Seite 1 von 1

66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Sa Jun 29, 2019 5:36 pm
von Jürgen Klein
Moinsen ,
ist zwar kein Ghia , aber gaaaaanz nah verwandt : Mein 1966er Modell Variant aus den USA reimportiert hat folgendes Blinkrelais : SK 68 , VW-# 211 953 227B . Und einen einfachen Schalter dazu für die aktivierung der Warnblinkfunktion .

Bild

Hinten am Blinkrelais-Gehäuse kommt noch eine braune Masse-ader heraus ( die allerdings bei meinem Relais abgeschnitten und nicht auf asse gelegt war/ist . Ich denke , das Teil hat sich über die Befestigung Masse geholt per Spaxschraube und Metallring an der Befestigung .
49a ist ja als Eingang Blinkgeber auch vorhanden .
K.BL. wird C sein ( Blinkkontrolle)
30 ist Dauerplus
15 geschaltetes Plus
VL und VR sind Blinker . Aber wie angeschlossen ?

Jetzt will ich eine Ahk anbauen und brauche natürlich ein anderes Blinkrelais .
Das hat aber nur 4 belegbare Anschlüsse : 31 , 49 , 49a , C .
Wie belege ich das neue Anhänger-Blinkrelais ?

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Sa Jun 29, 2019 5:59 pm
von Michael Bär
Hilft DAS hier?

ahkblink4406.jpg


Michael

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: So Jun 30, 2019 10:29 pm
von Andreas Bergbauer
Für das neue Relais brauchst Du einen neuen Warnblinkschalter, der ab MJ 68 im Käfer etc. verbaut war. Die Umschaltung erfolgt da im Schalter, vorher war es im Relais.Komplett andere Beschaltung, nimm nen Stromlaufplan ab diesem Modelljahr als Vorlage, musst einiges umverdrahten.

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 5:49 am
von Jürgen Klein
Sowas hatte ich befürchtet ….Ich schau mal , welcher Schalter das sein soll .
Ich habe ja eine ganze Kiste voll Warnblinkschalter - auch schon sortiert - mal sehen , ob was brauchbares dabei ist .

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 8:22 am
von Andreas Bergbauer
Gibt es denn kein Warnblinkrelais mit der alten Beschaltung?
Überhaupt, 211 953 227B ist ein Relais für USA, blinkendes Bremslicht?

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 11:20 am
von Oliver Brendle
Für den Karmann Ghia war bei AHK das gleiche Warn-Blinkrelais vorgesehen wie für den T2A (211953231D)

Gibts gerade dort:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-223-8416
Blinki.jpg
Blinki.jpg (22.96 KiB) 492 mal betrachtet

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 8:52 pm
von Jürgen Klein
Hab das Ding glatt mal geordert .
US-Ausführung ist auch richtig - der Variant ist ein Re-Import . Neben diesen allgemeinen Umrüstungen wie Scheinwerfer und Standlicht gibt`s da auch viele Meter extra Kabel und Schalter , Relais und Sonstiges . Manches lasse ich drin ( Wegfahrsperre per Schalter , Batteriehauptschalter , 2(!) Radios und das CB-Funkgerät . Aber manches ist schon `raus wie der Stecker (eher Kupplung) mit Kabel im vorderen Kofferraum , mit dem der Wagen wohl Spannungsmäßig als Anhänger betrieben wurde , wenn er hinter einem Womo hing . Oder lose Boxen auf der Ladefläche , diverse Kabel in den Kotflügeln etc . Ist schon spannend , so ein erfülltes erstes Leben .

