Erfahrungssuche: Dachhimmel

Antworten
Benutzeravatar
Magnus Heitkamp
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 2:46 pm
Wohnort: OWL

Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Magnus Heitkamp » Di Apr 03, 2018 10:18 am

Hallo zusammen,

kaum bin ich da, schon habe ich die erste sehr konkrete Frage:

Welcher Dachhimmel ist empfehlenswert?

Himmelservice Oppermann bietet ihn für 140€ an, TMI gibt es für 90€ - wie sind die qualitativen Unterschiede? Wie genau passt z.B. der Himmel von TMI beim Karmann, beim Käfer gibt es teils sehr unterschiedliche Erfahungen.

Hat jemand einen schwarzen Himmel eingebaut und evtl ein Foto davon zur Hand? Ich weiß nicht, ob ich das in Kunstleder gut finde, schwarze Stoffhimmel finde ich meistens ganz gut.

Danke und Gruß
Magnus

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8720
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Apr 03, 2018 11:51 am

Ich habe den Himmel bei Fa. Neuffer gekauft, der hat die originale Lochung.

Ansonsten ist der Himmel beim Karmann nur ein quadratischer Fetzen mit den Taschen für die Haltestangen, da gibts keine Probleme bei der Passgenauigkeit.

Allerdings ist der Tausch nicht ohne, da dazu alle Fenster raus müssen und gerade die Aluleisten der Seitenfenster mir Dichtmasse geklebt werden, weswegen sie sich beim Ausbau gerne verbiegen.
Ich habe es erst bein dritten Himmeltausch richtig hinbekommen.

Benutzeravatar
Magnus Heitkamp
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 2:46 pm
Wohnort: OWL

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Magnus Heitkamp » Di Apr 03, 2018 1:53 pm

Dann werde ich wohl den günstigen nehmen, die Fenster sollen zum Einbau neuer Dichtungen sowieso raus, das will ich dann direkt nutzen.

Danke für den Tipp mit der Verklebung, da gehe ich dann mal vorsichtig ran. Die ganzen Aluleisten werde ich in dem Zuge wohl auch einmal aufpolieren.

Benutzeravatar
Maik Becker
Beiträge: 90
Registriert: So Mär 25, 2007 10:34 pm
Wohnort: Cuxhaven

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Maik Becker » Mi Apr 04, 2018 11:47 pm

Hallo Magnus,
den von TMI habe ich nicht faltenfrei einbauen können! Die besagten Taschen waren nicht parallel genäht!
Ersatz kam von Herr Huber, der passte perfekt.

Habe zwei Bilder gefunden.

Bild

Bild

Gruß,
Maik

Benutzeravatar
Magnus Heitkamp
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 2:46 pm
Wohnort: OWL

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Magnus Heitkamp » Do Apr 05, 2018 9:37 am

Hallo Maik,

der sieht natürlich klasse aus.

https://www.vintagecarparts.de/

Dieser Herr Huber? Der Shop ist momentan leider nicht verfügbar, würde es dann mal telefonisch versuchen.

Was hat der Himmel gekostet?

Viele Grüße
Magnus

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8720
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Apr 05, 2018 10:39 am

Maik Becker hat geschrieben:
Mi Apr 04, 2018 11:47 pm
Die besagten Taschen waren nicht parallel genäht!
Auch, wenn man die Metallbügel leicht schräg einsetzt? Da sind doch drei Löcher pro Seite.

Benutzeravatar
Michael Mösinger
Stammposter
Beiträge: 213
Registriert: So Nov 26, 2017 11:48 am
Wohnort: Altenplos
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Michael Mösinger » Do Apr 05, 2018 9:24 pm

Magnus Heitkamp hat geschrieben:
Do Apr 05, 2018 9:37 am
https://www.vintagecarparts.de/
Dieser Herr Huber? Der Shop ist momentan leider nicht verfügbar, würde es dann mal telefonisch versuchen.
Viele Grüße
Magnus

Wie bereits am 13.01 geschrieben, scheinbar ist die Grippe schon etwas sehr hartnäckig...
viewtopic.php?f=20&t=11059
Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

Bild
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung

Benutzeravatar
Maik Becker
Beiträge: 90
Registriert: So Mär 25, 2007 10:34 pm
Wohnort: Cuxhaven

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Maik Becker » Do Apr 05, 2018 11:09 pm

Hallo Magnus,
ja genau dieser!

