Umweltplaketten im EU-Ausland

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Mi Feb 01, 2017 12:47 pm

Zwar nicht (nur) ein Oldiethema, aber vielleicht weiß jemand Näheres.

Österreich ventiliert ja die Umweltplaketten für ihre derzeit überwiegend im Osten eingerichteten Umweltzonen (aber auch in Tirol, s. Anhang!), die sich farblich an die deutschen angeglichen haben. Wie auch Frankreich im Raum Paris, Grenoble etc., aber mit anderen Farben (ohhh, du liebe Bürokraten-EU... :( )
Inwieweit deutsche Fahrzeuge ihre dann als analoge anerkannt bekommen, vermochte ich nach nur kurzer Recherche (noch) nicht ermitteln, weiß jemand mehr?

Michael
Dateianhänge
Karte_Österreich_gesamt_1000px_Copyr.png
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Feb 01, 2017 1:18 pm

Hier (https://www.umwelt-pickerl.at/de/info-z ... ckerl.html) steht:
Derzeit sind Umwelt-Pickerl jedoch nur für LKW und für PKW, die als LKW registriert sind, verpflichtend, wenn diese in eine österreichische Umweltzone einfahren wollen. Alle anderen Fahrzeugtypen können sich dennoch ein Umwelt-Pickerl auf freiwilliger Basis beschaffen.
Also MOMENTAN noch keine Pickerlpflicht für PKW...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Thomas Steinberger
Beiträge: 61
Registriert: Sa Nov 14, 2015 9:57 am
Wohnort: Österreich / Neufeld an der Leitha

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Thomas Steinberger » Mi Feb 01, 2017 3:07 pm

Hallo,

wie Andreas schon geschrieben hat gilt das nur für LKW´s.

Abgasklassenkennzeichnungsplaketten anderer Länder, wie insbesondere Deutschlands, werden in Österreich aufgrund der uneinheitlichen Rechtslage in den verschiedenen Staaten nicht anerkannt:

- Österreichische Lkw, die z. B. bereits die deutsche Umweltplakette angebracht haben, brauchen also trotzdem zusätzlich die österreichische
Abgasklassenplakette.

- Einer der Gründe ist, dass sich die österreichische Abgasklassenplakette auf die Fahrzeugidentifikationsnummer bezieht – sie muss im oberen
Bereich der Plakette ersichtlich sein - und nicht, wie z. B. die deutsche Umweltplakette, auf das Zulassungskennzeichen.

- Auch alle ausländischen Lkw werden also ab 1. 1. 2015 bei Fahrten in oder durch die Fahrverbotsgebiete die österreichische
Abgasklassenplakette benötigen.
Umweltplakette.JPG
Umweltplakette.JPG (18.02 KiB) 2576 mal betrachtet
Quelle: https://www.wko.at/Content.Node/Service ... kette.html

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Mi Feb 01, 2017 3:28 pm

Thomas Steinberger hat geschrieben:...Einer der Gründe ist, dass sich die österreichische Abgasklassenplakette auf die Fahrzeugidentifikationsnummer bezieht – sie muss im oberen Bereich der Plakette ersichtlich sein - und nicht, wie z. B. die deutsche Umweltplakette, auf das Zulassungskennzeichen. ...

Sind ja auch 5 Euro Reibach für die deutschen Zulassungsstellen an jedem Zulassungsgang bei 20 Cent Material-und Druckkosten :motz:


Danke für die raschen Infos! :gut:

Michael
Zuletzt geändert von Michael Bär am Mi Feb 01, 2017 3:42 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3173
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Mi Feb 01, 2017 3:41 pm

Hallo zusammen,

Frankreich:
"Zones à Circulation Restreinte"
(Paris, Grenobel, Lyon)
meist steht in Berichten nur "auf Antrag bei der jeweiligen Kommune" :roll: Befreiung für ausländische Oldtimer
(H-Kennzeichen reicht nicht! Strafen ab 2017 um 68-78€)
https://www.crit-air.fr/de/informatione ... ungen.html
http://de.france.fr/de/info/umweltzonen-frankreich

England:
"Low Emission Zone"
(London)
auch dort müssen Oldtimer-Fahrzeuge (vor 1.1.1973) vorher angemeldet werden - aber einfach online.
In Brighton, Norwich, Nottingham, Oxford gibt es wohl auch Zonen, aber nur Sperrungen für alte Busse (schlechter also Euro5)

Österreich , Niderlande, Schweden, Dänemark, ...
betrifft nur LKW...