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Sa Jul 20, 2019 6:39 pm
von Jürgen Klein
Gestern mal an die Blinkgeschichte ran .
Das neue Relais 211 953 231D verdrahtet .
Dazu einen anderen Warnblinkschalter aus der Kiste geholt ( 111 953 235D) .
Die Blinkerleitungen sind jetzt am Warnblinkschalter , es gibt 2 neue Verbindungen zwischen dem WBS und dem Relais .
Batterie rein und Warnblinkschalter an : Funktioniert . Normaler Blinker funktioniert nicht . Hmmm...
Blinkerscjalter an der Lenksäile auseinander gebaut . Sauber gemacht und Kontakte leicht geschmirgelt . Adern hinab zum Steckbrett kontrolliert : Alle ok . Wieder zusammen gebaut . Hurra - Auch die Blinker funktionieren . Jedenfalls 30 Sekunden etwa . Dann : Nur noch beim herausziehen de Warnblinkschalterknopfes einmal aufleuchten und dann funkstille . Hmmm...
In meiner eigenen Kiste mit Relais noch ein paar von den gleichen Relais gefunden . Schiet - man sollte zuerst schauen , was man selber noch hat . Das war die zweite Erkenntniss des Tages ...
Das "neue" Relais dran gehängt : Alles gut - funzt jetzt . Das neue Teil ist also für die Pütz und das uralte , ewig in meiner Kiste gelegene Teil ist wieder im aktiven Dienst ....
Bevor ich das Ganze wieder fest einbaue : Die Blinkerkontrolle (KBL am Relais ; blauer dünner Draht zu den Lämpchen ) geht nicht . Hmmm...Montag mal die Lämpchen selber checken .
Wichtigste Frage : WO SCHLIESSE ICH DENN DIE BLINKERKONTROLLEUCHTE FÜR DEN ANHÄNGERBETRIEB AN ???
Am Blinkrelais habe ich noch jede Menge freie Kontakte : Ich vermute mal "K1" ist eigentlich C1 und somit meine Zusatzkontrolle bei angeschlossenem Anhänger ??
Weiters habe ich da noch die freien Kontakte : L , R , AL , AR , ML , MR ,
Die Blinklampen hängen ja jetzt am Warnblinkschalter . Jeweils vo & hi zusammen an L bzw an R .
Ich kann im Netz nichts zu den zusätzlichen Anschlüssen finden .
Weder über Auto Elektrik Klemmenbelegung , außernorm-Klemmenbelegung , in irgendwelchen Schaltplänen auf thesamba oder in meinen eigenen Ordnern , . Man müßte einen Schaltplan mit Anhängersteckdose eines späten Splittis oder frühen Bays haben . Oder eines frhen 411er . Dort sollen de Dinger für diesen Zweck verbaut worden sein . Aber es gibt nur Schaltpläne OHNE Ahk - Beschaltung samt WBS ....
Wer kann mir da weiteres zu erläutern ? Nicht , daß ich da später nochmal ran muß ...!?
Schönen Dank für die Geduld bei diesem langen Artikel ...

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 22, 2019 9:48 am
von Andreas Bergbauer
Jürgen Klein hat geschrieben:
Sa Jul 20, 2019 6:39 pm
Gestern mal an die Blinkgeschichte ran .
Das neue Relais 211 953 231D verdrahtet .
Mal ne blöde Frage:

Das "neue" Relais ist doch als pinkompatibler 1:1 Ersatz für das Alte gedacht, also musst Du doch den Warnblinkschalter gar nicht ersetzen und so schwierige Umverdrahtungen vornehmen?
Dann hättest Du doch genauso gut ein stinknormales Blinker-Relais aus dem Zubehör verwenden können.
Da gibtsdann so Zwischensockel, die über Strommessung dann noch die Anhänger-Blinkkontrolle ansteuern, fertig.

Re: 66er Vari soll Ahk-Blinkrelais bekommen ...

Verfasst: Mo Jul 22, 2019 9:51 pm
von Jürgen Klein
So , habe fertig .
Die Blinkerzuleitungen auf das Relais R + L gebrückt , die normale Blinkerkontrolle dort auch angeschlossen , die Anhängerblinker gehen auf AR und AL , die Anhängerblinkerkontrolle auf K1 . Mit simulierten Anhängerblinkleuchten funktioniert das . Wenn die Anhängerlampe ausfällt dann ist auch die Blinkerkontrolle für den Anhänger aus . Normaler Blinker funktioniert , Warnblinker auch . Das Relais wieder angeschraubt , einen Halter für den Warnblinkschalter angebaut und alles montiert . Morgen noch die Ahk-Kontrolle sauber anschließen (im Moment noch provisorisch) .
Tachobeleuchtung geht jetzt auch . Grund : Die Metallzungen , die das Instrument in Position - und die Verbindung zur Fahrzeugmasse - halten , waren ca 5mm zu kurz . Zungen ausgewechselt und gut ist .
Tachowellenschalter : Da die hintere Stoßstange zwei Bohrungen aufweißt würde ich diese gerne füllen ; und zwar mit den Gewindehalterungen zweier Rückfahrscheinwerfer . Der Wagen hat aber noch keinen Schalter am Getriebe . Lösung klar : Tachowellenschalter .
Rausgekramt - und : Passt nicht . §&$>X?2!ß=~€@
Hella 6ZZ 001 768-02 1 // 71/21-3 NOS . Aber passt nicht . Mist .
Was mach ich jetzt mit den Löchern in der Stoßstange ?? Prilblumen ? Doof .
Gerade gesehen : M12x1 .