Heckschriftzug-Varianten

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Antworten
Nils Höftmann
Beiträge: 92
Registriert: Di Dez 02, 2014 5:57 pm
Wohnort: Berlin

Heckschriftzug-Varianten

Beitrag von Nils Höftmann »

Hallo, liebe Freunde.
Ich bin bei der näheren Begutachtung meiner Motorhaube auf 2 Löcher für einen weiteren Schriftzug gestossen. Links neben dem Kennzeichen ist ja der "Volkswagen"-Schriftzug, jedoch sind rechts neben dem Kennzeichen 2 Löcher und mir ist echt rätselhaft, was da wohl für ein Schriftzug vorhanden gewesen sein soll, da ich keinerlei Heckansichten finden konnte. Eigentlich kenne ich an der Stelle nur den "Automatik"- Schriftzug, der ja bei mir nicht in Frage kommt. Ich würde jetzt mal auf "1300" tippen.
Weiß Jemand eventuell mehr?
Beste Grüsse
Nils

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3657
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 464.. / NRW
Kontaktdaten:

Re: Heckschriftzug-Varianten

Beitrag von Michael Bär »

Vielleicht saß da mal ein verschraubtes D-Schild....


Bild


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen

Bild

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9688
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Heckschriftzug-Varianten

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Michael Bär hat geschrieben:Vielleicht saß da mal ein verschraubtes D-Schild....
Bei einem US-Reimport???

Links war im Inland der "VW 1300" Schriftzug, bei den Amerikanern oft nur der Volkswagen-Schriftzug.
Rechts gab es da ab Werk eigentlich nie einen Schriftzug.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3657
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 464.. / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Bär »

Amis packen sich oft doch auch (gebrauchte) deutsche Kennzeichen nach vorn, sofern in dem Bundesstaat kein inländisches vorn gefordert wird (Kalifornien oder Connecticut z.B.), warum sollte sich ein Deutschstämmiger nicht ein Nationalitätskennzeichen hinten antackern?
Wie weit sind denn die Bohrungen auseinander?

Mobil (One X) per tapatalk

Nils Höftmann
Beiträge: 92
Registriert: Di Dez 02, 2014 5:57 pm
Wohnort: Berlin

Re: Heckschriftzug-Varianten

Beitrag von Nils Höftmann »

Danke für die Antworten. Werd mal nachmessen :roll:

Nils Höftmann
Beiträge: 92
Registriert: Di Dez 02, 2014 5:57 pm
Wohnort: Berlin

Re: Heckschriftzug-Varianten

Beitrag von Nils Höftmann »

120mm sind's :?

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3657
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 464.. / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Bär »

http://m.ebay.de/itm/311295370342?_mwBanner=1


Das könnten 120mm sein. Messen kann ich gerade nicht..

Irre, welche Summen heute dafür aufgerufen werden, vor zehn Jahren habe ich Pontis Schild noch neu für'n 35er geschossen in der Bucht...

Bild
Bild

Michael
Mobil (One X) per tapatalk

Antworten