34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1741
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Jürgen Klein » Mi Mai 15, 2019 4:20 pm

An eine Extrabatterie für die Zündung hatte ich auch schon gedacht ...
Die U-Dose ist in Ordnung .
Das mit dem Verteiler ( klemmen) müßte man testen , wenn der Motor heiß ist ...
Ich hatte das Gefühl , wenn ich bei der schlechten Beschleunigung mit dem Gaspedal spiele ( Beschleunigerpumpe) , daß es dann besser wurde ...Was - denke ich - Spritmangelzufuhr ausschließen könnte ...
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3547
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Michael Bär » Mi Mai 15, 2019 4:57 pm

Jürgen Klein hat geschrieben:
Mi Mai 15, 2019 4:20 pm
...Ich hatte das Gefühl , wenn ich bei der schlechten Beschleunigung mit dem Gaspedal spiele ( Beschleunigerpumpe) , daß es dann besser wurde ...Was - denke ich - Spritmangelzufuhr ausschließen könnte ...
Meiner Meinung nach nicht unbedingt, denn dadurch unterstützst/kompensierst du ja nur eine mögliche Minderförderung...

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1741
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Jürgen Klein » Mi Mai 15, 2019 7:20 pm

Ja , aber wenn genug Sprit für die Beschleunigerpumpen da ist , dann müßte doch auch genug Sprit für den "normalen" Beschleunigungsvorgang da sein !?
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9269
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Mai 15, 2019 9:20 pm

Jürgen Klein hat geschrieben:
Mi Mai 15, 2019 7:20 pm
Ja , aber wenn genug Sprit für die Beschleunigerpumpen da ist , dann müßte doch auch genug Sprit für den "normalen" Beschleunigungsvorgang da sein !?
Nicht unbedingt, denn die Beschleunigerpumpe hat einen eigenen Vorrat in der Kammer der Membran und ein Rückschlagventil, damit sie nicht leerläuft. Der Benzinstand am Einspritzröhrchen ist ja höher als der Schwimmerkammerstand.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3547
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Michael Bär » Mi Mai 15, 2019 9:34 pm

Genau das meinte ich....

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1741
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Jürgen Klein » Do Mai 16, 2019 11:19 am

Aber dieser Vorrat wäre doch schon verbraucht , wenn ich beim ersten Beschleunigen (z.B. nach der Baustelle) wieder Gas gebe . Dann muß der Vorrat doch aufgefüllt werden ....Und meist "pumpt" man dann ja , weil man hofft oder sogar verspürt , daß es so eine bessere Reaktion ergibt ...?
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9269
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 16, 2019 11:30 am

Jürgen Klein hat geschrieben:
Do Mai 16, 2019 11:19 am
Dann muß der Vorrat doch aufgefüllt werden ....
Das wird er ja auch. Ich habe mich (zwar mit Dellorto, aber egal) in der Zwischenzeit intensiv mit der Vergasertechnik auseinandergesetzt, weil mein neuer Motor hier einfach ein ruppiger Geselle war.

Ein Vergaser arbeitet nur optimal, wenn der Schwimmerkammerstand stimmt. Bei niedrigem Stand magert das Gemisch ab, der Motor bringt weniger Leistung und benötigt folglich auch weniger Sprit. Das liegt an den Druckverhältnissen.
Solange die Spritpumpe aber immer noch gerade so ausreichend Benzin fördert, balanciert sich das aus und der Motor magert ab und verliert Leistung.

Die Beschleunigerpumpe entnimmt aber ihren Kraftstoff ganz unten in der Schwimmerkammer, so lange da noch irgendwie Sprit drin ist, funktioniert sie immer gleich, da sie nicht vom Schwimmerkammerstand abhängig ist (außer er wird ganz leer).

Ich würde hier zuerst bei der Spritpumpe anfangen zu suchen. Eine billige, aber neue Brasil-Pumpe zum Test drauf und dann sehen wir schon.
Wie gesagt, die Pumpen können klemmen, wenn sie heiß werden. Habe ich selber gesehen und "erfahren". Da ich den Dingern nicht mehr traue (eine undichte Membran führt zur Ölverdünnung, bei höheren Drehzahlen reicht die Fördermenge nicht etc.), habe ich eine elektrische Pierburg eingebaut. Das würde ich aber am Serienmotor nicht machen.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1741
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Jürgen Klein » Do Mai 16, 2019 12:07 pm

Ja , das mit der Beschleunigerpumpe ist mir schon klar . Das mit den Druckverhältnissen hätte ich nicht gedacht , solange immer ausreichend Sprit an den "Absaugpunkten" der Systeme ansteht ...
Benzinpumpe kann natürlich sein . Sprit im Öl ist nicht - das könnte man riechen ...Hatten wir schon mal . Aber klemmen könnte sie natürlich . Oder eben nicht ausreichend fördern . Habe ja noch so 20-40 originale Pumpen . Werde ich mal testen . Die haben am Sockel ja auch eingestanzte Nummern . Das hängt doch mit der Fördermenge zusammen bzw. dem Pumpendruck ...
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9269
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 34er läuft nicht richtig - Ideen ?

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Mai 16, 2019 12:27 pm

Jürgen Klein hat geschrieben:
Do Mai 16, 2019 12:07 pm
Habe ja noch so 20-40 originale Pumpen .
Investiere mal 30-70 EUR und kaufe eine Neue.
Die Pumpen verrecken durch die Lagerung.
Membranen bröseln (ist ja gummiert, vertragen nicht mal E5), Stempel klemmen in der Führung, Restsprit verharzt usw.)
Ich habe alle meine drei Originale, die von laufenden Motoren abgebaut wurden, als defekt ausgesondert.
Eine verpresste Pierburg war die Neueste, lief als letztes 2016 und war jetzt plötzlich hin. Klemmte.

Verstehe mich bitte nicht falsch, aber es können alle Deine 30-40 Pumpen irgendwie defekt sein und Du wirst nicht weiterkommen bei der Suche.
Manche Teile kann man lagern, bei manchen ist es aber auch nicht sinnvoll.

Dann kommen ja noch die Vergaser hinzu.
Gebrauchte Altteile funktionieren, aber funktionieren nie perfekt. Papierdichtungen werden defekt, O-Ringe zerbröseln (da falsches Material, gehen schon mit E5 kaputt), Dreck in den Kanälchen, Drosselklappenwellen ziehen Falschluft, Schwimmerkammernadelventile klemmen oder sind undicht undsoweiter. Hier hilft nur zerlegen, ultraschallreinigen und alles komplett neu abdichten, DK-Welle neu lagern...
Schon das Nichtbenutzen über den Winter kann eine Überholaktion im Frühjahr nötig machen.

Dann fällt mir noch das Sieb im Tank ein, ist das frei? Die Ansaugleistung der Pumpen ist mäßig. Hier muss alles frei sein.
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Antworten