Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Antworten
Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » So Nov 30, 2008 11:21 pm

Hallo 34er Gemeinde,
Mir kreisen seit ein paar Tagen die Gedanken ob ich mir einen Satz Lemmerz Sportstahlfelgen auf den Karmann schrauben soll für die nächste Saison.
Jetzt stellt sich mir die Frage nach welcher ET ich bei einer 5,5er Felge suchen muß um die Räder noch sicher im Radhaus verstecken zu können. Es gab diese ja in unterschiedlichsten Einpresstiefen für Käfer bis hin zu "Buggyhinterradwalzen".

Hat da jemand bereits Erfahrungen gemacht :?:

Sicherlich ist es Geschmacksache und darüber lässt sich bekanntlich gut streiten, aber das sollten wir hier bitte Außen vor lassen. :wink:

Grüße aus dem Frankenländle

Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » Mo Dez 01, 2008 8:41 am

...oder ist es gar besser 4,5 Zoll aufzustöbern?!

Eugen Gruber
Stammposter
Beiträge: 933
Registriert: Sa Nov 24, 2007 6:40 pm
Wohnort: Salzburg

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Eugen Gruber » Mo Dez 01, 2008 8:36 pm

Hallo Mathias
Wenn Du 5,5J Felgen willst brauchst Du mindestens ET34 besser ET42 je nach Reifen-Dimension.Auf meinem hab ich 175/70/15 auf 5,5Jx15 ET42 drauf das passt perfekt.Hast Du Pendel oder Schräglenker hi-achse?
Gruss Eugen
Typ 34 EZ 6/66 rot weiss leider 6Volt
jetzt Langstreckengetestet

Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » Di Dez 02, 2008 10:41 pm

Hallo Eugen,
ich konnte für die 5,5er bisher immer nur entweder ET6 (viel zu wenig) bzw. ET26 ausfindig machen jedoch keine 34 bzw. 42

Bist du sicher, dass du da nicht die 4,5er im Kopf hast. Siehe:
http://sprintstar.blogspot.com/2007/12/ ... -star.html

Beitrag "about sprintstar":
15 x 4.5 ET 34 or 41;
15 x 5.5 ET 0 or 6 or 26;
15 x 7.0 ET 0 or 16 ;
15 x 8.0 ET 0 or 16 or -25.
The only possibility for Flat4 replica is 5 x 15 ET 17

Mein Karmann hat noch die Pendelachse. Die Reifenfrage ist jedoch noch nicht geklärt. :(

Eugen Gruber
Stammposter
Beiträge: 933
Registriert: Sa Nov 24, 2007 6:40 pm
Wohnort: Salzburg

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Eugen Gruber » Mi Dez 03, 2008 8:21 pm

Hallo Mathias
Bin zwar nicht mehr der Jüngste aber den Unterschied zwischen 4,5 und 5,5 kenn ich immer noch blind.Solche 4,5er hab ich auf noch ET weiss ich jetzt nicht auswendig gefallen mir aber nicht in der Breite das schaut so patschert aus aber das ist wie immer Geschmacksache.Auf jeden Fall hatte ich schon drauf die 5,5er ET34 mit 175/70/15 das geht auch wenn die Radlaufe noch Original oder nicht falsch instandgesetzt wurden.
Gruss Eugen
Typ 34 EZ 6/66 rot weiss leider 6Volt
jetzt Langstreckengetestet

Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » Fr Feb 27, 2009 11:08 pm

So...hallo allerseits!
Nach erfolgreicher Suche hab ich mir einen Satz Sprintstars an Land gezogen und diesem bereits zu neuem Glanz verholfen.
Ich habe ihn bereits Strahlen, pulvern und lackieren lassen.

Es wurde letztendlich ein einheitlicher Satz 4,5x15 rundum.

Jetzt stellt sich mir die Frage zu den passenden Radschrauben! Kann ich die originalen verwenden?! Passen die vom Konus zu den Sportstahlfelgen?!
Muss der Schraubensitz (Felge) vom Lack/Pulver befreit werden damit "Metal auf Metal" sitzt?! Ein Bekannter hat ein Hinterrad des frisch gepulverten Käferradsatzes bei voller Fahrt verloren und deutet seinen gepulverten Schraubensitz als Fehlerquelle!?

Ich weiß nicht was ich dem abgewinnen soll?! Neue Zubehörfelgen sind ja schließlich auch an benannten Stellen nicht metalisch blank!

Fragen über Fragen ... ich wäre froh wenn ihr mir auf die Sprünge helfen könntet!

Beste Grüße

Matthias

Eugen Gruber
Stammposter
Beiträge: 933
Registriert: Sa Nov 24, 2007 6:40 pm
Wohnort: Salzburg

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Eugen Gruber » Sa Feb 28, 2009 9:13 pm

Hallo Mathias
Bei neuen Felgen ist die Lackschicht hauchdünn darum gibts da auch kein Problem mit lockeren Radschrauben anders natürlich bei dick lackierten oder gar beschichteten Felgen da muss man natürlich den Sitz von der Verschönerung befreien .
Gruss Eugen
Typ 34 EZ 6/66 rot weiss leider 6Volt
jetzt Langstreckengetestet

Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » Do Mär 05, 2009 10:47 pm

Habe heute meine Felgen montiert und mußte mit entsetzen festestellen, dass es an der Hinterachse VERDAMMT knapp ist!!!

Sprintstar 4,5x15 ET30
Firestone 165/80 15

Habt ihr einen Tip, was jetzt zu tun ist?! Mit so einer knappen Geschichte hab ich nicht gerechnet... :cry:
Abhilfe schaffen durch:
165/55 15 :?:
165/65 15 :?:
155/80 15 :?:

Durch die Pendelachse ist beim einfedern zwar alles freigängig, jedoch hab ich bedenken, wenn in der Kurve der Reifen arbeitet!

Für hilfreiche Tips bin ich mehr als offen!!!

Gruß
Matthias

P.S.: Bördeln ausgechlossen!!! Der 34er trägt noch das erste Lackkleid!

Bild

Bild

Bild

Eugen Gruber
Stammposter
Beiträge: 933
Registriert: Sa Nov 24, 2007 6:40 pm
Wohnort: Salzburg

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Eugen Gruber » Sa Mär 07, 2009 9:20 pm

Hallo Mathias
Wenn Karosseriearbeiten ausscheiden wirst Du über andere Felgen nachdenken müssen.Niedrigere Reifen würde ich nicht montieren denn dann dreht sich der Motor wieder zu tode weil sich ja die Übersetzung verändert.
Gruss Eugen
Typ 34 EZ 6/66 rot weiss leider 6Volt
jetzt Langstreckengetestet

Benutzeravatar
Matthias Schick
Beiträge: 45
Registriert: Fr Mai 30, 2008 7:46 pm
Wohnort: 97906 Faulbach

Re: Einpresstiefe für Sportstahlfelgen

Beitrag von Matthias Schick » So Mär 08, 2009 9:50 am

Habe nun zum anprobieren einmal 155 R15 aufgezogen.
Der Reifen hat hier wesentlich mehr Freigängigkeit. Dem Radlauf zuliebe werde ich wohl auf diese Größe zurückgreifen.

Gruß
Matthias

Bild

Antworten