Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Antworten
Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 286
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Marcus Plonsker » Di Jul 23, 2019 11:30 pm

Habe in der letzten Zeit viele Probleme mit der Zündung gehabt.
Abgebrannte Zündkontakte. Die Qualität der neuen Ersatzteile ist unterirdisch und NOS-Teile sind rar,
zumal bei meinem 61er ein Verteiler verbaut ist, der nur kurze Zeit verwendet wurde.

Im Frühjahr habe ich von einem forenbakannten Freund, der gut sortiert ist bei Typ-3-Kleinteilen,
nochmals Ersatz bekommen und auch den Kondensator habe ich nochmals getauscht.

Weil ich seitdem noch keine längere Fahrt gemacht habe und wir mit der Nordic-Karmann-Connection am
kommenden Wochenende eine Schleswig-Holstein-Rundfahrt planen, habe ich heute nochmal eine etwas längere
Tour gemacht. Bin in das ca 20km entfernte Bad Bramstedt gefahren und habe bei der Gelegenheit bei CSP ein paar Kleinteile besorgt.

Bis dorthin fuhr der Wagen erstklassig und ich hatte mich schon gefreut, aber gleich nach dem Start zur Rückfahrt
ging der Ärger wieder los...

Ich bin sofort umgedreht und habe bei CSP nach Hilfe gefragt. Wir sind die üblichen Verdächtigen alle durchgegangen,
der Verteilerfinger sah nicht gut aus und Ersatz war nicht verfügbar...

Ich hatte mich schon seit einiger Zeit damit beschäftigt, eine elektronische Zündung einzubauen und sah as als eine Möglichkeit,
endlich weiter zu kommen, aber ich musste ja auch noch 20km wieder zurück.

Die Jungs von CSP haben mir ihre Hilfe angeboten und so haben wir in 30 Minuten nur mit Bordwerkzeug auf dem Hof eine eingebaut.
Hätte nie gedacht, dass das so easy geht.

Bild

Die Rückfahrt war eine reine Freude. Der Motor zieht besser durch als je zuvor, nicht der kleinste Zündaussetzer.
Ich fahre den Wagen jetzt seit 25 Jahren, aber so eine gute Performance hatte ich noch nie.

Vielen Dank an die freundlichen Jungs von CSP!

Mit dem dicken Kondesstreifen grüßt
Marcus
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1740
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Jürgen Klein » Mi Jul 24, 2019 6:06 am

Dann bring doch mal alle Info`s zur bei dir eingebauten Zündanlage mit ( Typ , Preis , etc) - ich laboriere ja auch schon seit Jahren im 34er immer wieder an der Zündung herum ...Muß ich wohl dann auch mal machen !
Bis Samstag dann
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Benutzeravatar
Michael Mösinger
Stammposter
Beiträge: 338
Registriert: So Nov 26, 2017 11:48 am
Wohnort: Altenplos
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Michael Mösinger » Mi Jul 24, 2019 7:31 am

Klasse Sache und super Service...

Hab auch schon für den TC und SP2 die 1-2-3 Verteiler hier liegen..
Werde ich demnächst einbauen... Hatte bis jetzt zwar Glück, will es auch nicht ausreizten....

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9267
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Jul 25, 2019 4:12 pm

Ignitor tut's auch. Ich denke, dass das die CSP-Jungs dort eingebaut haben.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 286
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Marcus Plonsker » Fr Jul 26, 2019 8:31 am

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Do Jul 25, 2019 4:12 pm
Ignitor tut's auch. Ich denke, dass das die CSP-Jungs dort eingebaut haben.
Bei dem CSP "Pacemaker" ist die 123-Ignition-Technik verbaut.
Vorteil ist hier, dass alle Komponenten in Metall ausgeführt sind, was der Lebensdauer sehr zugute kommt.
Außerdem ist bereits alles in einem original-wirkenden Gehäuse vorinstalliert, das kommt dem Technik-Greenhorn entgegen...

Nur so war es ja auch möglich, nach 30 Minuten zufrieden vom Hof zu reiten. 8)
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9267
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Elektronische Zündung installieren - kein Hexenwerk!

Beitrag von Andreas Bergbauer » Sa Jul 27, 2019 4:00 pm

Marcus Plonsker hat geschrieben:
Fr Jul 26, 2019 8:31 am
Vorteil ist hier, dass alle Komponenten in Metall ausgeführt sind, was der Lebensdauer sehr zugute kommt.
Naja, mein Ignitor ist auch schon weit über 10 Jahre drin.
Aber egal. Hauptsache, jetzt funktioniert es und es funktioniert besser als vorher. :gut: :gut:
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Antworten