CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 12:14 am

Hallo ,

hat schon mal jemand die CSP-Ölpumpe mit Filterpatronenanschluss probiert?
Wieso sollte die mit dem Serienauspuff kollidieren, wie CSP schreibt? Die Müsste doch reinpassen?
Die mexikanische ACD-Pumpe passt doch auch (aber nicht bei meinem Motorblock wegen falscher Nockenwelle, seufz)

http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... ort=0&all=

Oder ist sowas nicht zu empfehlen, blockiert ja immerhin die Gebläseabluft.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1646
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Rolf Stein » Mo Feb 13, 2012 10:27 am

Andreas andem Motor von Hans ist dieser Filter verbaut ,kein Problem mit Auspuff und Kühlung .

Der Motor wird besser gekühlt weil der Filter im Luftstom liegt .

aber nicht bei meinem Motorblock wegen falscher Nockenwelle, seufz)Die Welle vom Hauptrad der Oelpumpe muss so verschoben werden das sie in die Nockenwelle passt,das sind einige Millimeter.

Grüße Rolf.
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 10:44 am

Rolf Stein hat geschrieben:Andreas andem Motor von Hans ist dieser Filter verbaut ,kein Problem mit Auspuff und Kühlung .

Der Motor wird besser gekühlt weil der Filter im Luftstom liegt .

aber nicht bei meinem Motorblock wegen falscher Nockenwelle, seufz)Die Welle vom Hauptrad der Oelpumpe muss so verschoben werden das sie in die Nockenwelle passt,das sind einige Millimeter.

Grüße Rolf.
???

Hat Hans jetzt die CSP-Pumpe oder die ACD-Pumpe verbaut?

Die ACD passt mit Serienauspuff, klar aber die von CSP ist sichtlich länger und die Filterpatrone nochmal, da kein Öldruckregelkolben in der Pumpe ist.

Die ACD-Pumpe kommt nicht in Frage, da ich durch den Frontölkühler mehr Öldruck brauche.

Wie soll ich die Welle vom Hauptrad der Ölpumpe verschieben? Da ist doch alles fix und fest?
Den Block mache ich dafür jedenfalls nicht auf und eine neue Engle Nocke ist nicht gerade billig.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1646
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Rolf Stein » Mo Feb 13, 2012 10:59 am

Wie soll ich die Welle vom Hauptrad der Ölpumpe verschieben? Da ist doch alles fix und fest?
Den Block mache ich dafür jedenfalls nicht auf und eine neue Engle Nocke ist nicht gerade billig


Mit einem Aludorn und Hammer ,es ist machbar .

Rolf.
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 11:36 am

Rolf Stein hat geschrieben:

Mit einem Aludorn und Hammer ,es ist machbar .

Rolf.
Ich kaufe lieber die richtige Pumpe.

Was ist nun, hat Dein Ex-Karmann jetzt die serien ACD-Pumpe oder die 26mm CSP-Pumpe drin?
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 11:41 am

xxx hat geschrieben: Bei mir ist die Serien ACD Pumpe drinnen. Keine CSP!
Danke!

Ich denke, die CSP-Pumpe kaufe ich mal auf Risiko.
Wenn, dann ist höchstens eine kleine Vorwärmleitung am Endtopf im Weg, die brauch ich eh nicht und kann sie wegflexen und zuschweißen.

Ich will nämlich mal einen sauberen Ölkreislauf haben und längere Wechselintervalle. Die sind beim Karmann nur wegen dem fehlenden Filter so knapp bemessen.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Ingo Schwendtke » Mo Feb 13, 2012 11:56 am

Hey,

bei Kaeferklein gibts eine Ölfilterpumpe für die alte Nockenwelle, die auch für Serienauspuffanlagen passen soll.

Gruß Ingo

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 12:40 pm

Hallo Ingo,

super, danke, das müsste diese hier sein:

http://www.kaeferklein.de/shop/themes/k ... 8&source=2

Scheint auch mit Öldruckregelkolben und normalen Filterpatronen zus ein.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2012 8:54 pm

Ingo Schwendtke hat geschrieben:Hey,

bei Kaeferklein gibts eine Ölfilterpumpe für die alte Nockenwelle, die auch für Serienauspuffanlagen passen soll.

Gruß Ingo
Ist bestellt. Wollte nur die Pumpe bestellen, aber da gabs noch einiges andere....
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Feb 22, 2012 10:17 am

Ingo Schwendtke hat geschrieben:Hey,

bei Kaeferklein gibts eine Ölfilterpumpe für die alte Nockenwelle, die auch für Serienauspuffanlagen passen soll.

Gruß Ingo
So, genau diese Pumpe werde ich heute einbauen, muss mir nur noch einen Abzieher für die keilriemenscheibe basteln, der Motor ist ja diesmal noch eingebaut.

Die Pumpe sieht übrigens gut aus, alles aus Alu und sauber gefräst, mit Druckregelkolben und normaler Filterpatrone.

Scheint ein Nachbau der ACD-Pumpe mit höheren Zahnrädern zu sein.

