Oldtimer-Versicherung

Häufig gestellte Fragen und übliche Antworten
Benutzeravatar
Gunther Wagner
Beiträge: 16
Registriert: Mi Aug 17, 2011 8:31 pm
Wohnort: 86720 Nördlingen Bayern

Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Gunther Wagner »

Hallo Leute!

Ich hab´s mittlerweile geschafft, meinen 69er Karmann zu TÜVen. etc. Nun hab ich das Problem, dass mein Direkt-Versicherer, bei dem ich meine anderen Fahrzeuge versichert habe keine Oldtimer-Versicherung anbietet. Die anderen Versicherungsgesellschaften, bei denen ich nachgefragt habe, verlangen, dass man auch ein Alltagsfahrzeug bei ihnen versichert hat. Kennt jemand eine Versicherung, die einen Oldtimer ganz allein, ohne weiteres versichert?
Antworten können gerne auch als PN an mich geschickt werden, um evtl. Werbung zu vermeiden!?!?

Vielen Dank!

Gunther

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 1040
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Jörn Beutel »

Moin,

ganz kurz: ADAC, OCC, .... oder mal hier lesen (habe ich jett aber nicht gemacht; http://www.motor-klassik.de/szene/oldti ... 51808.html
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Heiko Bilo
Beiträge: 52
Registriert: Mo Nov 04, 2013 8:38 pm

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Heiko Bilo »

Hallo Gunther,

die Württembergische verlangt lediglich einen Alltagswagen und max. 5.000km pro Jahr mit dem Oldtimer - mehr nicht. :gut:

Gruß Heiko

Benutzeravatar
Olaf Berndes
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mai 15, 2013 10:44 am
Wohnort: Lichtenrade (Tempelhof)

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Olaf Berndes »

Hallo,
bei OCC haben sie zwar nach dem Typ des Alltagsautos gefragt, direkt nachweisen musste ich ihn aber nicht.

Gruß Olaf

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 1040
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Jörn Beutel »

Hi,

man muss unterscheiden:
- Versicherungen, die verlangen, dass man auch ein Alltagsfahrzeug bei ihnen versichert hat (einige) und
- Versicherungen, die verlangen, dass man auch ein Alltagsfahrzeug hat! Das sind mW alle, denn es ist (zumindest als ich es erlangt habe, eine Voraussetzung)
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11482
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Wolfgang Klinkert »

Hallo Gunther,

schau mal in den Versicherungs-Vergleich etwas weiter unten bei "Information" auf meiner Homepage: :thumb:
:arrow: http://wolfgangklinkert.de.tl/Informati ... ion%5D.htm
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Gunther Wagner
Beiträge: 16
Registriert: Mi Aug 17, 2011 8:31 pm
Wohnort: 86720 Nördlingen Bayern

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Gunther Wagner »

Hallo Leute,

Vielen Dank für die Tips. Ich werd mal schauen , was geht und berichte dann, was geklappt hat!

Bis bald!

Gunther

Benutzeravatar
Klaus Dennstedt
Beiträge: 7
Registriert: Sa Apr 05, 2014 8:35 pm
Wohnort: Dülmen

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Klaus Dennstedt »

Hallo Gunther,

ich hatte eine ähnliche Situation dieses Jahr. Mein US-Import-Karmann habe ich im Frühjahr durch den TÜV gebracht und habe diesen dann bei der Württembergischen angemeldet, ohne H Kennzeichen. Unsere anderen Autos sind wo anders versichert. Das ging recht gut.
Kann ich empfehlen.

Viele Grüße

Klaus
Viele Grüße

Klaus Dennstedt
Dülmen

Benutzeravatar
Uwe Bolik
Beiträge: 46
Registriert: Sa Sep 07, 2013 1:30 pm
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Uwe Bolik »

Hallo,

die Axa hat auch einen guten Oldtimertarif.

http://www.axa.de/oldtimer-versicherung

Interessant finde ich die Möglichkeit in der Vollkasko ohne Gutachten bis 20.000 Euro zu versichern.

