewinde mit zwei Muttern, die Spurstange hat ein Innengewinde und ist am Ende mit Längsschlitz versehen. Jetzt kommt die "komische" konische Mutter ins Spiel, welche aber keine Mutter mit Gewinde ist sondern ein Klemmstück. Deren Aufgabe ist es die Spurstange zu klemmen was dann mit der richtigen Mutter erfolgt. Der Sechskant des Klemmstück ist zum lösen gedacht. Hoffentlich habe ich es nicht zu kompliziert beschrieben :wink:
Gruß Heiko

Daniel Zaugg
Beiträge: 43
Registriert: Di Jan 30, 2018 11:12 pm
Wohnort: Therwil

Re: Spurstangenkopf

Beitrag von Daniel Zaugg » Do Jan 03, 2019 4:20 pm

jepp danke für die antworten
jetzt ist mir das klar wie das funktionieren sollte :D
habe es so vermutet aber wenn alles verhogt ist kann man es nur erahnen.
werde das teile heute noch zerlegen :gut:

Daniel Zaugg
Beiträge: 43
Registriert: Di Jan 30, 2018 11:12 pm
Wohnort: Therwil

Re: Spurstangenkopf

Beitrag von Daniel Zaugg » Do Jan 03, 2019 9:36 pm

ok da ging nichts mehr :wall:
morgen 2 neue Spurstangen kaufen
dann kann man das ganze auch wieder gut einstellen
merci für die Infos

Antworten