Meine alte HD-Pumpe ist noch aus Gusseisen, die ist eh Müll, da sie thermisch andere Ausdehnungskoeffizienten wie das Gehäuse hat.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Feb 22, 2012 6:00 pm

So, der Einbau ist geglückt, aber mit diversen Hindernissen:

-Der Filter zeigt in Fahrtrichtung gesehen nach links. Leider steht der Filtersockel da knapp am Motorgehäuse an, ich musste ca. 1mm Material von der Pumpe wegnehmen
-Links befindet sich beim Auspuff mit einfacher Vorwärmung aber das Abzweigungsröhrchen genau da, wo die Filterpatrone sitzen soll. Bei mir nicht so kritisch, da ich Doppelvergaser fahre und das Röhrchen abflexen und zuschweißen konnte, aber bei Serienmotoren muss der Auspuff das Röhrchen für die Vergaservorwärmung RECHTS haben, sonst passt es nicht.

Beim Einfahren hatte ich mehrmals kurz keinen Öldruck, das ist normal, da der Regelkolben erst bei warmem Öl dieses zur Filterpatrone schickt und diese natürlich noch leer war. Aber geschwitzt habe ich da schon etwas...

Zusätzlich braucht man längere Stehbolzen am Block (hatte ich schon) und zwischen Pumpe, Blechverkleidung und Keilriemenscheibe geht es verdammt eng her, hier schleift gerne die Riemenscheibe am Blech.
Ich habe die Riemenscheibe etwas bearbeitet, damit der Laufring weiter außen ist, also verbogen das Ding, dann passt es.

Jetzt bleibt zu hoffen, dass das gefilterte Öl den Aufwand wert war.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Mär 02, 2012 11:05 am

Nachtrag:
Bei den drei ersten Fahrten war in der Warmfahrphase kurz der Öldruck weg, wahrscheinlich ab dem Zeitpunkt, ab dem das Öl dünnflüssig genug war, am Regelkolben in der Pumpe vorbei in den Filter zu dürfen.

Es benötigte mehrere Anläufe, bis die Luft komplett draußen war anscheinend. Jetzt funktioniert es gut.

Allerdings ging mir auf der Autobahn die Öltemperatur zu schnell rauf, ich werde das beobachten und hoffe, die Pumpe bringt genügend Durchsatz, nicht, dass der Filter zu stark bremst.

Das Problem mit dem Auspuff-Röhrchen ist laut Aussage von Käfer-Klein übrigens Herstellerabhängig.

Der ERNST-Auspuff hat das Röhrchen links und somit auf der falschen Seite, der LEISTRITZ-Auspuff hat das Röhrchen rechts.

Das wird wahrscheinlich Copyright-Gründe haben, Leistritz ist a der Original-Zulieferer. Eigentlich schade, dann die Ernst-Töpfe sind aluminisiert und halten jahrelang.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mär 08, 2012 11:23 pm

Nachtrag und Hilferuf:

Der Öldruck ist in der Warmlaufphase immer noch ab und zu weg bei jeder 2. Fahrt.

Das ist echt besch******, auf die Dauer gehen dadurch die Lager flöten, wenn man es nicht gleich merkt.
Motor abstellen, neu starten,Öldruck da.

Warm und absolut kalt ist kein Problem.


Seltsames Phänomen, es kann doch nicht sein, dass der Regelkolben in der Pumpe, selbst wenn er klemmen sollte, den Ölkreislauf komplett blockiert?

Ich überfülle erst mal das Öl um einen halben Liter und nehme meine Öldruckmessung wieder in Betrieb , ich habe zusätzlich zum Anschluss für den eigentlichen Öldruckschalter einen Anschluss im Rücklauf vom Ölkühler.
Neue Druckdosen sind bestellt. Einen Summer parallel zur Warnlampe werde ich ebenfalls zeitweise installieren.

Übrigens: Die günstigsten Druckdosen für die Öldruckmessung (nicht mal 15 EUR inkl. Versand) gibts in der Bucht im Bootszubehör...Stichwort "Öldruckdose", die können auch nicht schlechter als die originale VDO für über 50 EUR sein, welche keine zwei Jahre gehalten hatte...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jul 09, 2012 2:51 pm

Nachtrag:

Die Pumpe habe ich jetzt schon seit ein paar tausend km drin, die anfänglichen Öllampen-Probleme lagen wohl an einem noch nicht komlpett entlüfteten System und zu vielen Öldruck-Regelkolben darin.

-Motor mit zwei Öldruck-Regelkolben
-Filterpatrone mit Bypass-Ventil
-Regelkolben in der Ölpumpe.

Die machen der Reihe nach irgendwie auf und immer ist noch Luft vorhanden.

Jetzt kommts aber:

Gestern (Ölstand: knapp unter MAX) ging in einer scharfen Kurve das Öllicht an, kommt da öfters vor, aber NICHT MEHR AUS!
Motor ausgemacht, neu angelassen, Lampe aus.
Selbes Phänomen als damals.

Mein Fazit:

Die Filterölpumpe hat anscheinend Probleme, wieder Öl anzusaugen, wenn ins System kurz Luft reinkommt.
Mit der Serienölpumpe ist der Druck nach der Kurve sofort wieder da.

Ich werde also wieder eine halben Liter überfüllen (wobe der Ölverbrauch bei mir dann steigt !) und mir einen Summer mit der Öllampe koppeln wie bei den 2er Golf.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9312
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: CSP-Ölpumpe mit Flterpatrone

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Okt 26, 2012 7:30 am

Nochmal Nachtrag:

Problem mit angehender Öllampe in der Warmlaufphase (und nur dann !) besteht weiterhin.
Ich werde die Pumpe im Winter mal zerlegen und eventuell den Regelkolben entfernen, den braucht es eh nicht, die Filterpatronen haben intern sowieso einen Bypass.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Antworten