"043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Antworten
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9337
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

"043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Feb 19, 2019 10:54 am

Beim Zusammenbauen meines "neuen" Motors verwende ich die 2009 gekauften "043" er Zylinderköpfe mit langen Kernzengewinden wieder.

Diese haben an den Einlassventilen moderne Ventilschaftdichtungen mit Zugfeder, so wie diese:

Bild

Damals dache ich mir "toll, mal eine Verbesserung", denn ich habe bisher keine Käfer-Köpfe in der Hand gehabt, die überhaupt Ventilschaftdichtungen hatten.

Nur: Die Dichtungen waren jetzt alle kaputt, der obere Kragen mit der Feder komplett abgerissen.
Ich vermute, dass der größere Hub der Engle W100-Nocke, die drin war, die Dichtungen faktisch zusammengehauen hat...
Fazit: muss ich weglassen...

Jetzt die Fragen:

Warum haben Käfer-Zylinderköpfe ab Werk keine Ventilschaftdichtungen? (Ich habe in Teilelisten nur "Öl-Abstreifringe" gefunden)
Wiesö bläut es dennoch nicht?
Was sind das für 043er Zylinderköpfe, die aktuell verkauft werden? Letzter Mexico-Entwicklungsstand?
Wieso haben diese Ventilschaftdichtungen, aber warum nur am Einlass?
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Burkhard Heeß
Beiträge: 29
Registriert: Do Sep 04, 2014 3:04 pm

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Burkhard Heeß » Di Feb 19, 2019 12:25 pm

Hallo Andreas, habe mir bei meiner Motorkomplettsanierung im November Doppelkanal 043 Standard mit langen Kerzengewinden + Ventilesatz usw. von der bekannten Motorenschmiede in Isselburg gegönnt. Übrigens sehr schön und sauber verarbeitet Ware. Waren keine Ventilschaftdichtungen oder Ölabstreifringe dabei, aber in meinen Schrauberunterlagen erwähnt, deshalb hatte ich da mal kurz angerufen. Nettes Gespräch mit dem Fachmann, Fazit: die Dinger liegen früher oder später als Brösel irgendwo rum. Braucht man nicht, weglassen.
So hab ich's gemacht, Motor hat die ersten Runden ohne Blaurauch gedreht, Langzeittest startet allerdings erst jetzt ....
Welchen Entwicklungsstand die Köpfe haben weis ich nicht, aber kannst ja mal in Isselburg anrufen, die sind sehr nett und geben sicher Auskunft.
Gruss Burkhard
Dateianhänge
Zylinderkopf neu.jpg

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3573
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Michael Bär » Di Feb 19, 2019 12:35 pm

Burkhard Heeß hat geschrieben:
Di Feb 19, 2019 12:25 pm
...von der bekannten Motorenschmiede in Isselburg...
Grins, habe ich demnächst - als künftiger Münsterländer - direkt fast fußläufig vor der Haustür, mal sehen, ob man da auf Gedanken kommt... ;)

Michael

Zurück zum Thema...
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9337
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Feb 19, 2019 1:04 pm

Burkhard Heeß hat geschrieben:
Di Feb 19, 2019 12:25 pm
Fazit: die Dinger liegen früher oder später als Brösel irgendwo rum. Braucht man nicht, weglassen.
Hehe, genau so dachte ich es mir. Danke für die Bestätigung! :gut:

Deine Köpfe scheinen ja nachbauten zu sein, kein VW-Logo oder Artikelnummer.
Ahnendorp hat ja eine Megaauswahl an Zylinderköpfen, diese scheinen aber alle Nachbauten zu sein, oder?
Bin aber sicher, dass die Qualität dort stimmt.

Meine von 2009 sind (noch?) originale Mexikaner, damals 250 EUR/Stück.
Kamen von Werk34 oder CSP, meine ich.

