Eriba Puck

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11431
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Di Jul 19, 2011 2:23 pm

Hallo Otmar,
Otmar Moll hat geschrieben:... vom Amphibien-Caravan wurden nur 3 Stück gebaut, 2 sind verschollen ...
danke für den Hinweis. 8)

Die gleiche Homepage bietet hier noch ein paar weitere Bilder & Informationen über dieses außergewöhnliche "Kombi-Gefährt": :thumb:

:arrow: http://www.suleica-caravans.de/40651.html


Hier noch was zum Thema: :thumb:
:arrow: http://www.wohnwagen-museum.de/Sch%E4fe ... _1972.html

Ein Außenbordmotor an einem Wohnwagen ist schlichtweg der HAMMER ... :respekt:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3174
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Di Jul 19, 2011 2:44 pm

Hallo Wolfgang,
Wolfgang Klinkert hat geschrieben:... Ein Außenbordmotor an einem Wohnwagen ist schlichtweg der Hammer
Na dann ist das vielleicht auch noch etwas für Dich, wenn wir hier schon so weit über den Tellerrand schauen... (was war hier mal das Thema?)

Einradanhänger
E. Stolz, Fahrzeugbau - Berlin
Amphibien - Autoporter, Typ S 42
1955 - 1971, Auflage: 700 Stück
schwimmfähig und im Winter mit Kufe zu fahren
(es gibt Propektbilder mit 'nem Angler drin - aber schlafen kann man darin eher schlecht :wink: )

Bild
mehr unter: http://www.kfb-ig.de/steckbriefe/test/v ... sundko.htm

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 768
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Eriba Puck

Beitrag von Jörg Fischer » Di Jul 19, 2011 4:26 pm

Wir haben einen Puck von 1963 und (seit wir Kinder haben) noch einen Hoppe (800kg) von 1962 und einen Wolf 390 (850kg) von 1968.

Der Puck hat den Vorteil der Windschnittigkeit, die größeren Wohnwagen machen aufgrund des Luftwiderstands nicht wirklich Spass beim Ziehen (Typ 3 mit 45 bzw. 54 PS). Auch wenn der Suleica oder Fahti vergleichsweise leicht sind, der "Schrankwandeffekt" ist immer da! Vor 15...20 Jahren war das auch noch einfacher, da blieb man am Berg hinter den qualmenden Ostblock-LKW mit Tempo 40 im 2. Gang. Heute fahren nahezu alle LKW auch bergauf 90. Ich bin immer froh, wenn wir die Kasseler Berge (mit 40 km/h) überstanden haben. Viele rechnen kaum noch mit einem so langsamen Vehikel.

Für zwei Personen bis 1,75m Körperlänge kann ich den Puck nur empfehlen. Es ist alles drin, ein durchdachtes Stauraumkonzept und (vergleichsweise) leicht zu ziehen. Mit Sonnenvordach die optimale kombination für ein Treffen und auch für Urlaube.

Mir persönlich gefallen optisch die Pucks aus den 60er Jahren am besten (besonders die Modelle bis 1963 mit den spitzen Lampen). Die meisten alten sind ungebremst (zGG 400 kg -> darf das ein Käfer/Karmann ungebremst?), neuere Pucks haben eher eine Bremse.

Alternativ dann vielleicht doch ein Klappcaravan als Kompromiss.

Meine Meinung.

Gruß Jörg
---

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3558
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Michael Bär » Di Jul 19, 2011 5:22 pm

Jörg Fischer hat geschrieben:...Die meisten alten sind ungebremst (zGG 400 kg -> darf das ein Käfer/Karmann ungebremst?), ...

Yep !

Genau da liegt bei Käfer/Karmann die Grenze

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Josef Eberhard

Re: Eriba Puck

Beitrag von Josef Eberhard » Di Jul 19, 2011 8:14 pm

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:ähhm, genau... ja öhm... die Bilder kenne ich doch :wink:
und ist das helle Küchen-Furnier, die Ausstattung (Kühlschrank an der Seite), die Beschläge original?
...du hast recht, mir gefällts auch nicht und ob es original ist ist zu bezweifeln. Wurde aber
vor einiger Zeit als 78er verkauft.

Benutzeravatar
Andreas Ostermeir
Stammposter
Beiträge: 1353
Registriert: Mi Jan 20, 2010 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Andreas Ostermeir » Di Jul 19, 2011 8:57 pm

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
Wolfgang Klinkert hat geschrieben:... Ein Außenbordmotor an einem Wohnwagen ist schlichtweg der Hammer
Na dann ist das vielleicht auch noch etwas für Dich, wenn wir hier schon so weit über den Tellerrand schauen... (was war hier mal das Thema?)

Einradanhänger
E. Stolz, Fahrzeugbau - Berlin
Amphibien - Autoporter, Typ S 42
1955 - 1971, Auflage: 700 Stück
schwimmfähig und im Winter mit Kufe zu fahren
(es gibt Propektbilder mit 'nem Angler drin - aber schlafen kann man darin eher schlecht :wink: )

Bild
mehr unter: http://www.kfb-ig.de/steckbriefe/test/v ... sundko.htm
Hi Stephan
wurden auf der Techno Classic in Stuttgart letzter Jahr wieder als Neu-Repro-Nach-Bau angeboten...

weiss leider nicht mehr wieviele Euronen der Herr haben wollte mit dem ich sprach...

Gruss Osti

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Eriba Puck

Beitrag von peter bratanow » Mi Jul 20, 2011 6:27 am

Hallo Zusammen,

dass ist Mal wieder ein echt tolles Thema! :respekt: :gut:

Wie viel Wohnwagenbesitzer haben wir hier eigentlich im Forum?
Und welche Modelle werden an Euren "Haken" gezogen?

Einen schönen Tag
wünscht Peter

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Eriba Puck

Beitrag von peter bratanow » Mi Jul 20, 2011 7:57 am

Hallo Zusammen,

in der ehemaligen DDR gab es einige Unternehmen welche neben der industriellen Produktion
auch Konsumgüter für die Bevölkerung hergestellt haben.
Leider hat man diese "Bückware" als Normalbürger seltens zu kaufen bekommen. :cry:
Man wusste allerdings um Ihre Existens.

In ebay wird zum Beispiel wieder Mal so ein Wohnwagen angeboten;

Bild

http://cgi.ebay.de/Nagetusch-Wohnwagen- ... 415b82dd53

Durch den Kuppelaufbau strahlte er, im Inneren, eine gewisse Mondänität aus. :wink:
Es ist verblüffend mit welcher Detailverliebtheit damals gearbeitet wurde.

Das damalige Spitzenprodukt der sozialistischen Produktion,
war der Intercamp IC 440,

Bild
Dies ist der kleine Bruder - IC 355.

welcher im "Westen" als Wohnwagen "Berger Oase"
über das Münchner Unternehmen Fritz Berger vertrieben wurde.

Vielleicht kennt ja der eine oder Andere auch von Euch
einen "Weferlinger Heimstolz"

Bild

oder der "Würding 301.1" - bekannt als "Dübener Ei"

Bild

Mehr Info gibt es gerne per PN! :mrgreen:

Sodele und jetzt erinnern wir uns Alle
an unser schönstes Campingerlebniss! :wink:

Einen schönen Tag wünscht
Peter Bratanow

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 768
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Hoppe Favorit

Beitrag von Jörg Fischer » Mi Jul 20, 2011 9:43 am

Hier mal der Hoppe Favorit von 1962. Leider mich Echtholzausstattung und Echtglas sehr schwer (zGG 800kG), insbesondere mit Urlaubsgepäck und Fahrrädern. Gerade der blaue 45 PS Variant stößt hier an seine Grenzen.

Gruß Jörg

Bild

Bild
---

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11431
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Mi Jul 20, 2011 9:56 am

Hallo Rolf-Stephan,
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:... (was war hier mal das Thema?) ...
:oops: :oops: o.k. ..... back to topic :schlaumeier:

Kennst du diese Seite auch schon :?:
:arrow: http://www.eriba-touring-club.de/mod_al ... puckex.htm



Und hier noch der grafisch dargestellte Innenraum:

Bild

Sowie ein paar echte Fotos:

Bild

Bild

Bild


(Die oberen beiden Fotos kennst du vielleicht schon von "oldiecaravan", das untere stammt von "TheSamba")
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3174
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Mi Jul 20, 2011 2:06 pm

Hallo Wolfgang,

ja, Danke, die Seite wurde hier schon genannt...
Die Bilder zeigen nicht den angefragte 1978er Version, sondern frühere Modelle.

Das Thema Puck ist leider erst mal wieder auf Eis... schade, aber das war auch eher durch meine Liebste angeheizt...
mir reicht ja auch 'ne Kreditzkarte und 'nen Fetzen Zeltplane.... :thumb:

Bild

Wenigstens weiß ich jetzt eine Menge über Pucks - aber 'ne neue Website dazu gibt's vorerst nicht von mir :wink:

