Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Antworten
Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Oliver Brendle » Do Jan 11, 2018 2:14 pm

Hallo Ihr Lieben

ein gutes neues Jahr Euch allen :bier:

Hat jemeand schon die Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm von AA Performance im Einsatz?
Gbas irgendwelche "Überraschungen"? (Qualität)

Liebe Grüße und Danke

Oliver
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Jan 11, 2018 3:50 pm

Lass es bleiben mit den Slip-In Sätzen. Die Wandstärke ist zu dünn, die sind viel empfindlicher gegen Überhitzung, werden dann gerne oval.
Gerade beim H-Motor mit Ölkühler im Weg zur Kühlung des 3. Zylinders eine schlechte Idee.

Ich weiß, es gibt hunderte zufriedene "Slip-Iner", die fahren den Motor aber nicht entsprechend der Zusatzleistung, die sie ihm damit gönnen wollen, sprich, es ist nur Show.
Mein Motor war erst mit richtigen 90,5er und aufgespindeltem Gehäuse standfest. Meine damals 1996 original Mahle 1678er haben genau ein Jahr gehalten, dann gabs Klappern. Ob AA Performance oder was auch immer draufsteht, das Prinzip des Aufbohrens ist schlecht.
Das Zylinderhemd ist bei den Slip-Ins so dünn, dass man es mit zwei Fingern abbrechen kann.

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 96
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Harald Krause » Do Jan 11, 2018 7:48 pm

Hallo
Die dickwandigen Zylinder von AA sind OK,fahre ich auch im Stickshift.
Das Zylinderhemd ist sehr dünn,das hat aber aber meiner Meinung nach
keinen Einfluß auf das Laufverhalten. Ich hatte nur bedenken wegen zu
geringer Dichtfläche im Zylinderkopf.Für einen mild getunten Motor sind
die Zylinder OK. Für einen Rennmotor würde ich auch andere Teile verbauen.
Auf den Shopseiten von Orra oder Eckstein sind die Zylinder beschrieben.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Oliver Brendle » Fr Jan 12, 2018 10:59 am

Vielen Dank für die Info,

ich denke mit meinem AS Motor (Austausch) als Basis ist dass soweit ok.
Lange Vollgasfahrten gibt es bei mir sowieso nicht d.h Leistung wird nur kurzfristig abgerufen.
Haben ist halt besser wie brauchen.


...und selbst wenn die Kolben nur 50.000km halten ist dass mehr als 5 Jahre!


Grüssle

Oli
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Jan 12, 2018 2:32 pm

Waaaas? Ausgerechnet Du hast keinen Originalmotor drin? :unbekannt: :unbekannt: :unbekannt:

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Oliver Brendle » Sa Jan 13, 2018 12:44 am

Ups....ja tatsächlich...der Motor wurde ca.1975 getauscht. Hat mich tatsächlich am Anfang gestört....
Aber der AS läuft einfach klasse ist kein Hitzkopf und lässt sich im Alltag gut fahren.
Vielleicht ein H als Reserve Motor? Hab ja noch ein wenig Zeit , die Kompression ist noch ok kein Rasseln die Rohre sind etwas feucht....

Muss eigentlich die 1679 Zylinder ausgelitert werden?

Irgendwelche Erfahrungen mit Serienvergaser? die Standarddüse wird ja nicht mehr ausreichen oder?

Gruss & Danke
Oli
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Andreas Bergbauer » Sa Jan 13, 2018 9:00 am

Oliver Brendle hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 12:44 am
Muss eigentlich die 1679 Zylinder ausgelitert werden?
Irgendwelche Erfahrungen mit Serienvergaser? die Standarddüse wird ja nicht mehr ausreichen oder?
Wenn Du an den Zylinderköpfen nichts veränderst, musst Du nicht auslitern.
Das muss man nur, wenn man die Brennräume umgestaltet.

Zum Vergaser kann ich leider nichts sagen, da ich auf den veränderten Motoren von Anfang an meine "Dellos" drauf hatte.

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 96
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Harald Krause » So Jan 14, 2018 9:25 am

Hallo,
durch die größere Bohrung steigt die Verdichtung leicht an. Durch auslitern könntest Du das Verdichtugsverhältnis genau ausrechnen.
Zu Deiner Vergaserfrage ;welchen Vergaser hast Du montiert ? Sind die Düsen im Vergaser Original ? Welchen Luftfilter fährst Du ?
Selbst was auf den Düsen draufsteht muß nicht stimmen ,habe meine Düsen früher auch immer nur aufgerieben. :steine:
Baue am besten gleich auf K+N um und stimme Deinen Motor so ab. In der Bucht gibt es einen "Solex Profi Abstimmset (12 Düsen)"
da kannst Du ausprobieren. Meistens wird eine größere Hauptdüse verwendet , Leerlauf und Luftkorreturdüsen für den Übergang.
Sollte dein Vergaser ausgeschlagen sein ist ein abstimmen fast nicht möglich !
Dann würde ich den Vergaser zu Herrn Wensing schicken und überholen lassen.
Der kommt dann mit den richtigen Düsen zurück.
Gruß
Harald

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Andreas Bergbauer » So Jan 14, 2018 1:30 pm

Höhere Verdichtung ist total egal, da es kein Normalbenzin mehr gibt.

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Oliver Brendle » Mo Jan 15, 2018 9:23 am

Nochmals vielen Dank :thumb:

Der Original Vergaser (34-3 Solex) werde ich behalten bzw. vom Herrn Wensing demnächst aufarbeiten lassen (ist sowieso so geplant)
Die 130er (Serien)Hauptdüse wird dann nach Kolbenumbau angepasst...(lt. Erfahrungsbericht der Käferaner 137,5) die Abstimmung wg. passender Düse erfolgt dann Final nach Umbau...
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 562
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Oliver Brendle » Mo Jan 15, 2018 11:02 am

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
So Jan 14, 2018 1:30 pm
Höhere Verdichtung ist total egal, da es kein Normalbenzin mehr gibt.
Andi was macht Dein Kolbenkipper? Würzburg steht doch an....
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Erfahrung Kolben & Zylinder 1678 ccm 88 x 69 mm AA Performance

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mo Jan 15, 2018 6:07 pm

Oliver Brendle hat geschrieben:
Mo Jan 15, 2018 11:02 am
Andreas Bergbauer hat geschrieben:
So Jan 14, 2018 1:30 pm
Höhere Verdichtung ist total egal, da es kein Normalbenzin mehr gibt.
Andi was macht Dein Kolbenkipper? Würzburg steht doch an....

Ich fahre weiter, Ölverbrauch, Öldruck und Kompression alles gut, ob es Kolbenkipper oder was mit den Stößeln ist kann ich nicht sagen.
Da ich bis Juli sicher noch ein paar tausend Kilometer fahren werde, wird es sich zeigen, entweder verreckt was oder es hält die 800 Würzburg-km auch noch aus.
Ich tippe auf "aushalten".

Ich muss bis Würzburg ein paar Roststellen behandeln, das ist wichtiger. :mrgreen:

Antworten