Italien
"Zona a traffico limitato"
keine Umweltzone, sondern reduzierter Verkehr, so in der Art "nur mit Anwohnerausweis".
(Ausnahmen z.B. mit einem Hotel vorher klären. Strafen um 74-350 €)

Deutschland
"Umweltzone"
für Ausländische Fahrzeuge muss ein H-Kennzeichen Status möglich sein (Originalität/Zustand) - am besten beim geparkten Fahrzeug z.B. mit einem sichtbaren FIVA-Pass belegt, ansonsten liegt es im Ermessensspielraum der Behörden... :roll:

Reisefreudige Grüße,

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1743
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Jürgen Klein » Do Feb 02, 2017 11:16 am

Wenn ich diesen Bürokratenquatsch schon lese : Vorher anmelden ...Solch ein Unsinn ....!
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Feb 02, 2017 12:18 pm

Mich hat vor allem die Frage zum Nachbarn Österreich beschäftigt. Schließlich wohne ich ja im Grenzbereich zu Österreich und bin öfters drüben.

Ich habe ja auch kein supersauberes Alltagsauto, sondern einen EURO 3 "Dieselstinker"-TDI, der bekäme in Ö zwar eine Plakette und Partikelfilter ist nachrüstbar, aber wenn dort wirklich PKW mit einbezogen werden, dann komme ich in ein paar Jahren trotzdem nicht mehr überall hin damit. :wall:
So wie in D bereits jetzt, aber in Bayern gibts ja nur in München und Augsburg eine Umweltzone, in die ich nicht rein darf und auch nicht muss, MVV und Co. sind da zielführender.
Ich will den Wagen noch ein paar Jahre fahren, der Octavia 1U ist ein echtes Langzeitauto, warum wegwerfen, nur wegen politisch verordneten Fahrverboten? 500000 km muss der mindestens herhalten, bevor ich den Motor neu mache.
Durch den nicht erfolgenden Neukauf eines vermeintlich "sauberen" Autos schone ich die Umwelt damit wesentlich mehr. :mrgreen:
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3173
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Do Feb 02, 2017 12:45 pm

bei uns in Berlin durch rot-rot-grün wieder die Blaue-Umweltplakette und alte-Diesel-raus diskutiert:
http://www.morgenpost.de/berlin/article ... stadt.html
Aber zumindest fässt man sich an die eigene Nase und rüstet den ÖNVP schon mal nach...


Mein bestelltes Auto (nach Unfalltotalschaden meiner Alltagsschleuder) ist bewusst kein Diesel...
und hat Euro 6b - also bis jetzt gerade noch so blaue Plakette, wegen Feinstaub bei Benzin Direkteinspritzung.
Benzinpartikelfilter kommen erst ab September 2017 (Euro 6c)... bei VW schrittweise ab Sommer...
meiner hat also keinen und ist damit schon Alteisen, obwohl noch nicht mal vom Band gerollt... passt so besser zu meiner Flotte :lol:


Wer einmal im Orient oder Afrika in Städten eine halbe Stunde zu Fuß unterwegs war (hüstel, keuch, röchel :? ),
weiß unsere heute drastisch saubere Luft in deutschen Städten zu schätzen.
Da hat sich schon einiges zum besseren bei uns getan... über das wie und wann und Verhältnismäßigkeit kann man diskutieren...
Wegwerfgesellschaft und Neuwagen-Produktion ist aber auch nicht umweltfreundlich.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 02, 2017 2:01 pm

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:...Wegwerfgesellschaft und Neuwagen-Produktion ist aber auch nicht umweltfreundlich.
D'accord, aber für den Staat wertschöpfend, man bedenke nur die fließende Mehrwertsteuer...

Michael, der auch vom Selbstzünder abgekommen ist, obgleich die Dinger unendlich sparsam waren. Mein treuer Golf V mit dem kleinen 1,9er 105-PS-Diesel nahm im flotten Mischverkehr unter 5l/100...
Wenn ich Pech gehabt hätte, hätte ich mein Auto in 500m Entfernung parken müssen, da ich soeben in der Zone wohne...
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1726
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Wolf Kurz » Do Feb 02, 2017 2:10 pm

Zone------ ich denke die gibt es schon lange nicht mehr :D :versteck:
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 02, 2017 2:18 pm

Antwerpen springt auch schon in diesen wohligen Abkassierungspool....

Schönes Europa, wenn wir hier noch nicht mal zu einer einheitlichen Kennzeichnung gelangen, von den irren (Ablass-)Kosten mal abgesehen.

Also Mädels, wenn ihr ein Auto über Antwerpen einführt: Pickerl nicht vergessen....!

Michael
Dateianhänge
Antwerpen.jpg
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Feb 02, 2017 3:32 pm

Michael Bär hat geschrieben: Michael, der auch vom Selbstzünder abgekommen ist, obgleich die Dinger unendlich sparsam waren. Mein treuer Golf V mit dem kleinen 1,9er 105-PS-Diesel nahm im flotten Mischverkehr unter 5l/100...
Wenn ich Pech gehabt hätte, hätte ich mein Auto in 500m Entfernung parken müssen, da ich soeben in der Zone wohne...
Der 105 PS TDI ist doch der mit MKB "BLS" (hatte mal einen für ein paar Monate), die hatten doch sogar oft einen DPF ab Werk, zumindest EURO 4 und grüne Plakette bekommt der 100%ig. Wieso hättest Du draußen parken müssen? Oder war es ein "BKC"?
Mein 4er Golf mit 101 PS TDI (MKB "AXR") hat ja schon eine grüne Plakette, und das ohne Nachrüstungen bei Baujahr 2002 ab Werk (EURO 3 D4).

Die österreichische Plaketteneinteilung scheint mir von allen Regelungen am sinnvollsten, ist sauber durchdacht und begrünt wirkliche Dreckschleudern wie den AXR nicht im Gegensatz zu unserer Dreiklassen-Gesellschaft. Wenn schon, denn schon.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 02, 2017 3:42 pm

Nee, Partikelfilter hatte er (Euro4), aber für den Fall der blauen Plakette hätt' ich dumm aus der Wäsche geschaut...
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Feb 03, 2017 5:05 pm

Michael Bär hat geschrieben:Nee, Partikelfilter hatte er (Euro4), aber für den Fall der blauen Plakette hätt' ich dumm aus der Wäsche geschaut...
Jetzt ist er weg, der Sparsame und die Plakette immer noch nicht da... :unbekannt: :unbekannt:
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Umweltplaketten im EU-Ausland

Beitrag von Michael Bär » Fr Feb 03, 2017 5:43 pm

Grins, meine Freundin fährt ihn jetzt, Tribut an die entfernten Wohnsitze...
Im Übrigen bei 160TKm noch die erste Kupplung - dem Drehmoment sei Dank. Außer Wapu und Zahnriemen bei 120' nix, aber auch gar nix dran, abgesehen von zwei H7-Lampen. Nur immer frisches Öl alle 30.000.

Ich hab' mir jetzt dafür, nach 'ner vorübergehenden und geheilten SUV-Attacke (zu schwammig so ein Ding auf Landstraße und BAB), ein Auto mit kaputtem Dach geholt.... ;)

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Antworten