Seite 1 von 1

Volkswagen Osnabrück will zurück zu alten Karmann-Stärken

Verfasst: Di Feb 11, 2020 1:06 pm
von Wolfgang Klinkert
Gute Nachrichten vom ehemaligen KARMANN-Standort: :thumb:

:arrow: https://www.hasepost.de/neuer-chef-von- ... en-172418/

Re: Volkswagen Osnabrück will zurück zu alten Karmann-Stärken

Verfasst: Di Feb 11, 2020 2:07 pm
von Rolf-Stephan Badura
Hallo zusammen,

wenn ich nach Jahren "Gene und Kompetenzen der Mitarbeiter sollen revitalisiert werden" lese, denk ich eher an Zombies :twisted: -
gute, frische Fachkräfte wird man eher vergrätzt haben, die sind weiter gezogen und werden mäßiges Vertrauen in VW haben...

Wird ein schwieriges Automotive Jahr... nicht nur für Osnabrück... :(

Grüße,

Re: Volkswagen Osnabrück will zurück zu alten Karmann-Stärken

Verfasst: Di Feb 11, 2020 7:03 pm
von Wolfgang Klinkert
In der "NOZ" ist folgendes zu lesen: :thumb:

"... Es gebe noch weiße Flecken bei der Produktionskapazität des Osnabrücker Werkes, sagte der Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik der Volkswagen Osnabrück GmbH, Jörg Müller. Er wolle die Stärken des Standorts - selbstentwickelte Kleinserien - zu einem nachhaltigen Geschäftsmodell innerhalb des Konzerns machen, so Müller am Montag bei einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Osnabrück. Derzeit arbeiten 2400 Menschen bei VW Osnabrück. ...

... Das Werk in Osnabrück kam nach der Insolvenz des Osnabrücker Traditionsunternehmens Karmann vor gut zehn Jahren zum Volkswagen-Konzern. Dabei profitiert der Standort laut Müller von der alten Karmann-Tradition, von der Komplett-Entwicklung über die Fertigung von Werkzeugen bis zur Endfertigung von der Kleinst-bis zur Großserie alles anbieten zu können. Das sei ein Alleinstellungsmerkmal des Werks im VW-Konzern. „Wenn Sie mir ein Auto auf einen Bierdeckel malen, wir können es bauen“, sagte Müller. Diese Stärke müsse der Standort konzernintern noch besser ausspielen. ..."



Klingt für mich nach einem umsetzbaren Plan, auch wenn die allermeisten ehemaligen KARMANN-Mitarbeiter nicht mehr dort beschäftigt sind. 8)

Schau'n mer mal ... :wink: