Tankgeber/Tankanzeige

Benutzeravatar
Christian Klein
Stammposter
Beiträge: 804
Registriert: So Aug 08, 2010 12:53 pm
Wohnort: Raum Vorderpfalz

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Christian Klein »

Hallo Flori,

so sieht das innen aus, wenn du den zylindrischen Teil entfernst:

Oben:
Bild

Unten:
Bild

Der dünne Draht ist der Widerstandsdraht, von dem Andreas sprach.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Christian Klein
Stammposter
Beiträge: 804
Registriert: So Aug 08, 2010 12:53 pm
Wohnort: Raum Vorderpfalz

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Christian Klein »

Ach so:

Der dicke, schwarze Klotz ist der Schwimmer, welcher sich mit dem Tankstand auf und ab bewegt.

Liebe Grüße
Christian

Flori Slotnarin
Beiträge: 9
Registriert: Mi Jul 08, 2015 9:32 pm

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Flori Slotnarin »

Hallo Thomas Möller,

habe Bedarf an dem Tankgeber - was willst Du dafür haben - gerne auch per E-Mail unter FloriSlot@gmx.de.
Könntest Du diesen bis zum Wochenende verschicken?

VG
FS

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9818
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Schick ihm evtl. eine PN, dann bekommt erwahrscheinlich auch eine Mail von der Forensoftware.

Was war's denn nun?
Hier geht es ja auch darum, dass andere dann aus den Beiträgen einen Nutzen ziehen können und für uns, ob unsere Ratschläge richtig waren.
Man investiert ja immerhin einige Zeit, die Beiträge zu schreiben, eine Rückmeldung zum eigentlichen Fehler wäre nett von Dir. Danke!
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Rene Stolte
Beiträge: 28
Registriert: So Okt 06, 2013 11:57 am

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Rene Stolte »

Habe nun auch ein Problem mit meiner Tankanzeige (Bj. 68):

Wenn der Tank voll ist, wird an der Tankanzeige nur ca. halbvoll angezeigt. Bis vor ein paar Wochen hat noch alles 100% funktioniert. Dann schwankte er bei vollem Tank zwischen voller und halbvoller Anzeige, jetzt geht er nicht mehr über halbvoll.

Habe gerade zum Test mal das Kabel vom Tankgeber zur Anzeige getauscht und auch das Massekabel gewechselt. Das brachte keine Besserung.

Dann sollte es nun am Tankgeber liegen, oder? Besteht die Chance, den zu reparieren oder soll ich gleich einen neuen bestellen?

Bis ich den ausbaue, sollte ich aber besser wohl ein paar Kilometer fahren, damit ich den Kofferraum nicht mit Benzin fülle.

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 708
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Oliver Brendle »

....erstmal ein zusätzliches Massekabel vom Tankgeber (Schraube) ziehen.
Und dann wenns nix bringt
Mal die Ohmwerte zwischen Voll und fast Leer messen. Besser als gleich tauschen.
Grüsse
Oli
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: TDE Zweifachvergaser 2x34 PCI
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1847
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Jürgen Klein »

Das Problem ist fast immer ein Kontaktproblem zwischen dem Zinkdruckgußdeckel(Innenseite) und der Messingspiralfeder , welche den Widerstandsdraht unter Zug , also stramm , hält . Es hat sich dazwischen eine Oxidschicht gebildet , welche nicht leitet .
Die Ohmwerte liegen zwischen 3 Ohm und knapp 100 Ohm wenn der Schwimmer am anderen Ende ist .
Habe auch ein paar Geber , da ist der höhere Wert bei 180 Ohm ...
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Rene Stolte
Beiträge: 28
Registriert: So Okt 06, 2013 11:57 am

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Rene Stolte »

Habe mal den Tankgeber ausgebaut, alle Kontaktmöglichkeiten gesäubert und den Stab, auf dem sich der Schwimmer bewegt, von Korrosion befreit, damit der Schwimmer wieder leichtgängig laufen kann. Da gab es kleine Kraterlandschaften zu beseitigen.

Und jetzt zeigt die Tankanzeige wieder das an, was sie soll. :D

Danke für die Hinweise und Tips. Hat mir die Anschaffung eines neuen Tankgebers erspart :gut:

Michael Kralemann
Beiträge: 6
Registriert: So Feb 16, 2020 5:32 pm
Wohnort: Hannover

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Michael Kralemann »

Ich suche eine Lösung für das Tankproblem meines Typ 34 Bj. 61 und finde bei Eurem alten Dialog einige Ähnlichkeiten, aber es ist scheinbar nicht so eindeutig:
Die Tankuhr zeigt immer 1/4 zu wenig an, bei Reserve sind noch 15 l drin. Ein neuer Tankgeber brachte keine Änderung, ebensowenig eine Masseverbindung zum Geber. Wenn man das Kabel zwischen Geber und Uhr an Masse hält, zeigt sie sofort 1/1. Alle Bauteil scheinen also funktionstüchtig zu sein ...
Gibt es vielleicht Ideen, woran es liegen könnte?

Schöne Grüße aus Hannover
Michael

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 683
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm
Wohnort: Franken

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Berthold Flurer »

Hallo,

paßt der Geber denn zum Tank ? Wurden der Geber oder der Tank etwa schon mal ausgetauscht?

Ich kenne z.B. einen Karmann, da wurde in den USA einfach mal ein Käfertank reingefrickelt.

Nur mal so ne Idee von mir.

Gruß Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9818
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Berthold Flurer hat geschrieben:
Sa Nov 14, 2020 8:16 pm
Ich kenne z.B. einen Karmann, da wurde in den USA einfach mal ein Käfertank reingefrickelt.
Das hat sogar das Werk gemacht, und zwar zigtausendfach.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 708
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Oliver Brendle »

Berthold Flurer hat geschrieben:
Sa Nov 14, 2020 8:16 pm
Hallo,

paßt der Geber denn zum Tank ? Wurden der Geber oder der Tank etwa schon mal ausgetauscht?

Ich kenne z.B. einen Karmann, da wurde in den USA einfach mal ein Käfertank reingefrickelt.

Nur mal so ne Idee von mir.

Gruß Berthold
Tank.png
Verstehe ich nicht, im Karmann war doch immer ein "Käfer"Tank (1,2,4)...

Der einzige Unterschied war ggf. bei Nr.2 dass das Tankgeberloch verschlossen war.....
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: TDE Zweifachvergaser 2x34 PCI
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 683
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm
Wohnort: Franken

Re: Tankgeber/Tankanzeige

Beitrag von Berthold Flurer »

Dann hab ich mich falsch ausgedrückt damals, Andreas hat mich ja auch schon darauf hingewiesen.

Sorry für das Stiften der Verwirrung.

Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Antworten