Seite 72 von 77

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 10:14 am
von Andreas Bergbauer
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
Do Nov 08, 2018 10:04 am

Brauchst Du Detailbilder? (im eingebauten Zustand)
Das wäre super ! Es geht vorwiegend um die Form der inneren Rundung des unteren Plastikteils, die bestimmt ja, wie gut das Gegenstück der Tür drin hält. Evtl. kann ich das am Oxydverlauf des Bleches auch noch rekonstruieren.
Mich wundert, dass der obere Teil immer gut ist. Warum zwei verschiedene Kunststoffe?
Das ist doch alles starr?

Und: Es gibt zwei Versionen, 141 837 295/6B für Modelljahr 67 - 71 und 141 837 295/6C für MJ 72-74

Sieht man auch schön an Deinen Bildern, die neuere Version ist dicker. Scheint aber trotzdem bei älteren Baujahren zu passen.

Ich glaube immer noch, dass ein Auffüllen mit Heißkleber vorerst genügen müsste, man füllt ja um die Bolzen herum, herausfallen kann da dann nichts mehr.

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 10:56 am
von Rolf-Stephan Badura
Bilders:
(inkl. Versuch einer Zeichnung und Abformung mit grüner Kinderknete :mrgreen: )

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 2:08 pm
von Andreas Bergbauer
WOW! Super, danke!
Das hilft mir sehr weiter. Über den Ausgang meiner Pfuschaktion werde ich berichten... :mrgreen:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 08, 2018 4:57 pm
von Andreas Bergbauer
...und hier ist sie, die Pfuschaktion:

Der "Bröselkunststoff" ist auch ab Werk weicher als der obere, haltbare denn an RSBs Bildern sieht man sehr schön, dass die Drehfalle der Tür an dem Kunststoff anstößt, dieser also weich sein muss. Zweck der Sache ist wohl, ein Klappern der Tür am Bolzen der Schlossfalle zu verhindern.
Nach der Reparatur sitzen die Türen jedenfalls unbeweglicher im Schloss. Klappern tut jetzt absolut nichts mehr.

Jetzt muss es sich nur noch zeigen, ob die Sache kälte-und wärmefest ist, am Ende bringe ich die Tür im Sommer nicht mehr auf, festgepappt... :mrgreen: :unbekannt:

V2A-PC-Slotblech (lag gerade rum) als Schablone nach der von Rolf-Stephan übernommenen Zeichnung gebogen:
Fallenrep_1.jpg
Fallenrep_2.jpg
In die Schlossfalle eingebracht (vorher eingeölt, damit nichts dran haftet):
Fallenrep_3.jpg
Mit Heißkleber vergossen:
Fallenrep_4.jpg
Innen sieht es super aus:
Fallenrep_5.jpg
Außen etwas rauh, habe es später noch mit einem Heißluftföhn geglättet:
Fallenrep_6.jpg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 11:41 am
von Wolfgang Klinkert
Gestern war ein herrlicher "goldener November-Tag", den ich einfach nutzen musste, um dem "MANNI" noch einmal einen großzügigen Auslauf zu gönnen. :D

Unsere waldreiche Landschaft ist zusammen mit dem gefärbten Laub (like "Indian Summer") einfach nur ein Traum und auf den kleinen Nebenstraßen ohne nennenswerten Verkehr kann man solche Ausfahrten bestens genießen ..... :roll:

Wer weiß bei den aktuellen Wetter-Kapriolen schon, wie die "vierte Jahreszeit" (früher nannte man es Winter :mrgreen: ) in Deutschland abläuft ... :?



Hier mal ein Bild aus meinem Geburtsort: :thumb:



Bild1.jpg

Wer (außer meinem Siegerländer Nachbarn Werner Meiswinkel :wink: ) weiß, wie er heißt :?:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 12:09 pm
von Michael Bär
Freudenhaus....ÄÄÄÄÄHHHH...-berg….kennt man doch!

Bin doch jedes zweite Wochenende im Sprengel Olpe-Siegen-Drolshagen unterwegs....


Michael

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 3:51 pm
von Wolfgang Klinkert
Hallo Michael,

die Antwort zum Geburtsort ist richtig :gut: ....
.... aber dass du nicht mal von Olpe-Siegen-Drolshagen bei mir vorbeikommst, ist nahezu unverzeilich :!:

Wir haben doch beide viel freie Zeit. :wink:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 4:04 pm
von Andreas Bergbauer
Schönes Foto, Wolle! :gut: :gut:

Ich fahre seit 2 Monaten TÄGLICH mit dem Karmann in die Arbeit, den Alltagswagen hat die Tochter gerade, auch noch weitere 4 Monate.
So lange es nicht schneit, wird der Karmann bewegt.
Ist schon krass, das ist wie früher, als der Karmann mein Alltagsauto war. Man gewöhnt sich wieder an das Nicht-Vorhandensein des allgemeinen Komforts.
Kompensiert wird das durch die doppelten Spritkosten im Vergleich zum TDI und das vierfache Innenraumgeräusch :mrgreen:

Aber. Die Heizung ist famos. !! Echt, die Aufheizzeit ist kürzer als beim TDI und die maximale Temperatur erst recht.
Man bekommt echt Hitzewallungen, wenn man den Motor m,al beim Überholen auf 5500 U/min hochdreht. :unbekannt:

...und die Türen klappern nicht mehr. :mrgreen: :gut:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 5:55 pm
von Jürgen Klein
Wenn die Bäume kahl sindf , haste ein schwarz/weiß - Foto wie vor 70 Jahren ....Schönes Foto .

