Getriebeglocke

Antworten
Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 788
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Getriebeglocke

Beitrag von Hans Weberhofer » Mi Sep 11, 2019 9:08 pm

Hallo zusammen!
Frage ist der Durchmesser, Abstand der Bohrungen und Starteraufnahme der Getriebeglocke wo der Motor angeflanscht wird immer gleich.
Es geht mir um Typ1 Motoren der 50iger und 60iger Jahre.
Wenn es Unterschiede gibt dann nur von 6 bzw. 12Volt oder?

Bild
Quelle: Harald Krause / Käfer (Danke)

Gruß
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_For ... /Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3574
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Getriebeglocke

Beitrag von Michael Bär » Mi Sep 11, 2019 9:47 pm

Die eingegossenen Ausrückwellenkonsolen sind unterschiedlich.
Mitunter dicker, da gibt es Probleme mit der Schwungscheibe/Druckplatte.

Motorbolzenmaße sind identisch.
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 452
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Getriebeglocke

Beitrag von Stephan Knecht » Do Sep 12, 2019 7:48 am

..ein 130er Schwungrad in eine vor-1966 Getriebeglocke zu bringen bedingt meines Wissen leichte Flex-Arbeiten an der Glocke, ist aber möglich. Die haben das beispielsweise gemacht: https://www.motor-talk.de/forum/130-zah ... 60744.html
====================================
Schreiben auf dem Handy = Dank Rechtschreibfehlern ausreichend verschlüsselt

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 788
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: Getriebeglocke

Beitrag von Hans Weberhofer » Do Sep 12, 2019 7:46 pm

Michael und Stephan,
vielen Dank für die Infos, das hilft mir schon weiter!

SG
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_For ... /Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Benutzeravatar
Harald Krause
Stammposter
Beiträge: 169
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Getriebeglocke

Beitrag von Harald Krause » Do Sep 12, 2019 10:27 pm

130er Schwungrad in ein 61er Getriebe geht nur mit Nacharbeit, ist aber machbar .
Motor so weit aufstecken bis er klemmt , dann Motor mit der Hand durchdrehen.
Da wo Schleifspuren zu sehen sind, muß Material abgefräst werden.
Stabschleifer mit groben Hartmetalfräser funktioniert gut.
Achtung die Alu-Magnesiumspäne brennen wie Zunder.

Antworten