Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9309
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Aug 30, 2019 12:05 pm

Wolf Kurz hat geschrieben:
Fr Aug 30, 2019 10:00 am
Fazit: Glück gehabt
Woah! Da sieht man mal wieder, dass Sicherungen nicht in allen Fällen was nützen. Das Massekabel ist so dünn, dass der Strom zum Auslösen der Sicherung nicht reicht.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3174
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Fr Aug 30, 2019 1:01 pm

neben alten Benzinleitungen dürften Kabelbrände zweit-häufigste Ursache abgebrannter VW Oldies sein.
Bei meinen Restos waren ca. 10% der Messing-Flachstecker brüchig, locker - und wurden ersetzt.

Hab so etwas auch schon mehrfach erlebt, z.B. als es plötzlich aus den Motorlüftungsschlitzen während der Fahrt merklich stark qualmte (T2, nicht bei mir) und nach wildem Hupen des Konvois, Stopp, Haube aufreißen, ein Kabel vom Vergaser abgefallen war und das Kabel schön leuchtete - ein beherzter Griff (mit Verbrennung) rettete die brenzliche Situation... Ersatzkabel war schnell gebastelt... hätte aber auch anders ausgehen können.

Allzeit gute Fahrt,

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11425
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Sa Aug 31, 2019 9:32 am

Oh mann Wolf :shock: ,

Das ist ja gerade nochmal gutgegangen. :gut:

Brigitte G. sagt immer: "Glück muss man können" .
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1743
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Jürgen Klein » So Sep 01, 2019 1:17 pm

Gestern die zweite Lieferung an Teilen übernommen , die mir auf dem Maikäfertreffen von einem ehemaligen Typ 34 - Besitzer angeboten wurde . Im Mai konnte er nicht alle Teile auf Anhieb finden . Immerhin ein paar wenige Originalteile und so einiges an Zubehör , oftmals Neuteile . Ich freu`mich jedenfalls datüber . Sowas könnte ruhig öfter passieren . Wenn schon nicht mir , dann aber eben anderen Oldiebesitzern . Damit diese Sachen nicht doch später mal in der Tonne landen ...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1817
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Hartmut Ramhold » Mo Sep 02, 2019 11:58 am

Hallo Jürgen. Gratuliere schöne Sammlung.
Bin selber wiedereinmal auf der Suche.
Ich suche den Schalter unter dem Armaturenbrett um die Innenbeleuchtung einzuschalten.
Leider weiß Niemand genau wie er aussieht. :hilfe: :hilfe:
Es wird vermutet das er so ähnlich wie dieser ist:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Michael Mösinger
Stammposter
Beiträge: 346
Registriert: So Nov 26, 2017 11:48 am
Wohnort: Altenplos
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Mösinger » Mo Sep 02, 2019 12:08 pm

nicht gestern, sondern die letzten Tage..

Hilde den Lack nochmal richtig aufbereitet mit tatkräftiger professioneller Unterstützung eines Freundes

Bild

Bild

Den TC zu einem Oldtimertreffen in der Nähe ausgeführt

Bild

Bild

Den SP2 noch am Sonntag ca. 200km durch die fränkische Schweiz ausgefahren... Nebenbei noch die Laufer Märchentage im Industriemuseum Lauf besucht.. da war Melanie als Märchenerzählerin am Wochenende tätig.

Bild

Bild

Industriemuseum Lauf ist für jeden der mal in die Region Nürnberger Land kommt eine Reise wert...
http://www.industriemuseum-lauf.de/

Alleine schon der Bereich der Herstellung der Autoventile usw.. ist sagenhaft..

Was noch gemacht die Tage?
Alle Kofferräume ausgestattet mit dem Nötigsten :mrgreen:

DerTC
Bild


Hilde
Bild


Der SP2
Bild


Ulmchen
Bild
Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael
www.nigrinator.de

Am Öl kanns nicht gelegen haben, war ja keins drin!

1967 Karmann Ghia Coupé
1974 Karmann Ghia TC
1976 VW SP2
1971 VW 411E Variant
1974 Rapido Confort
2019 Fiat Spider Lusso

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Hans Weberhofer » Do Sep 05, 2019 8:50 pm

… einen 1500er H-Motor eisstrahlen lassen und auf Reserve gelegt :D
Bild
Gruß
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_For ... /Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 447
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Stephan Knecht » Fr Sep 06, 2019 7:19 am

Hans Weberhofer hat geschrieben:
Do Sep 05, 2019 8:50 pm
… einen 1500er H-Motor eisstrahlen lassen
Coole Sache! Hätte ich besser auch so gemacht, statt die 50 jährigen Kuhfladen an meinem Motor mit dem Schraubenzieher abgekratzt.
====================================
Schreiben auf dem Handy = Dank Rechtschreibfehlern ausreichend verschlüsselt

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Bär » Fr Sep 06, 2019 9:52 am

Nicht gestern, sondern letzte Woche ihn und einen seiner Hallenspielkameraden schon einmal ans neue Domizil verfrachtet.

IMG-20190827-WA0003.JPG


Da können die beiden sich schon einmal einleben....ihr Spielzeug habe ich ihnen teilweise schon einmal mitgegeben...

