Wischermotor anschließen

Antworten
Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Wischermotor anschließen

Beitrag von Marcus Plonsker »

Moin Leute,

ich mühe mich gerade damit ab, mein 14er Cabrio fertig zu bekommen, deshalb werdet ihr in der nächsten Zeit sicher die eine oder andere Frage von mir hier lesen.

Aktuell stehe ich vor dem Problem, den Wischermotor anzuschließen.

Am Scalter gibt es die Klemmen 31b, 54 und 54d.
Am Motor die Klemmen 31, 31b und 54d. :roll:
31b und 54d sind für mich klar, habe ich verbunden und der Motor läuft bei Betätigung des Schalters.
Allerdings stoppt der Motor sofort, wenn ich den Schalter auf Aus stelle.

Soll ich denn ernsthaft jetzt einfach 54 und 31 miteinander verbinden???? :wall:

So ganz nebenbei baue ich den Wagen von 6V auf 12V um.
Da ich den 6V Wischermotor weiter verwende und habe ich ein Potentiometer zugekauft um die Stromabgabe an den Motor zu regulieren und so ganz nebenbei einen Einfluß auf die Wischergeschwindikeit zu nehmen.

Bild

Wie muss ich diesen jetzt in das Puzzle einfügen???

Wahrscheinlich am Ende wieder alles ganz simpel... :unbekannt:

Viele Grüße aus Hamburch
Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 484
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Stephan Knecht »

Marcus Plonsker hat geschrieben:
Mo Dez 30, 2019 12:09 am
Soll ich denn ernsthaft jetzt einfach 54 und 31 miteinander verbinden?
Besser nicht. 31 sieht nach Minuspol aus (ist bei Schaltplan VW die Masse der Scheinwerfer; auch gemäss Bosch Classic Minuspol: http://www.bosch-classic.com/media/de/b ... nungen.pdf ). 54 ist gemäss Schaltplan VW geschalteter Plus, hat also Dauerplus sobald die Zündung an ist. Dies steht auch hier http://www.oldtimer-wissert.de/wissert/ ... chnung.htm

Bist du sicher, dass es eine "54" ist und keine 53? Weil 54 eher mit Bremslichtern zu tun hat. Ein Schema von VW mit Endabschaltung wäre hier https://www.kfztech.de/kfztechnik/elo/k ... nungen.htm

Spannende Potentiometer-Schaltung..du hast damit die meisten Transistoren des Autos im Scheibenwischerregler, sofern du kein Radio drin hast. Hast du dazu weitere Information zum Produkt?
====================================
"Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheissauto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheissauto."

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Marcus Plonsker »

Moin,

die Klemmenbezeichnung 54 und 54d ist richtig, wird laut meinem Handbuch synonym mit 53 für die Bezeichnung der Scheibenwischer-Plus-Kontakte verwendet.

Ich bin heute morgen beim Betrachten der Abbildung im Handbuch selbst auf die (banale) Lösung gekommen:

Bild

Bild

Die am Motor vermisste Klemme 54 ist vorhanden. Durch die etwas nach hinten versetzte Lage der Klemme befindet sich die Bezeichnung "54" aber unter der Klemme (und kann bei einfacher Betrachtung deshalb nicht gesehen werden), die Bezeichnung 31 rechts daneben bezieht sich auf das Motogehäuse, das über die Halterung mit der Karosserie verbunden ist. :roll:

Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie das Potentiometer zwischengeschaltet werden muss.
Da 54d für die Endabschaltung gedacht ist, werde ich Plus zwischen die 54er klemmen und für Minus eine Verbindung von Fahrzeugmasse zur Motormasse schaffen.

Was meint ihr???

Viele Grüße aus Hamburg und kommt alle gut in das neue Jahr!
Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Marcus Plonsker »

Stephan Knecht hat geschrieben:
Mo Dez 30, 2019 10:07 am
Spannende Potentiometer-Schaltung..du hast damit die meisten Transistoren des Autos im Scheibenwischerregler, sofern du kein Radio drin hast. Hast du dazu weitere Information zum Produkt?
Den Poti habe ich in der Bucht gekauft:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... v&_sacat=0

Bin gespannt, ob das funktioniert!

