Seite 1 von 1

Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Di Mai 19, 2015 1:24 pm
von Hugo Kampelmüller
Hallo!

Mein Karmann Ghia springt kalt super an!
Bei warmen Motor springt er aber dann schlecht an!
Was kann man da verbessern?

1600ccm Motor AS mit 34PIC3 Vergaser

In der Betriebsanleitung steht, bei warmen Motor mit Vollgas starten!
Das mache ich auch, aber er braucht sehr lange bis er anspringt!

DANKE!

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Di Mai 19, 2015 1:35 pm
von Andreas Bergbauer
Sofern die Startautomatik richtig tut, die Regelung der Ansaugluftvorwärmung funktioniert und es keine Dampfblasenbildung gibt: Einfach länger orgeln...

Was heißt den "schlecht"? 10Sek. orgeln z.B. ist durchaus normal.

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Di Mai 19, 2015 4:14 pm
von Hugo Kampelmüller
Andreas Bergbauer hat geschrieben:Sofern die Startautomatik richtig tut, die Regelung der Ansaugluftvorwärmung funktioniert und es keine Dampfblasenbildung gibt: Einfach länger orgeln...

Was heißt den "schlecht"? 10Sek. orgeln z.B. ist durchaus normal.
Kalt springt er gleich an!
Aber warm braucht er schon ca.10 Sekunden!
Ist das normal?

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Di Mai 19, 2015 5:35 pm
von Josef Eberhard

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Fr Mai 22, 2015 11:10 am
von Gerhard Meier
Falls Dampfblasenbildung die Ursache ist:

http://www.carpassion.com/vintage-ferra ... enoel.html

Das Zweitaktöl verhindert die Dampfblasenbildung. Am Besten einfach ausprobieren ( 100 ml auf 10 Liter ), schadet in jedem Fall nicht.

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Fr Mai 22, 2015 11:21 am
von Andreas Bergbauer
Bezüglich Dampfblasenbildung gibt es allerdings seit Jahrzehnten von VW entsprechende Alternativen.

-Dichtung für Ansaugvorwärmung mit kleinem Loch, also weniger Vergaservorwärmung
-Bakelit-Dichtungen zwischen Zylinderkopf und Hirschgeweih (Zweikanalköpfe)

Gerade letztere verhindern ein Überhitzen des Vergasers effektiv.

10 Sekunden orgeln ist schon etwas lang, kann aber durchaus sein.

Da fällt mir auch noch die Spritpumpe als Übeltäter ein (undichte Membran zieht Luft) oder das Schwimmerkammer-Nadelventilm (Vergaser kocht über) am Vergaser.

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Sa Mai 23, 2015 10:16 am
von Gerhard Meier
Andreas,

wäre nicht eine dickere Dichtung zwischen Vergaser und Hirschgeweih - statt zwischen Geweih und Zylinderköpfen - weniger aufwändig und ähnlich effektiv ? Oder eckt man dann irgendwo an? Bei meinem Fiat Dino sitzen unterhalb der Vergaser solche dicken Bakelitdichtungen.

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: Sa Mai 23, 2015 6:19 pm
von Andreas Bergbauer
Gerhard Meier hat geschrieben:Andreas,

wäre nicht eine dickere Dichtung zwischen Vergaser und Hirschgeweih - statt zwischen Geweih und Zylinderköpfen - weniger aufwändig und ähnlich effektiv ? Oder eckt man dann irgendwo an? Bei meinem Fiat Dino sitzen unterhalb der Vergaser solche dicken Bakelitdichtungen.
Klar, aber die scheint man sich selber schnitzen zu müssen, mir sind keine ferigen Dichtungen bekannt.

Re: Springt warm schlecht an!?

Verfasst: So Mai 24, 2015 4:31 pm
von Hugo Kampelmüller
Danke für die vielen Hilfestellungen!

Keine Ahnung ob ich ein Problem mit der Dampfblasenbildung habe!
Werde zuerst einmal die Variante mit dem 2Taktöl probieren!
Dichtungen von der Benzinpumpe schließe ich mal aus, die hab ich gerade neu gemacht!
Startautomatik funktioniert meiner Meinung nach auch!