IMG-20190830-WA0008.JPG


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9309
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » So Sep 08, 2019 5:50 pm

Karmann letzte Woche teillackiert mit Rostbeseitigung, Dach, Front und rechter Kotflügel und dann gestern damit in die Toskana gefahren. Dort werden wir eine Woche die Gegend unsicher machen. Da die Temperaturen inzwischen moderat sind, macht es echt Spaß. Verbrauch auf der Hinfahrt unter 8 Liter. Öltemperatur immer 90 Grad, neues Lenkgetriebe ist auch drin, ich hab das Fahrverhalten nicht wiedererkannt. Bilder Folgen evtl, je nachdem.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 447
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Stephan Knecht » Do Sep 19, 2019 8:50 am

Immer wiederkehrendes Thema Bremsentlüftung: Nach einigem Rummachen an den Bremsen hatte ich heute morgen endlich eine Probefahrt mit quietschenden Reifen. Im Internet wird viel über Bremsentlüftung geschrieben - hier meine gesammelten Erfahrungen der letzten Wochen:

Mein Hauptbremszylinder war so etwas von verrostet, dass ich ihn ersetzte. Eine fummelige Arbeit, im Radkasten und am Fusshebelwerk, aber machbar.

Dabei sah ich die Bremsflüssigkeit - von Farbe und Konsistenz in etwa Bratensauce. Also Bremsflüssigkeit wirklich alle zwei Jahre wechseln, und nicht wie ich nach 6 Jahren. Auch wenn wie bei mir noch weiterhin sehr gute Bremswirkung vorhanden ist.

Mit einem Überdruckgerät am Bremskreislauf war rasch neue Flüssigkeit nachgefüllt und entlüftet, aber ich kriegte die Luft nicht vollständig aus dem System raus. Auch mehrfaches Entlüften brachte nichts. Ich glaube ich hatte literweise Bremsflüssigkeit durch gelassen durch das System, mit hohem und tiefem Druck, mit gepresstem Bremspedal und ohne.

Schliesslich löste ich die vorderen Radbremszylinder, da sie auf 3 beziehungsweise 9 Uhr stehen und deren Entlüftungsschraube dadurch nicht am obersten Punkt ist (somit Radlager lösen, Bremstrommeln runter, etc.). Der Bremsschlauch kann am Radbremszylinder bleiben, wenn man ihn löst. Wichtig aber, die Bremskolben mit einer Schraubzwinge fixieren, sonst knallen die aus dem Zylinder raus, wenn man Druck auf das System gibt. Diese Spezial-Entlüftung brachte aber auch nicht die Lösung - noch immer keine vernünftige Bremswirkung.

Schliesslich wechselte ich auf die Pedalpumpmethode. Als zweiten Mann die 13-jährige Tochter geholt...schliesslich ist/wird es ihr Auto. Das war die Lösung. Nach einer halben Stunde war die Luft draussen. Ich vermute sie war im neuen Hauptbremszylinder (mit Zweikreissystem).

Zum Entlüften per Pedalmethode die Bremsbacken komplett an die Bremstrommeln ran tun, für grösste Pumpwirkung.

Sehr wichtig: Pedal beim Pumpen *langsam* zurück kommen lassen, damit genug neue Flüssigkeit nachfliesst. Sonst zieht man die weiter gepumpte Luft einfach wieder zurück.

Im Anschluss das Bremspedal in gedrückter Position mit einer Latte o.ä. fixieren und über Nacht so lassen - darauf schwören einige Schrauber in diversen Foren. Es scheinen tatsächlich dadurch noch einige Mikro-Bläschen zurück in den Vorratsbehälter zu steigen. Der Bremspunkt war noch etwas härter heute morgen. Vielleicht ist das aber auch Wunschdenken.
Dateianhänge
IMG_6816.jpg
====================================
Schreiben auf dem Handy = Dank Rechtschreibfehlern ausreichend verschlüsselt

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Bär » Do Sep 19, 2019 9:19 am

War immer die Methode der Wahl. Nur die Fixierung über Nacht habe ich nie gebraucht.
Notfalls nochmal zu zweit nachentlüftet.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9309
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Sep 19, 2019 9:25 am

Michael Bär hat geschrieben:
Do Sep 19, 2019 9:19 am
Nur die Fixierung über Nacht habe ich nie gebraucht.
Hoffen wir mal, dass wir diese auch nie brauchen werden, obwohl wir so verstrahlt sind.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Michael Bär » Do Sep 19, 2019 10:13 am

Verdient hätten es wir alle hier... :lol: :lol: :lol:
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Harald Krause
Stammposter
Beiträge: 167
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Beitrag von Harald Krause » Fr Sep 20, 2019 8:16 pm

Heute die Handbremse vom Stickshift repariert. Das org. Zahnsegment hat sich nich mehr in den Rahmentunnel eingehängt. :(
Habe das seit kurzen erhältliche verstärkte Segment eingebaut. Handbremse funktioniert wieder einwandfrei. :D
Handbremssegment.jpg
Schönes Wochenende
Harald

Antworten