Problem Gasannahme

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Mi Okt 24, 2018 1:57 pm

Hallo,

ich habe heute den Zündzeitpunkt auf 0° und dabei die LL-Drehzahl auf ca. 950 eingestellt (bei warmen Motor).
Im Leerlauf läuft er, aber wenn ich Gas gebe geht er fast aus und es gibt einen Rückschlag durch den Luftfilter.
Ich konnte den Luftstoß am Eingang des Luftfilters spüren.
Diese Einstellung funktioniert nicht.

Dann habe ich den Zündzeitpunkt auf 7,5° vor OT (LL-Drehzahl auf ca. 950) eingestellt.
Im Leerlauf läuft er gut und wenn ich Gas gebe dreht er gut hoch.

Er springt gut an, wenn der Motor warm ist und wenn er fast kalt ist.
Bei der Probefahrt läuft der Motor gut und beschleunigt auch gut.

Ich denke, dass die Einstellung mit 7,5° vor OT richtig ist, obwohl im Handbuch 0° steht.
Das ist vielleicht die Konsequenz der nicht angeschlossenen Spät-Verstellung.

Allerdings ist auch das alte Problem wieder da:
Wenn ich auch der Landstraße fahre und dann Abbremse um ab zu biegen, nimmt er nach dem Abbiegen schlecht Gas an.
Was kann die Ursache sein?


Außerdem habe ich den Benzinfilter vom Motorraum nach vorne zum Tank verlegt.


Viele Grüße
Christian

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9311
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Okt 24, 2018 3:14 pm

Christian Wilke hat geschrieben:
Mi Okt 24, 2018 1:57 pm
Allerdings ist auch das alte Problem wieder da:
Wenn ich auch der Landstraße fahre und dann Abbremse um ab zu biegen, nimmt er nach dem Abbiegen schlecht Gas an.
Was kann die Ursache sein?
Frage: Tritt das auch beim reinen Abbremsen ohne abzubiegen auf?

Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da war es Dreck im Vergaser, der beim Abbiegen die Hauptdüse verstopft hat.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Fr Okt 26, 2018 5:47 pm

Hallo Andreas,

Danke für den Tipp. Das wollte ich heute ausprobieren.
Da es bei warmen Motor auftrat, habe ich den Motor im Stand warmlaufen lassen.
Dann bin ich Rückwärts vom Hof gefahren, habe den ersten Gang eingelegt und Gas gegeben:
Der Motor hat das Gas nicht angenommen und wäre ausgegangen, wenn ich das Gas nicht losgelassen hätte.
Ich bin dann mit Standgas wieder auf den Hof gefahren und habe den Motor ausgemacht.
Nach ein oder zwei Minuten habe ich es nochmal probiert und er lief ganz gut.
Das Problem mit der Gasannahme trat auf gerader Strecke nicht auf (Abbremsen und wieder Anfahren).
In einer Rechtskurve trat es etwas auf und in Linkskurven habe ich es nicht gemerkt.
Es war allerdings nur eine kurze Fahrt (ca. 5km).

Den Vergaser hatte ich im letzten Jahr zerlegt, gereinigt und mit neuen Dichtungen wieder zusammengebaut.
Aber jetzt scheint es sinnvoll, ihn nochmal aufzumachen.

Keine Ahnung, ob es am Gemisch (Vergaser?) oder an der Zündung (Verteiler?) liegt.



Viele Grüße
Christian

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Fr Nov 02, 2018 8:14 am

Hallo,

ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die Spät-Verstellung nur im LL arbeitet und das Ziel hat, die Schadstoffe durch eine höhere Abgastemperatur zu senken. Die Spät-Verstellung verschiebt den Zündzeitpunkt um ca. 7° und hat während der Fahrt keinen Einfluss.

Daraus ergibt sich, dass sich der Sollwert von 0° (beide Unterdruckschläuche für Früh- und Spät-Verstellung angeschlossen) nach ca. 7° vor OT verschiebt, wenn der Unterdruckschlauch für die Spät-Verstellung abgezogen (und verschlossen) wird.

Ich habe den Vergaser jetzt zur Überholung an einen Profi geschickt, um diese Fehlerquelle auszuschließen.
Vorher hatte ich ihn geöffnet, konnte aber keine Verschmutzungen sehen (habe aber nur in die Schwimmerkammer geschaut).
Das wäre wohl auch zu einfach gewesen.


Viele Grüße
Christian

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Mi Dez 19, 2018 4:56 pm

Hallo,

ich habe den Vergaser zur Überholung zu einem Profi geschickt.
Er hat ihn überholt und zu mir zurück geschickt.
Leider ist er noch nicht angekommen.
Laut Sendungsverfolgung ist das Paket seit dem 30.11. in einem DHL-Paketzentrum.
Einen Nachforschungsantrag habe ich schon gestellt und auch schon bei DHL angerufen.
Sie suchen das Paket ...

Ich konnte zwei Nächte nicht schlafen.
Ich hoffe das Beste und befürchte das Schlimmste.

Falls jemand einen solchen Vergaser hat, habe ich Interesse (falls meiner nicht auffindbar ist):

SOLEX 30 PICT-3
Metallfähnchen: 113129029E
Version für US-Modell (B-Motor) mit Automatik-Getriebe
Mit 3 Unterdruckanschlüssen
Mit Absperrventil auf der rechten Seite (bei der Lima)

Unter am Flansch ist eingeschlagen: R9 342
Keine Ahnung, was das bedeutet.



Viele Grüße
Christian
Dateianhänge
KG_Restauration_3117x.jpg
Vergaser SOLEX 30 PICT -3
KG_Restauration_3116x.jpg
Vergaser SOLEX 30 PICT -3

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1726
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Wolf Kurz » Mi Dez 19, 2018 6:56 pm

Dann drück ich mal ganz fest die Daumen, dass er als "Weihnachtsgeschenk" noch ankommt.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2077
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Andreas Dierkes » Do Dez 20, 2018 10:57 pm

Christian Wilke hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:56 pm
... Falls jemand einen solchen Vergaser hat, habe ich Interesse (falls meiner nicht auffindbar ist):

SOLEX 30 PICT-3
Metallfähnchen: 113129029E
Version für US-Modell (B-Motor) mit Automatik-Getriebe
Mit 3 Unterdruckanschlüssen
Mit Absperrventil auf der rechten Seite (bei der Lima) ...
Hallo Christian,

ich denke der Vergaser kommt noch an. Die Post hat ja vor Weihnachten ein Vielfaches an Paketen auszuliefern, da dauert das eine oder andere schon mal a bisserl länger.

Und wenn nicht, hab ich noch einen NOS Vergaser (30 PICT3) liegen, den ich abgeben könnte. Ob die Anschlüsse zu Deinem Motor passen, kann ich nicht sagen. Ich schau am Wochenende mal nach.

Luftgekühlte Grüße
Andreas

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Mo Jan 07, 2019 6:43 pm

Hallo Andreas,

ich habe dir eine PN geschickt.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2077
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Andreas Dierkes » Di Jan 08, 2019 2:19 am

Hallo christian,

hier sind ein paar Fotos. Bei Fragen einfach melden.

Gruß Andreas
IMG_5351.JPG
IMG_5353.JPG
IMG_5353.JPG (55.25 KiB) 829 mal betrachtet
IMG_5354.JPG
IMG_5354.JPG (53.73 KiB) 829 mal betrachtet
IMG_5355.JPG
IMG_5355.JPG (52.11 KiB) 829 mal betrachtet
IMG_5356.JPG

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 347
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » So Jan 20, 2019 11:24 am

Hallo,

ich habe ein Schreiben von DHL bekommen. Sie habe die Suche aufgegeben und mir die Kosten für die Vergaser-Überholung erstattet. Ich habe Einspruch eingelegt, weil ich auch die Kosten für die Wiederbeschaffung eines neuen Vergasers erstattet bekommen möchte.

Jetzt bin ich also auf der Suche nach einem Vergaser mit der Nummer: 113129029E

Für jedes Angebot und für jeden Tipp bin ich sehr dankbar.
Bei den üblichen Teilehändlern habe ich schon angefragt.
Ich möchte unbedingt einen originalen von Solex und keinen Nachbau.

Erst wenn ich wirklich keinen mit der Nummern 113129029E bekommen kann, kommt Plan B.
Dann würde ich eine ähnlichen nehmen und ihn umbauen lassen. Hoffentlich funktioniert das.

Hätte ich das geahnt, wäre ich die 600 km gefahren und hätte den Vergaser persönlich abgeholt.
So ein Ärger ...



Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3174
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » So Jan 20, 2019 11:39 am

Christian Wilke hat geschrieben:
So Jan 20, 2019 11:24 am
Jetzt bin ich also auf der Suche...
Puh, das wird nicht einfach... viel Glück

https://www.ralfs-vw-teile.de (gebraucht)
https://www.ruddies-berlin.de/ (Neuteile)
https://www.thesamba.com/vw/classifieds/search.php (derzeit nix zu finden - auch nicht auf ebay)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9311
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Andreas Bergbauer » So Jan 20, 2019 6:42 pm

Falls Du eine Basis zum aufbereiten bzw. umbauen brauchst, ich habe einen zerlegten Vergaser hier, einen 30-PICT-2, VW-Nr. 237-1 (113 029 129 A) .
Den kannst Du gegen ein kleines Entgelt haben.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1726
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Wolf Kurz » Mo Jan 21, 2019 11:33 am

Die Suche habe ich an einen Bekannten weitergegeben und warte auf die Antwort.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1726
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Wolf Kurz » Mo Jan 21, 2019 6:19 pm

Wolf Kurz hat geschrieben:
Mo Jan 21, 2019 11:33 am
Die Suche habe ich an einen Bekannten weitergegeben und warte auf die Antwort.
Leider auch keinen passenden gefunden. :x
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 702
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Oliver Brendle » Di Jan 22, 2019 2:23 pm

Für die Suche hier noch die Daten zu Deinem Vergaser Solex 30 PICT-3 VW 227-1
für 1/1600 US-Ausführung M157
ab B 6 000 001.
Die Kennung VW 227-1 ist am Fuss.
M157 heißt Abgasregelanlage: Abgasrückführung, Nachverbrennung (USA)
113129029E Blatt 1.jpg
113129029E Blatt 2.jpg
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Antworten