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 6:10 pm
von Michael Bär
Wolfgang Klinkert hat geschrieben:
Do Nov 15, 2018 3:51 pm
Hallo Michael,

die Antwort zum Geburtsort ist richtig :gut: ....
.... aber dass du nicht mal von Olpe-Siegen-Drolshagen bei mir vorbeikommst, ist nahezu unverzeilich :!:

Wir haben doch beide viel freie Zeit. :wink:
Mmhhmm...werde Besserung geloben. In Drolshagen gibt' lecker Eis...
Wär' was für die nächste Saison...

:bier:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Nov 15, 2018 7:57 pm
von Andreas Bergbauer
Ich habe ja mit den Leerlaufdüsen meiner Dell'Orto Vergaser experimentiert. 52er waren drin, 55-60er sollten rein, also im Sommer 57er bestellt, eingebaut und die Kiste war nicht wiederzuerkennen. Auch der Verbrauch :unbekannt: ...Also habe ich 55er dann vor ein paar Wochen bestellt, eingebaut und er ging irgendwie nicht mehr so gut wie vorher, ich konnte das aber nicht richtig einordnen.
Über die Zeit regte mich aber dieser raue, brummige Motorlauf auf.
Maximalleistung ist kein Problem, aber keine Laufkultur.
Da habe ich wieder die 57er Düsen eingebaut und alles läuft wie im Sommer, fast perfekt.

Aber was ist denn da schief gelaufen, zumal er mit den alten 52ern auch rund, aber zu mager lief?

In die ausgebauten 55er Düsen gespäht und ich traute meinen Augen nicht: Bei zwei der Düsen ist die Bohrung außermittig!
Dass das allerdings so einen Riesenunterschied in der Laufkultur macht, hätte ich nicht geglaubt.

Jetzt bin ich mal gespannt, was der Lieferant Da M***** dazu sagt... :mrgreen:

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Fr Nov 16, 2018 7:20 am
von Wolfgang Klinkert
Michael Bär hat geschrieben:
Do Nov 15, 2018 6:10 pm
...werde Besserung geloben. ... Wär' was für die nächste Saison...
Hallo Michael,

würde mich freuen. :D

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Feb 28, 2019 7:29 am
von Wolfgang Klinkert
Eeeeeeeeeeeeeeenlich ....

..... nach exakt dreieinhalb Monaten Standzeit habe ich dem "MANNI" gestern die erste Ausfahrt für 2019 gegönnt. :D
Trotz der wochenlangen Kälte sprang er beim ersten Schlüsseldreh direkt an. 8)

Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und über 20 Grad Celsius gab es eine schöne Tour mit Gattin und unserer kleinen Fellnase inklusive Einkehr zum Kaffeetrinken mit "ohne-Jacke-draußen-sitzen". :roll:

Ein wenig beängstigend finde ich diese frühe Wärme allerdings schon .... :?

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Feb 28, 2019 10:09 am
von Andreas Bergbauer
Haha, erster Schlüsseldreh...bei mir waren es ein paar Schlüsseldreher mehr, bis der neue Motor lief, aber er läuft!
Die Vergaser mussten gestern nochmal raus, die Abdichtung des "Dell'Orto Drip" war noch nicht perfekt. Man sollte die Schraubensicherung schütteln vor dem Aufbringen. :unbekannt:

Volles Risiko, gleich damit auf Arbeit gefahren.
Zwei Auffälligkeiten: Öl-Ablasschraube und Öldruckschalter leicht undicht. Öldruckschalter 1/4 Umdrehung weiter reingedreht und Ablasschraube fester angezogen. Alles ist jetzt dicht. Läuft. Brav nicht zu hoch gedreht. Max 100 km/h. :mrgreen:
WP_20190228_09_10_44_Pro.jpg

Re: Was habt Ihr gestern für Euren Karmann Ghia getan?

Verfasst: Do Feb 28, 2019 11:46 am
von Wolfgang Klinkert
Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Do Feb 28, 2019 10:09 am
...Haha, erster Schlüsseldreh...bei mir waren es ein paar Schlüsseldreher mehr, bis der neue Motor lief ...
Servus Andi,

wenn der "MANNI" jeweils länger als 5 - 7 Tage nicht gefahren wurde, benötigt er in aller Regel zwei Startversuche. :|
Umso überraschter war ich, dass er gerade in dem Moment ansprang, als ich den Zündschlüssel loslassen wollte. :grinseval:

Noch mehr positiv überrascht hat mich die Batterie :!:
Sie wurde am 03.01.2008 eingebaut und scheint weiterhin in einem sehr guten Zustand zu sein. :gut: