Dichtung A-Säule Moosgummi

Benutzeravatar
Heiko Thum
Stammposter
Beiträge: 196
Registriert: Di Feb 27, 2007 1:33 pm
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Heiko Thum » Do Mär 21, 2013 3:24 pm

Hallo Michael,

ich habe einmal geschwind in meinen Ersatzteilkatalogen nach der Dichtung geschaut und leider nix gefunden, weder in dem frühen noch in dem späteren Katalog :-( . Möglicherweise könnte es sich um eine Typ 14 Dichtung handeln. Da gibt es auch eine entsprechende Zeichnung und eine 141er-Teilenummer.
An meinem Karmann (Baujahr 04/1964) schaut es so aus. Die Dichtung ist hundertprozentig original ...was man auch vom Zustand her sieht :-) Vielleicht hilft Dir das ja !

Bild
Heiko Thum
1964 Typ 34
1959 Käfer Export
1986 Mercedes R107

Tobias Ebner
Stammposter
Beiträge: 689
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:12 pm
Wohnort: Südhessen

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Tobias Ebner » Do Mär 21, 2013 4:47 pm

Hallo,
wie schon im Typ 3 - Forum geschrieben waren diese Dichtungen weder an meinem 63er noch 69er vorhanden, könnte mir aber vorstellen, dass der Unterschied eventuell mit der automatischen Rücklehnentriegelung zu tun hat.
Hab ein Bild von Jörg's originalem 34er gefunden, auf dem man die Dichtung mit Ablauf unten erkennen kann. Ich habe momentan leider kein Bild im Kopf, wie tief diese Entriegelung sitzt, aber der Querverlauf der Dichtung könnte sich mit der Entriegelungsfeder durchaus ins Gehege kommen, sodass ab 347 000 001 mit Einbau der anderen A-Säule auch die Dichtung mit dem hoch liegenden Querablauf zum Zuge gekommen sein könnte...
Anderer Punkt ist, dass herablaufendes Wasser vor dem Schalter abgefangen wird.
Wie Heiko schon geschrieben hat, ist diese Dichtung in keinem Teilekatalog zu finden, auch nicht in den Explosionszeichnungen. Dubios, dubios...

Gruß Tobias
akakraft-darmstadt.de

Ghia Typ 34 1500 Bj. '63
Ghia Typ 34 1600 Bj. '69 (Rest.-Obj.)
Fiat 500 Bj. '74
VW T3 Vanagon GL original Westfalia, Bj. '85

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von CarstenKlein » Do Mär 21, 2013 8:53 pm

Ich mache mal Fotos von meinen Autos :-)))
CarstenKlein

Benutzeravatar
buschy
Stammposter
Beiträge: 2000
Registriert: Di Nov 13, 2007 1:14 pm
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von buschy » Fr Mär 22, 2013 7:58 am

...wie nennt man denn ein Moosgummi für Mösi...???

A) Mösigummi
B) Möösigummi
C) Moosgümmi
Bild

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
...Mutta hol´ mich vonne Zeche - ich kann dat Schwatte nich mehr sehen...
(O = i = O) ( O\_I_/O)

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3239
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: AW: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Michael Bär » Fr Mär 22, 2013 8:00 am

Was kann man denn gewinnen?

Mobil (One X) per tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
buschy
Stammposter
Beiträge: 2000
Registriert: Di Nov 13, 2007 1:14 pm
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: AW: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von buschy » Fr Mär 22, 2013 8:09 am

Michael Bär hat geschrieben:Was kann man denn gewinnen?

Mobil (One X) per tapatalk
A) ein mösiges Gummi aus Franken
B) ein Verhüterli aus Oberfranken
C) ein Weingummi aus Bayern
Bild

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
...Mutta hol´ mich vonne Zeche - ich kann dat Schwatte nich mehr sehen...
(O = i = O) ( O\_I_/O)

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3239
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Michael Bär » Fr Mär 22, 2013 9:02 am

Aha.

Also sendet eine SMS an

060014 für Lösung "A"
060034 für Lösung "B"
060041 für Lösung "C"

AlsTrostpreis wird ein originales patiniert gebrauchtes Teakholzbrett aus Mösis Küche sowie seine leergetrunkene Flasche (Pi-)Gal(l)ama verschenkt.
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8557
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Mär 22, 2013 9:33 am

Bevor jetzt Mösi antwortet, mach ich das mal:

Ihr seid doof!

ich suche nur ein Foto von einen Mösigummi, äh Moosgummi!

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Wolf Kurz » Fr Mär 22, 2013 9:42 am

Andreas Bergbauer hat geschrieben:Bevor jetzt Mösi antwortet, mach ich das mal:

Ihr seid doof!

ich suche nur ein Foto von einen Mösigummi, äh Moosgummi!
Gebraucht oder NOS?
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von CarstenKlein » Fr Mär 22, 2013 9:49 am

tja Jungs .... da könnt ihr mit den KLEINen Karmännchen nicht helfen was ? :mrgreen: :unbekannt: :versteck:
CarstenKlein

Benutzeravatar
Götz Fastabend
Stammposter
Beiträge: 641
Registriert: Do Jun 21, 2007 6:27 pm
Wohnort: 48149 Münster

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Götz Fastabend » Fr Mär 22, 2013 10:23 am

So sieht die Dichtung bei jüngeren Baujahren aus:

Bild

Gruß

Götz
06/69er Typ 34
11/73er 412 L Variant

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Wolf Kurz » Fr Mär 22, 2013 10:34 am

CarstenKlein hat geschrieben:tja Jungs .... da könnt ihr mit den KLEINen Karmännchen nicht helfen was ? :mrgreen: :unbekannt: :versteck:
Kannst Du es? Dann tu es.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von CarstenKlein » Fr Mär 22, 2013 10:41 am

mach ich nachher ... :-)
CarstenKlein

Tobias Ebner
Stammposter
Beiträge: 689
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:12 pm
Wohnort: Südhessen

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von Tobias Ebner » Fr Mär 22, 2013 11:26 am

Ok, anhand der Bilder von Heiko & Götz sieht man, dass es durchaus Sinn machte, den Querablauf der Dichtung nach oben zu verlegen. Die Sitzlehnenentriegelung kommt dem unten gelegenen Ablauf zwar nicht in die Quere, macht ihn aber eigentlich sinnlos... das Wasser ist vorher schon über Schalter und Hebel gelaufen.
Ich würde also sagen, dass die Dichtung wie oben geschrieben zum Modelljahr 67 bzw. ab FIN# 347 000 001 geändert wurde, zeitgleich mit der Umgestaltung der A-Säule.
Ist halt die Frage, ob es sinnvoll (wenn auch nicht original) ist, die Dichtung mit dem hohen Querablauf auch in älteren Fahrzeugen zu verbauen, da somit der Schalter vor größeren Wasserabläufen besser geschützt ist. Auf der Rückfahrt von GMH waren wir allerdings die ganze Zeit im sintflutartigem Regen unterwegs, ohne dass dieser Schalter Probleme bereitet hat. Das Wasser ist eher woanders reingekommen :shock: ...

Grüße aus dem sonnigen, aber kalten Darmstadt,
Tobias
akakraft-darmstadt.de

Ghia Typ 34 1500 Bj. '63
Ghia Typ 34 1600 Bj. '69 (Rest.-Obj.)
Fiat 500 Bj. '74
VW T3 Vanagon GL original Westfalia, Bj. '85

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Dichtung A-Säule Moosgummi

Beitrag von CarstenKlein » Fr Mär 22, 2013 5:27 pm

Wenn die einer hat dann ggf JM aus belgien ?!
CarstenKlein

Antworten