Problem Gasannahme

Gast

Problem Gasannahme

Beitrag von Gast » Fr Aug 29, 2008 11:49 pm

Hallo,
da neu hier, kurze Vorstellung des Fahrzeugs: KG, Typ 14, EZ 1/70 in rot mit schwarzem Dach, als Besonderheit Golde-Schiebedach, Motor 1,3L 32KW 44 PS.

Und da sind wir beim Problem: Kalt wie warm "verzögert" der KG die Gasannahme, man hat das Gefühl als ob er sich erst "verschlucken" würde, um dann entweder nach Rücknahme des Gaspedals oder bei Beibehaltung nach vorne zu stürmen. Zündungsteile von Läufer/Verteilerkappe bis zu den Zündkerzen komplett neu, Ventile vom alten Käferexperten neu eingestellt.

Für Ideen/Hinweise zur Verbesserung des Motorlaufs bin ich dankbar. :roll:

Grüße

Benutzeravatar
Ralf Fiegenbaum
Stammposter
Beiträge: 1123
Registriert: Mo Feb 26, 2007 10:52 am
Wohnort: Bad Salzuflen
Kontaktdaten:

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Ralf Fiegenbaum » Sa Aug 30, 2008 9:02 am

Hallo !
Das hört sich nach einem Vergaserproblem an .
Ich würde mal die Beschleunigerpumpe kontrollieren . Evtl. ist die Membran gerissen .

Grüße zurück ,
Ralf
FLEISCH IST MEIN GEMÜSE !!!

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von peter bratanow » Sa Aug 30, 2008 11:17 am

Willkommen im Forum,

auch meine Gedanken liefen zum Vergaser hin.
Ich hatte anfänglich ähnliche Pobleme,
habe darauf hin den Vergaser demontiert und gründlichst gereinigt,
eine neue original Benzinpumpe eingebaut
und jetzt läuft er wie ein Kätzchen!

Wir sind hier eine große Familie und sprechen uns mit den wahren Namen an! :wink:


Luftgekühlte Grüsse aus dem Ländle
Peter

Gast

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Gast » So Aug 31, 2008 10:02 pm

Hallo,

1. Erst mal danke für die bisherigen Tips, die ich im Laufe der kommenden Woche verfolgen werde. Rückmeldung erfolgt.

2. Ich freue mich, in der "großen" Familie aufgenommen zu sein und wollte auch keinen Hehl aus meiner Identität machen. Ich bin Dirk Wehmeier und komme aus dem Kreis Herford in der Nähe von Bielefeld, OWL, wobei der KG eigentlich meiner "Chefin", also meiner Frau gehört. Wenn der Forenmaster die Möglichkeit eröffnet, nehme ich gerne das Angebot des persönlichen Benutzernamens an.

3. Ich habe Euren Antworten schon entnommen, dass einige in direkter räumlicher Nähe sind (Bad Salzuflen, OWL). Gibt es die Möglichkeit eines persönlichen Treffens oder seid Ihr z.B. in der IG Lippe organisiert?

4. Bilder vom KG folgen.

Grüße
Dirk

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von peter bratanow » So Aug 31, 2008 11:33 pm

@ Udo,

echt toll Dein Karmann > bin schon gespannt wann ich Liselotte das erste Mal in Natura sehen darf!
Hast Du ne Bezugsquelle für die Weiswandreifen?

Luftgekühlte Grüsse aus dem Ländle
Peter

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von peter bratanow » Mo Sep 01, 2008 12:08 am

@ Udo,

ich habe bei einem Händler in meiner Nähe gefragt
> da soll ein Reifen € 220,00 kosten!
Ich glaube es war ein Firestone Classic mit 20mm Weisswand! :cry:
Was kosten die in Amerika?


Luftgekühlte Grüsse aus dem Ländle
Peter

Benutzeravatar
Mike Rausch
Stammposter
Beiträge: 231
Registriert: Sa Apr 05, 2008 7:43 pm
Wohnort: 66606 St. Wendel

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Mike Rausch » Mo Sep 01, 2008 3:29 pm

Hallo Dirk und herzlich willkommen! :D

Hatte anfangs auch ähnliche Probleme mit meinem Motor (1300er, Kennbuchstabe F).
Kontrolliere, bzw. verändere mal die Einspritzmenge der Beschleunigerpumpe, bei meinem Solex 30 PICT-1 sind in der Betätigungsstange der Beschleunigerpumpe mehrere Löcher zum einsetzen des Splints, womit dann die Kraftstoffmenge beeinflußt wird.
Bei meinem wurde zuviel Kraftstoff eingespritzt, so daß ich nach jedem Gangwechsel seeehr gefühlvoll gas geben mußte.
Jetzt is gut! :P