Gruß Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 235
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Markus Luidl »

Hallo Marcus,

dein 62er Cabrio hat noch die uralte Scheibenwischerschaltung mit einer Stufe und automatischer Rückstellung.
Diese Schaltung ist ganz anders aufgebaut wie die bei den späteren Autos die schon mit 12V ausgestattet waren.

Der Schalter und Wischermotor haben die die Kontakte 31 / 31b / 54 und 54d

Schalter Funktion

Beim Schalter ist im Zustand "Aus" Kontakt 54 mit 54d verbunden, dIe anderen beiden Kontakte sind leer/frei.
Im Zustand "Ein" sind die Kontakte 31 und 31b verbunden, die anderen beiden Kontakte sind leer/frei.

Schaltplan
Bild
Vorweg: Klemme/Anschluss 31 (Minus) am Motor gibt es nicht. Der Motor bekommt Minus über die Masse (Gestänge / Gehäuse...)

original sind verbunden:
Motor 31b mit Schalter 31b (Kabelfarbe braun)
Motor 54 mit Schalter 54 und Sicherung 1 (Kabelfarbe: schwarz)
Motor 54b mit Schalter 54d (Kabelfarbe: schwarz / violett)
Schalter 31 mit Masse (Kabelfarbe: braun)

Die Sicherung 1 ist bei den alten Karmännern die einzige Sicherung, die über die Zündung geschaltet wird. (Klemme 15)

Die Schaltung kannst du nur dann verwenden, wenn diese leer betrieben werden darf, also ohne dass an Motor + und - etwas angeschlossen ist.
Viele Schaltungen sind so gemacht, dass der Verbraucher zuerst angeschlossen sein muss, bevor die Versorgung (D +-) angeklemmt wird. Auch solche Schaltungen sind nicht verwendbar.

Du musst bei deiner Elektronik prüfen/messen welcher Ausgang Klemme Motor + oder -) angesteuert wird.
Also Verbraucher an Motor + und - hängen (z. B. eine kleine Glühlampe). Glühlampe darf nicht mehr Strom ziehen, als die Schaltung aushält.
Dann Versorgung (12v an DC + und -) anschließen und Poti so einstellen dass es ca. halb aufgedreht ist. (Lampe leuchtet mittelmäßig hell)
Voltmeter nehmen und zwischen DC+ und Motor- messen. Wenn dort 12V anliegen wird nur die Plus-Verbindung angesteuert.

Wenn zwischen DC+ und Motor- wesentlich weniger als 12V anliegen, musst du prüfen ob evtl. zwischen DC- und Motor+ 12V anliegen. Ist das der Fall, wird nur die Minus Verbindung angesteuert.

Ggf. kann man auch auf der Platine prüfen ob DC- eine direkte Verbindung zu Motor - oder die DC+ eie direkte Verbindung zu Motor + hat. Das geht aber nicht immer.

Wenn nur die Plus Verbindung angesteuert wird, dann empfehle ich die Schaltung wie folgt anzuschließen:
DC+ an Ausgang Sicherung 1
DC- an Masse
Motor + an Klemme 54 vom Scheibenwischer Schalter. (Das Kabel das oig. an den Ausgang der Sicherung 1 angeschlossen ist.
Motor - an Masse oder frei lassen

Wenn nur die Minus Verbindung angesteuert wird, dann würde ich die Schaltung wie folgt anschließen:
DC+ an Ausgang Sicherung 1
DC- an Masse
Motor + frei lassen
Motor - an Klemme 31 vom Schalter. Klemme 31 darf dann nicht mehr mit Masse Verbunden sein.

Viel Spaß

Gruß

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Marcus Plonsker »

Hallo Markus,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort, dass nenn ich ja mal umfassend.

Habe die Platine geprüft, es wird die Minus-Verbindung angesteuert.

