Türscharniere

Antworten
Daniel Zaugg
Beiträge: 50
Registriert: Di Jan 30, 2018 11:12 pm
Wohnort: Therwil

Türscharniere

Beitrag von Daniel Zaugg » Do Mär 29, 2018 8:57 pm

Hallo hat jemand noch ne gute Adresse für Türscharniere, meine sind Fahrerseitig ausgelutscht Spiel
deshalb kann man die Türe auch nicht mehr schön einstellen.Bin jetzt auf der suche nach neuen oder im austausch.
Hat jemand eine gute Adresse? Habe schon div. gefunden aber immer fehlt das eine oder andere auf mamotorworks seite in usa
der hat beide gibts noch was bessers?
gruss Daniel :D

Martin Poehli
Beiträge: 20
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Türscharniere

Beitrag von Martin Poehli » Di Dez 03, 2019 9:41 pm

Da ich selber gerade an suchen bin, hole ich diesen Post mal wieder hoch.

Habe im Neuffer Katalog gesehen das Türscharniere im Austausch um 195,- Euro für den kompletten Satz angeboten werden.
Hat diese von euch schon einmal jemand in Anspruch genommen und wie war die Erfahrung?

Falls wer von Euch diese Instandsetzung bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt hat, würde ich auch über eine PN freuen.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9338
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Türscharniere

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Dez 04, 2019 1:49 pm

Die Repros sind brauchbar, aber haben einen entscheidenden Fehler: Die Ölnut am Bolzen fehlt.
Dadurch kann man sie nicht nachölen und sie fressen sich bald wieder.

Selber reparieren geht auch, aber mit Kopromissen (.Z.B. Verwendung der kürzeren Käferbolzen, Bronzebuchsen sind keine Normteile etc).

Ich würde die Scharniere bei Neuffer überholen lassen. Das ist besser als die Repros und besser als der Eigenbau-Kompromiss.

Wichtig: Den Stopfen oben nicht vergwessen. Sonst läuft Wasser statt Öl un die Nut und dann ist es zu spät...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Antworten