Grüße,
Mike

Gast

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Gast » Di Okt 14, 2008 10:06 am

So, jetzt mal zum aktuellen Stand und erfolgreicher Fehlerbehebung:

Nach Ultraschallreinigung des Vergasers und Ausstattung mit einem neuen Dichtsatz (Membran der Beschleunigerpumpe war sichtbar nicht defekt) bestand das Problem, dass bei "Trockenübung" über die Beschleunigerpumpe (weiterhin?) kein zusätzlicher Kraftstoff eingespritzt wurde. Als Problem stellte sich dann das festsitzende Kügelchen in der Schwimmerkammer in der Leitung zur Beschleunigerpumpe heraus: Verschluß in der Kammer mit kleiner Schraube und Hitze entfernt, Kügelchen gesäubert und wieder eingesetzt und volles Erfolgsgefühl ... Beschleunigerpumpe macht das, was sie soll.

Die weiteren Einstellarbeiten am Vergaser hat freundlicherweise Ralf Fiegenbaum übernommen: Dir noch einmal meinen allerherzlichen Dank dafür und für unser Treffen am Wochenende. :mrgreen:

Grüße
Dirk Wehmeier

Benutzeravatar
Michael Jansen IG Lippe
Stammposter
Beiträge: 1710
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:59 pm
Wohnort: Kleve / NRW

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Michael Jansen IG Lippe » Di Okt 14, 2008 1:22 pm

Hallo Dirk ! :)
Ist doch eine tolle Erfolgsmeldung !
Wie Du siehst, erhät man hier Rat und Tat !
Toller Einsatz vom Ralf ! :wink:
Michael

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11425
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Di Okt 14, 2008 1:45 pm

Hallo Dirk,

... und besonders schön ist es, wenn alle im Forum am Ende auch über die Ursachen und Fehler-Beseitigung wieder eine Rückmeldung erhalten ... :wink:

Vielen Dank dafür. :D
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Ralf Fiegenbaum
Stammposter
Beiträge: 1123
Registriert: Mo Feb 26, 2007 10:52 am
Wohnort: Bad Salzuflen
Kontaktdaten:

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Ralf Fiegenbaum » Di Okt 14, 2008 5:34 pm

Nicht zu Danken !!!
Gern geschehen !!!

Ich hoffe , Dein Sohnemann war des Abends nicht zu quirlig ;-)
Der kann vielleicht schlafen :shock: :mrgreen:
FLEISCH IST MEIN GEMÜSE !!!

Gast

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Gast » Mi Okt 15, 2008 9:56 am

... ich kann meinen Sohn gut verstehen. Was gibt es schöneres als in einem Karmann sanft zu entschlummern.

Grüße
Dirk

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Michael Bär » Mi Okt 15, 2008 11:24 am

Karmann-rot-schwarz hat geschrieben:... ich kann meinen Sohn gut verstehen. Was gibt es schöneres als in einem Karmann sanft zu entschlummern.

Grüße
Dirk
"ent-" oder "ein-" ??? :wink: :wink: :wink:
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Gast

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Gast » Mi Okt 15, 2008 5:59 pm

Hallo Michael,

in diesem Falle "ein", d.h. mit Aufwachfaktor. Über die andere Variante sollte man aber langfristig nachdenken.

Nicht-ernstgemeinte Grüße
Dirk

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Problem Gasannahme

Beitrag von Christian Wilke » Sa Jun 23, 2018 7:52 pm

Hallo,

ich habe auch das Problem, dass der Motor das Gas etwas verzögert annimmt.
Die Membran der Beschleunigerpumpe ist neu (und alle Dichtungen auch).
Nun möchte ich überprüfen, ob Feder und Kugel des Ventils für die Beschleunigerpumpe in Ordnung sind.
Wie kommt man an Feder und Kugel heran?
Von der Schwimmerkammer aus sind sie mit einem Messingstopfen verschlossen. Muss der raus? Wie?
Außen am Vergasergehäuse gibt es auch noch einen kleinen Messingstift. Muss der raus? Wie?
Hat jemand einen Tipp?

Es ist ein Solex 30 PICT-3 vom 1,6l Motor (B) mit Automatik.



Viele Grüße
Christian

Antworten