Grüße,

Markus Lehmann
Stammposter
Beiträge: 112
Registriert: Fr Jan 18, 2008 10:46 am

Re: Eriba Puck

Beitrag von Markus Lehmann » Mi Jul 20, 2011 11:44 pm

peter bratanow hat geschrieben: ...Vielleicht kennt ja der eine oder Andere auch von Euch
einen "Weferlinger Heimstolz"
Mit dem Kauf eines "Weferlinger Heimstolz" hat 1994 meine Karmann/Wohnwagen-Liebe angefangen! Ein wirklich originelles Wohnwägelchen - leider hat sich schnell herausgestellt, dass die Nutzbarkeit doch sehr eingeschränkt ist: das gute Stück ist nämlich aufgrund Starrachse auf 60 km/h Reisegeschwindigkeit begrenzt. Kein wirklichr Spaß, wie sich bereits bei der Überführung Schwabenland-Hessen herausgestellt hat. Die anschließende Suche nach einem Eriba Puck (die damals noch recht zahlreich für kleineres Geld angeboten wurden) und der Camping-Oldie-Club (COC) hat mir den Kontakt zu einem Frankfurter Journalisten eingebracht, der in den 60er/70er Jahren mit seinem weißen 14er Karmann und einem Dethleff Camper (auch ein Klappwohnwagen) mit seiner Frau regelmäßig vor allem im Wintercamping unterwegs war. :respekt: Ich habe die beiden damals besucht und ich durfte eine kleine Karmann-Zeitreise mit Erlebnisberichten samt Blick in Ihre Fotoalben erleben. Solcherart angefeuert kam dem geplanten Puck dann der spontane Kontakt mit meinem jetzigen "Otten Zwerver" zuvor ... Ich habe nichts bereut.
Gestern bekam ich übrigens von einer guten Freundin ein sehr empfehlenswerte Buch geschenkt:
Link dazu: http://mycoolcaravan.com/
Viel Spaß beim Stöbern! Ich freue mich über jeden Gespann-Kollegen :bier:
Gruß, Markus
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3174
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eriba Puck

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Do Jul 21, 2011 9:03 am

udo dreisoerner hat geschrieben:das Bild ist vom treffen in Hankensbüttel, oder?
Genauuuuu... anno 2003...
da gab es auch noch einen 60er, einen 70er und einen 80er Jahre Puck und einen T2...
Bild2178.jpg
Bild2177.jpg

peter bratanow
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: So Mär 11, 2007 7:18 pm

Re: Eriba Puck

Beitrag von peter bratanow » Do Jul 21, 2011 12:47 pm

Markus Lehmann hat geschrieben:
peter bratanow hat geschrieben: ...Vielleicht kennt ja der eine oder Andere auch von Euch
einen "Weferlinger Heimstolz"
Mit dem Kauf eines "Weferlinger Heimstolz" hat 1994 meine Karmann/Wohnwagen-Liebe angefangen! Ein wirklich originelles Wohnwägelchen - leider hat sich schnell herausgestellt, dass die Nutzbarkeit doch sehr eingeschränkt ist: das gute Stück ist nämlich aufgrund Starrachse auf 60 km/h Reisegeschwindigkeit begrenzt. Kein wirklichr Spaß, wie sich bereits bei der Überführung Schwabenland-Hessen herausgestellt hat. Die anschließende Suche nach einem Eriba Puck (die damals noch recht zahlreich für kleineres Geld angeboten wurden) und der Camping-Oldie-Club (COC) hat mir den Kontakt zu einem Frankfurter Journalisten eingebracht, der in den 60er/70er Jahren mit seinem weißen 14er Karmann und einem Dethleff Camper (auch ein Klappwohnwagen) mit seiner Frau regelmäßig vor allem im Wintercamping unterwegs war. :respekt: Ich habe die beiden damals besucht und ich durfte eine kleine Karmann-Zeitreise mit Erlebnisberichten samt Blick in Ihre Fotoalben erleben. Solcherart angefeuert kam dem geplanten Puck dann der spontane Kontakt mit meinem jetzigen "Otten Zwerver" zuvor ... Ich habe nichts bereut.
Gestern bekam ich übrigens von einer guten Freundin ein sehr empfehlenswerte Buch geschenkt:
Link dazu: http://mycoolcaravan.com/
Viel Spaß beim Stöbern! Ich freue mich über jeden Gespann-Kollegen :bier:
Gruß, Markus
Bild
Hallo Markus,

es gibt weitere interessante Wohnwagen aus dem ehemaligen Osten.
Welche mittlerweile auch sehr begehrt bei den Wessis sind :versteck: :oops: sind.
Allerdings wäre hier der falsche Ort, weiter ins Detail zu gehen.
Einen weiteren Erfahrungsaustausch können wir gerne per PN weiterführen! :verweis:

Nachdem ich mittlerweile wieder vermehrt in der Fahrzeugtechnik,
am Schrauben bin, würde ich selbst vor einer Restauration eines Wohnwagens
nicht mehr zurück schrecken! :wink:
Das Schrauben empfinde ich als Entspannung - Pur!
Vermutlich flüchten auch deswegen einige "Forumisti"
vermehrt in Ihre Garagen und Hallen!
Es soll ja hier im Forum,
sogar schon interne Schrauberstammtische geben! :bier:

Die Buchempfehlung - tolle Photos! :gut:

Einen schönen Tag wünscht
Peter

Markus Lehmann
Stammposter
Beiträge: 112
Registriert: Fr Jan 18, 2008 10:46 am

Re: Eriba Puck

Beitrag von Markus Lehmann » Sa Jul 30, 2011 11:33 pm

.... gerade gefunden:

http://www.wb42.de/puck/

vielleicht das eine oder andere Wissenswerte für die "Puckies" unter uns. :mrgreen:

Und weil´s so schön ist: hier noch ein Input zum oben erwähnten Dethleffs Camper:
http://www.youtube.com/watch?v=WE5KAd9QBvQ

btw, – diesen (nicht-Puck) habt ihr schon gesehen?:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

macht sich bestimmt auch nicht schlecht hinter´m Karmann :idea:
Gruß, Markus

Antworten