Tankentlüftung

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1649
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Jürgen Klein » Mo Apr 16, 2018 6:15 am

Und da der Durchmesser der gleichen sein werden wie beim Typ 3 kann ich gebrauchte dicke Typ 3 - Schläuche anbieten . Wie lang soll denn das Teil sein ? Abschneiden kann man immer ......
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Torsten Bellaire
Beiträge: 59
Registriert: Fr Dez 25, 2015 4:39 pm

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Torsten Bellaire » Do Apr 19, 2018 8:07 am

Hallo zusammen,
habe jetzt das Schlauchkit von Werk 34 bekommen, ist allerdings nur der dicke Schlauch. Muss ich wohl den dünnen ausbauen und vermessen.
Gruß
Torsten

Torsten Bellaire
Beiträge: 59
Registriert: Fr Dez 25, 2015 4:39 pm

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Torsten Bellaire » Mi Mai 16, 2018 12:03 pm

Habe jetzt den dicken Schlauch gewechselt, stinkt aber immer noch beim fahren einer Linkskurve nach Benzin. Würde jetzt noch gerne den dünnen Schlauch wechseln, sind aber leider keine Schellen zum abschrauben dran. Weis jemand, wie man diesen Schlauch zerstörungsfrei deinstalliert?
Danke
Torsten

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8815
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Mai 16, 2018 12:23 pm

Hä?
Einfach abziehen, etwas drehen dabei. Wenn er dabei bricht, war es sowieso schon hin.

Torsten Bellaire
Beiträge: 59
Registriert: Fr Dez 25, 2015 4:39 pm

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Torsten Bellaire » Mi Mai 16, 2018 3:19 pm

Hi kann mir jemand sagen wie der kleinere Schlauch benannt ist?
Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 940
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Jörn Beutel » Mi Mai 16, 2018 6:58 pm

Torsten,
"Linkskurve stinkt" heisst mM das der ENTLÜFTUNGSSCHLAUCH entweder fehlt oder durch ist. Das ist keiner der auf Deinem Bild abgebildeten, sondern der lange (2-3m), der auf dem Foto mit dem Tank oben, am Anfang des Threads zu, sehen ist
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8815
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 17, 2018 9:18 am

Mach halt die Schellen auf (Aufzwicken) und ersetze sie danach durch neue. Ist doch kein Problem.
Ansonsten hat Jörg vollkommen recht: Der Benzingeruch kommt zuallererst von porösen Entlüftungsschläuchen, die sich bei Linkskurven mit Sprit füllen.
Der eine Schlauch ab dem T-Stück geht ja wieder in den Tank zurück, der eigentliche Entlüftungsschlauch ist hingegen so hoch verlegt, dass kein Benzin durchkann.
Eine weitere Geruchsquelle ist eine poröse Dichtung des Tankdeckels.

Torsten Bellaire
Beiträge: 59
Registriert: Fr Dez 25, 2015 4:39 pm

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Torsten Bellaire » Do Mai 17, 2018 9:42 am

Vielen Dank, werde mal danach schauen.
Grüße
Torsten

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 319
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Ingo Schwendtke » Do Mai 17, 2018 3:03 pm

Moin !

ich hatte so ein ähnliches Problem anfangs auch. Immer in starken Linkskurven begann es mächtig nach Sprit
im Innenraum zu riechen. Aber in meinem Fall war der Schlauchwinkel im Radhaus der Schuldige und völlig porös
(auf dem Bild ganz rechts).
Das Radhaus ist ja mit dem Kofferraum und Innenraum mehr oder weniger offen verbunden. Das zieht bei der Fahrt
Komplett nach innen.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche !

Gruß Ingo

CIMG3474 (Mittel).JPG

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8815
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 17, 2018 3:43 pm

Ingo Schwendtke hat geschrieben:
Do Mai 17, 2018 3:03 pm
Das Radhaus ist ja mit dem Kofferraum und Innenraum mehr oder weniger offen verbunden. Das zieht bei der Fahrt
Komplett nach innen.
??? Und das Wasser bleibt da draußen? :unbekannt:

Richtig ist, dass das Radhaus mit dem Innenraum in dem Sinne überhaupt nicht verbunden ist und mit dem Kofferraum exakt an fünf (bis MJ 67) bzw. acht (ab MJ 68) (hoffentlich dichten) Stellen:

2x Löcher für die Schottblechschrauben, 2x Löcher für die Wasserablaufschläuche vorne und 1x für die Tachowelle.
Und eben die drei Löcher für den Tank.

Vorausgesetzt, dass keine Durchrostungen existieren.

Aber was anderwes: Ingo, wo hast Du den Winkelschlauch Füllrogr/Karosseriedurchführung her?

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 319
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Ingo Schwendtke » Do Mai 17, 2018 4:42 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Do Mai 17, 2018 3:43 pm

Richtig ist, dass das Radhaus mit dem Innenraum in dem Sinne überhaupt nicht verbunden ist und mit dem Kofferraum exakt an fünf (bis MJ 67) bzw. acht (ab MJ 68) (hoffentlich dichten) Stellen:

2x Löcher für die Schottblechschrauben, 2x Löcher für die Wasserablaufschläuche vorne und 1x für die Tachowelle.
Und eben die drei Löcher für den Tank.

Vorausgesetzt, dass keine Durchrostungen existieren.
Dann hab ich wohl ein Montagsauto ;-))))
also hinter den Schottblechen kann ich oben fast die Finger durchstecken. Insbesondere im Bereich des Schwanenhalses der Schottbleche.
Und die Schwanenhälse sind ja nichteinmal an allen Schottblechen vorhanden.
Die Schottbleche selbst sind zumindest bei mir nur einseitig gedichtet. Die andere Seite überlappt einfach. Das mag als Spritzschutz für Wasser
funktionieren - Luftdicht ist das absolut nicht.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8815
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 17, 2018 4:54 pm

Aber hinter den Schottblechen ist alles dicht, weil verschweißt. Ich habe seit 25 Jahren keine Schottbleche drin, ich wüsste nicht, wo da eine Verbindung zum Innenraum bzw. Kofferraum sein sollte. Höchstens über die Tür.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3334
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Michael Bär » Do Mai 17, 2018 6:10 pm

Wenn der da irgendwo offen sein soll, dann nur bei Väterchen Rost...

Spritzwand-Kotflügel vorn links.jpg
Spritzwand vorn rechts.jpg
Spritzwand vorn links.jpg



Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 319
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Ingo Schwendtke » Do Mai 17, 2018 10:28 pm

Michael Bär hat geschrieben:
Do Mai 17, 2018 6:10 pm
Wenn der da irgendwo offen sein soll, dann nur bei Väterchen Rost...
Ich habe mal ganz tief in meinen Resto Fotos gekramt und ein paar
Bilder entdeckt. Natürlich ging es da jeweils um was ganz anderes aber
vielleicht seht ihr darauf welche Öffnungen ich meine.
q1.jpg
ungeschweißtes Radhaus frisch vom Unterbodenschutz entfernt.
Oben grün hinterlegt ist eine Öffnung zum Kofferraum.
q2.jpg
Gleiches Radhaus mit mit weißer Epoxygrundierung. Da ist der Kontrast besser.
q3.jpg
Blick vom Innenraum durch die Tachoöffnung auf das Haubenscharnier.
Links am Rand sieht man die weiße Epoxygrundierung welche aus dem Radhaus kommt.
Rechts davon die Rinne für die Haubendichtung. Unter der weißen Farbe das nach innen
umgegeschlagene Blech. Nicht verschweißt.
Direkt neben der Haubenfeder die Bohrung für den Schwanenhals vom Schottblech.
q4.jpg
Das ganze auf der Beifahrerseite.
Blick durch die Öffnung fürs Handschuhfach aus dem Innenraum auf das andere
Haubenscharnier. Die weiße Epoxygrundierung ist wieder im Radhaus aufgepinselt worden.
Offenbar paßt der Pinsel da durch. Das Blech darunter wieder nach innen umgeschlagen - nicht verschweißt.
Links davon die Rinne für die Haubendichtung und schräg darunter die Bohrung für den Schwanenhals
vom Schottblech.

Die Stellen sind ungeschweißt und waren da noch im Erstlack. Baujahr 5/68



Gruß Ingo

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8815
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 17, 2018 10:41 pm

Ah, interessant. Meiner hat da jedenfalls JETZT Dichtmasse drin. 02/68

Vor allem ist das ja VOR dem Schottblech, da müsste es ja literweise in den Kofferraum laufen!

Antworten