Was ich damals bezahlt habe weis ich nicht mehr. Habe gerade gesehen das es in 2012 wahr.
War ziehmlich verzweifelt weil ich ihn nicht vernünftig reinbekommen hatte.
Habe derzeit einen Forumsbeitrag geöffnet und viel nützliche Tipps bekommen. (Nochmals vielen Dank an alle!)

viewtopic.php?t=6421

Du brauchts aufjedenfall:
- einen vernünftigen Himmel (Mein erster war vielleicht eine Montagsproduktion)
- einen guten Himmelkleber (meinen hatte ich von CSP)
- viele Klammern aus dem Baumarkt
- einen warmen Ort (kann mich erinnern einen Heizlüfer ins Auto gestellt zu haben)
- viel Geduld

Maik

Benutzeravatar
Magnus Heitkamp
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 2:46 pm
Wohnort: OWL

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Magnus Heitkamp » Fr Apr 06, 2018 9:22 am

Hallo Maik,

meinen letzten und bisher ersten Himmel habe ich in unserem T3 mit Weinsberg Zwittterdach eingebaut. Im Karmann sollte es nicht ganz so schwierig sein, da mache ich mir nicht allzu viele Sorgen drum. Beim T3 ist er ähnlich befestigt, ebenfalls mit Spangen und unter den Fensterdichtungen verklebt, nur eben, dass unser noch einen Dachausschnitt hat, was die Sache etwas erschwert hat.

Verklebt habe ich ihn damals mit Pattex Classic, der funz super, stinkt nur ein paar Wochen und hält auch bei hoher Temperatur noch bombenfest. Ich hatte es vorher mit einem wärmeaktivierbaren 2k Klebstoff von CHP probiert, das war aber leider gar nichts.

Der schwarze TMI Himmel soll wohl kommende Woche wieder lieferbar sein, dann werde ich ihn bestellen.

Fotos von einem schwarzen Himmel im Karmann hat nicht zufällig jemand zur Hand..?

Viele Grüße
Magnus

Tommy Kramer
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 17, 2018 3:55 pm
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Tommy Kramer » Mi Apr 18, 2018 2:43 pm

Hallo. Ich möchte am Wochenende auch einen neuen Himmel verbauen. Das Fahrzeug ist soweit vorbereitet.
Ich habe leider die alten Metallbügel nicht mehr: so kaufte ich mir neue Online.
Diese ragen aber weit aus dem Fahrzeug heraus, wenn ich sie in einer Seite einstecke. Werden die Stangen einfach direkt von Loch zum gegenüberliegendem Loch gesteckt?

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8720
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Apr 18, 2018 9:08 pm

Tommy Kramer hat geschrieben:
Mi Apr 18, 2018 2:43 pm
Hallo. Ich möchte am Wochenende auch einen neuen Himmel verbauen. Das Fahrzeug ist soweit vorbereitet.
Ich habe leider die alten Metallbügel nicht mehr: so kaufte ich mir neue Online.
Diese ragen aber weit aus dem Fahrzeug heraus, wenn ich sie in einer Seite einstecke. Werden die Stangen einfach direkt von Loch zum gegenüberliegendem Loch gesteckt?
Die Stangen sind verschieden lang. Und ja: Loch zu Loch.

Falls sie nicht passen, ich müsste noch einen originalen Satz haben.

Tommy Kramer
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 17, 2018 3:55 pm
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Tommy Kramer » Mi Jun 06, 2018 2:43 pm

Liegen die Stangen am Dach an oder gehen die gerade von Loch zu Loch?

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8720
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrungssuche: Dachhimmel

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Jun 06, 2018 8:52 pm

Die Stangen sind gewölbt und stehen am Dach an.

Hier sind ein paar Bilder von unserem Foremmaster:

http://www.vw-karmann-ghia.de/pictures/ ... ion18.html

Antworten