Gemischeinstellung

Antworten
Helge-Falk Chladek
Beiträge: 3
Registriert: So Apr 07, 2019 8:53 pm
Wohnort: Berlin

Gemischeinstellung

Beitrag von Helge-Falk Chladek »

Hallo Zusammen,

Im Zuge der winterlichen Wartungsarbeiten habe mir mal das Kerzenbild bei meinen KG 1500er anschaut: schwarz wie die Nacht bei allen vieren, also denke ich das Gemisch ist zu fett. Grundsätzlich überlege ich ja auch, mir zur Einstellung des CO Gehalts den CO Messer von Gunson zuzulegen, wurde ja auch schon hier besprochen:
viewtopic.php?p=114843#p114843

Nun hat mir ein Kollege von der Gunson Colortune "Diagnosezündkerze" berichtet:

http://www.gunson.co.uk/product/G4074

Habt ihr Erfahrungen mit dieser "Diagnosezündkerze" bzw. kann man damit wirklich einfach und effektiv das Gemisch optimal einstellen? (mal von Zugänglichkeit/Sichtbarkeit der Zündkerzen bei unseren KG Motoren abgesehen......)

Danke und Grüße
Helge
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-01-20 um 23.20.50.png

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 490
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Gemischeinstellung

Beitrag von Gerhard Meier »

Ich hatte/habe gunson an Reihenmotoren und V-Motoren im Einsatz. Das Verbrennungsbild funktioniert aber nur, wenn der Motor in Ordnung ist und kein Öl verbraucht. Sobald zusätzlich Öl verbrannt wird, ist das Zündungsbild immer orangelastig, gleichgültig, wie mager eingestellt wird. Letztlich kann das zu einer zu mageren Einstellung führen.

Den Käfer/Karmann stellt man besser nach alter Väter Sitte am Vergasser bei warmem Motor ein, Voraussetzung, Bedüsung und Zündzeitpunkt sind korrekt:

1. Stufenscheibe so einstellen, dass die Anschlagschraube bei geöffneter Drosselklappe minimales Spiel zum Anschlag hat.
2. Umluftregulierschraube auf ca. 1000 U/min drehen
3. (darunter sitzende) Lerrlaufgemischregulierschraube in kleinen Schritten drehen, bis höchste Drehzahl erreicht ist, dann minimalst zurückdrehen.
4. Umluftregulierschraube auf ca. 850 -900 U/min zurückdrehen.

Sind dann die Kerzen noch rabenschwarz, verbrennt der Motor mutmaßlich etwas Öl....

Nur für die Käfermotoren würde ich mir gunson nicht zulegen.

Stefan Neugebauer
Beiträge: 10
Registriert: Di Aug 27, 2019 7:14 pm
Wohnort: Hermann Löns, die Heide brennt

Re: Gemischeinstellung

Beitrag von Stefan Neugebauer »

... also ich würde immer auf Lambda gehen.

https://de.wikipedia.org/w/index.php?ti ... vg&lang=de

So etwas z.B.

https://www.ebay.de/itm/362892287602

Und klar sollte der Ölverbrauch sind in Grenzen halten.

Die hier angesprochenen Vergasereinstellungen funktionieren auch nur so gut, wie der Vergaser noch ist.
Im Leerlauf einen Vergaser einzustellen mag einigermaßen funktionieren, wenn er noch "neu" ist. Wenn aber irgendeine Bohrung (im Teillastsystem) dicht ist, kann es zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Bis hin zu magerem Lauf im Vollast Bereich, was über kurz oder lang den Motortod nach sich zieht. Lieber etwas zu fett, als etwas zu mager.
Weiterhin muss das gesamte System angeschaut werden. Eine nicht mehr gut arbeitende Zündspule kann auch Ursache sein.

Gruß
Stefan

Antworten