Trotz vieler Magerfahrten mit verstellten Vergasern in 10 Jahren und nach zigtausend km keine Risse, nichts.
Langgewinde und kleinere Ventile ist wohl das Zauberwort. Die kleineren Ventile fallen bei Doppelvergasern nicht so ins Gewicht, ich will ja wieder einen robusten Alltagsmotor mit dem gewissen "Zusatzwumms" und nicht 120 PS aus 1776 ccm Hubraum. Er läuft auch so 180, das ist eh zu viel. :unbekannt:
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9337
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Feb 19, 2019 6:16 pm

Nachtrag: Was 10 Jahre so alles ausmachen!
Ich habe aus Interesse gesucht und keinen Standardhändler mehr gefunden, der neue, original VW Zylinderköpfe anbietet !
Schon gar nicht mit langem Kerzengewinde.

Anscheinend sind die Lagerbestände erschöpft. Mögen meine Köpfe nochmal 10 Jahre halten!
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Heiko Bilo
Beiträge: 53
Registriert: Mo Nov 04, 2013 8:38 pm

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Heiko Bilo » Di Feb 19, 2019 8:50 pm

Hallo Andreas,

ich versuche mal die Frage zu beantworten....

Warum haben Käfer-Zylinderköpfe ab Werk keine Ventilschaftdichtungen? (Ich habe in Teilelisten nur "Öl-Abstreifringe" gefunden)
Wiesö bläut es dennoch nicht?


Ventilschaftabdichtungen haben die Funktion Öl welches sich am Ventilschaft befindet abzustreifen damit es nicht am Schaft vorbei angesaugt und verbrannt werden kann, wer kennt nicht noch die alten 02er und 3er von BMW....
Durch die Bauweise der liegenden Ventile kann am Ventilschaft keine nennenswerte Menge Öl stehen und somit kann auch keines angesaugt werden. Bei der hängende Bauweise steht je nach Bauweise des Zylinderkopfes die Ventile in einem Ölsee und der wird bei größeren Unterdruck (geschlossene Drosselklappe und Schiebebetrieb) am Schaft vorbei angesaugt, daher das bekannte Bläuen wenn plötzlich wieder Gas gegeben wir.
Deshalb sind beim Boxer Abstreifringe nicht unbedingt notwendig.

So Schlaumaierfunktion wieder ausgeschaltet...

Gruß Heiko

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9337
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Di Feb 19, 2019 9:06 pm

Danke für die Erklärung! Das leuchtet ein, die bläuenden M10 Vierzylinder kenne ich auch noch...
Allerdings sind auch die liegenden Ventile des Käferboxers "hängend" per Definition, aber das tut ja nichts zur Sache der wirklichen Einbaulage...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Heiko Bilo
Beiträge: 53
Registriert: Mo Nov 04, 2013 8:38 pm

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Heiko Bilo » Mi Feb 20, 2019 5:03 pm

Es gibt die Begriffe "hängend und stehend" Ventile, dies gibt die Anordnung der Ventile zum Zylinder an, egal ob der Zylinder steht, liegt oder sternform hat.
Bei den hängenden ist der Schaft oben und der Teller unten, bei den stehenden ist der Teller oben.

Die SV-Ventilsteuerung (Side Valves) oder Seitenventil-Anordnung bezeichnet eine Bauweise beim Viertaktmotor, bei der die Ventile seitlich neben den Zylindern angeordnet sind. Für diese Bauweise wird auch die Bezeichnung stehende Ventile verwendet, im angelsächsischen Sprachraum dominiert die Bezeichnung Flathead, worin die besonders niedrige Bauform des Zylinderkopfes zum Ausdruck kommt
(Wikipedia)

Gruß Heiko

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9337
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Feb 20, 2019 8:14 pm

...äh, ja, aber wir redeten von "hängend" gegen "liegend", liegend gibt es also per Definition nicht. Nur stehend.

Oje, wenn man das aus dem Zusammenhang reißt...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3573
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: "043" Zylinderköpfe mit Ventilschaftdichtungen?

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 21, 2019 2:10 pm

Tja, wenn "Gockel" ausschnittsweise scannt, dann stehst du bei den Amis auf dem Index.... :lol: :lol:
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Antworten