Bei deiner Anschluss-Empfehlung habe ich aber ein Problem:

Am meinem Wischerschalter gibt es nur die Klemme 31b, nicht 31. :?:
Soll ich die Klemme Motor - an Klemme 31b des Schalters anschließen?
Und darf dann der Motor mit 31 (also dem Gehäuse) dann nicht mehr Masse bekommen und ich muss die Halterung isolieren?

Danke aus der Garage in Hamburg
Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 235
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Markus Luidl »

Hallo Marcus,

der Scheibenwischer Schalter bekommt wahrscheinlich sein Minus ebenfalls über Masse, so wie der Motor.
Also über sein Gehäuse vom Armaturenbrett.
Daher bringt es nichts wenn du Motor- auf 31b legst. Denn wenn du den Schalter einschaltest, machst du damit einen Kurzschluss an Motor- und killst im schlimmsten Fall die Elektronik.

Wenn du den Scheibenwischer isolierst, also die Klemme 31 unterbrichst, dann wird er nicht mehr in die Ruheposition fahren.
Die Platine mit Motor+ direkt auf die Klemme 31b vom Motor anzuschließen klappt auch nicht. Denn der Motor schaltet, wenn der Schalter aus ist, diese Klemme beim Durchfahren der Ruheposition auf Plus.
Er macht also einen internen Kurzschluss des Motors (beide Kohlen mit Plus verbunden) das bremst den Schwung des Motors und er bleibt sicher in der Ruheposition stehen.

Einzige Möglichkeit die mir einfällt:
Platine mit DC- an 31b anschließen.
DC+ muss auf den Ausgang der Sicherung 1 oder auf 54 vom Motor oder Schalter.
Motor- auf 31b vom Motor. Motor+ bleibt frei.
Ich bin mir aber nicht sicher was die Elektronik davon hält, wenn sie mit DC+ an Plus und mit Motor- an Minus hängt, was ja beim Nachlauf der Fall ist.
Evtl muss man da zum Schutz noch eine Diode zwischen Motor-und 31b am SchWiMotor einbauen.
Die senkt aber halt dauerhaft die Versorgungsspannung am Motor.

Der Motor wird so aber beim Anfahren der Ruheposition immer auf voller Geschwindigkeit laufen.
Ich glaube auch dass die ganze Elektronik wenig hilfreich ist. Die alten 6v Scheibenwischermotoren wischen ja eh schon seeeeeehr langsam. Da kann man dan wählen zwischen den Geschwindigkeitsstufen „Schildkröte“, „Schnecke“ und „tektonischer Plattenbewegung“... :x

Gruß

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Marcus Plonsker »

Markus Luidl hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 11:39 pm

Ich glaube auch dass die ganze Elektronik wenig hilfreich ist. Die alten 6v Scheibenwischermotoren wischen ja eh schon seeeeeehr langsam. Da kann man dan wählen zwischen den Geschwindigkeitsstufen „Schildkröte“, „Schnecke“ und „tektonischer Plattenbewegung“... :x
Den Poti habe ich ja besorgt, weil ich nach dem Umbau auf 12V den 6V Wischermotor weiter verwende und er dabei ganz schön zügig läuft. :wink:

Ich werde es so ausprobieren und wenn ich mir den Poti zerschieße hält sich der Schaden in deutlichen Grenzen. Den Wischermotor möchte ich jedenfalls behalten.

Danke für die Hilfe, ich werde berichten...

Gruß aus Hamburg
Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 484
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Wischermotor anschließen

Beitrag von Stephan Knecht »

Markus Luidl hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 11:39 pm
Die alten 6v Scheibenwischermotoren wischen ja eh schon seeeeeehr langsam. Da kann man dan wählen zwischen den Geschwindigkeitsstufen „Schildkröte“, „Schnecke“ und „tektonischer Plattenbewegung“... :x
Praktisch ist auch die Kombination mit einem Mittelwellen-Radio. Durch den lauten Knackser bei jedem Wischerstart hat man zusätzlich eine akustische Bestätigung, dass die Wischer laufen, auch wenn sie nur sehr langsam hochzukriechen kommen...
====================================
"Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheissauto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheissauto."

Antworten