Den Schutzbrief musste ich auch schon in Anspruch nehmen..... die Erstattung von 550 Euro Abschleppkosten hat problemlos funktioniert.

Viele Grüße

Uwe

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 768
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Jörg Fischer »

Uwe Bolik hat geschrieben:Interessant finde ich die Möglichkeit in der Vollkasko ohne Gutachten bis 20.000 Euro zu versichern.
Ich find's eher gewagt. Bei einem Unfall ist das Auto ja noch vorhanden und der Wert (vor und nach dem Unfall) feststellbar, aber wehe die Kiste wird geklaut oder brennt aus. Dann führst Du den Beweis, welchen Wert das nicht mehr vorhandene Fahrzeug hatte. Deine fiktive Selbsteinschätzung könnte dann zum Problem werden.

Da gebe ich lieber ein paar hunderter für ein aussagekräftiges Gutachten aus (kein "Kurzgutachten" oder sowas).

Meine Meinung.

Gruß Jörg
---

Benutzeravatar
Uwe Bolik
Beiträge: 46
Registriert: Sa Sep 07, 2013 1:30 pm
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Uwe Bolik »

Hallo Jörg,

es handelt sich ja auch nur um eine Option. Ein Gutachten kann ja jederzeit eingerecht werden.

Ich fand die Option praktisch um eine fahrbereite Neuerwerbung an der noch das eine oder andere zu machen ist bereits VK zu versichern...... das Gutachten kann dann
nach Abschluss der Arbeiten gemacht werden und die Versicherungssumme auch entsprechend erhöht werden.

Viele Grüße

Uwe

Benutzeravatar
Olaf Berndes
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mai 15, 2013 10:44 am
Wohnort: Lichtenrade (Tempelhof)

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Olaf Berndes »

Bei mir hat ja die OCC anhand meiner Selbstbewertung und der Fotos den von mir gewählten Wert anerkannt.
Deshalb dürfte es bei Diebstahl eigentlich auch keine Schwierigkeiten geben.

Gruß Olaf

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 768
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Jörg Fischer »

Das halte ich für eher naiv. Der Fahrzeugwert wurde anerkannt für die Prämienberechnung.

Gruß Jörg
---

Benutzeravatar
Uwe Bolik
Beiträge: 46
Registriert: Sa Sep 07, 2013 1:30 pm
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Uwe Bolik »

Hallo,

ich denke hier hängt viel vom Einzelfall ab.

Gerade bei Oldtimern ist es ja wirklich schwer den tatsächlichen aktuellen Zustand und Wert nachzuweisen.... bei einem Unfall
hat man in der Regel noch die Reste des Wagens aus dem sich der Zustand vor dem Unfall ableiten läßt.

Bei einem Diebstahl wird es wohl schwerer....

Auch denke ich ist man mit einem x-Jahre alten Gutachten auch nicht auf der sicheren Seite.... was bringt es einem wenn ich einen
Nachweis habe, dass mein Oldtimer 200x mal die Summe X Wert war... da ist ohne Gutachten der Kaufvertrag genauso aussagegräftig....
d.h. ich muss ein Gutachten auch regelmäßig aktualisieren lassen.

Ich denke hier wird es keine absolute Sicherheit geben und es macht wohl Sinn den Zustand seines Wagens und eventuelle Arbeiten öfter zu dokumenieren.

Ich will da auch gar nicht gegen die Versicherer wettern.... zum einen arbeite ich selbst bei einem (habe aber nichts mit KFZ zu tun :-) ) und
zum anderen kann ich mich bisher nicht beschwerern... meine Schäden wurden bisher immer problemlos und fair abgerechnet.

Viele Grüße

Uwe

Benutzeravatar
Olaf Berndes
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mai 15, 2013 10:44 am
Wohnort: Lichtenrade (Tempelhof)

Re: Oldtimer-Versicherung

Beitrag von Olaf Berndes »

Und aus der Prämienberechnung ergibt sich der Fahrzeugwert. :verweis:
Aber sobald mein Fahrzeug gestohlen wurde, werde ich über die Abwicklung berichten. :tel:

Gruß Olaf

Antworten