Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Häufig gestellte Fragen und übliche Antworten
Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Jürgen Holewa » Mo Jan 10, 2011 8:30 pm

Moin moin aus dem hohen Norden,
habe mich heute hier angemeldet, da ich seit dem letzten Herbst überstolzer Besitzer eines Cabrios aus dem Jahr 1963 bin, das ich in sehr gutem Zustand erworben habe.
Einige kleinere Dinge konnte ich trotz intensiver Literatur und Foren Studien bisher noch nicht klären, daher heute ein erster Hilferuf.
Wo war bei diesem BJ. das Zündschloß positioniert , im Armaturenbrett ,an der Lenksäule oder im Sperrwolf am Ganghebel.
Mein Karmann ist ein deutsches Fahrzeug mit einem "Sperrwolfblock", wo jedoch das zugehörige Schloß fehlt, dafür ist an der Lenksäule wie beim Käfer das Zündschloß montiert.
Hoffe eventuell durch Eure Hilfe eine Antwort zu bekommen.
Gruß Jürgen

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Jürgen Holewa » Mo Jan 10, 2011 9:10 pm

Hallo Udo,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Mein Karmann ist lt. Identitätsurkunde am 19.6.63 gebaut worden, so daß die Abbildung in der Bedienungsanleitung aus dem Januar 63 ja auch stimmen könnte, dann wäre das Zündschloß vermutlich die Nummer 21 auf dem Sperrwolf, oder ?????
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
frank neu
Stammposter
Beiträge: 613
Registriert: Fr Apr 03, 2009 3:59 pm
Wohnort: 67705 Trippstadt
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von frank neu » Di Jan 11, 2011 2:03 pm

Ich bin zwar nicht der Lutz, aber vielleicht kann ich trotzdem weiterhelfen:
Ich meine mich zu erinnern, daß die Position des Zündschlosses in dieser Zeit davon abhing, ob das Auto in Deutschland oder im Ausland verkauft wurde. In Deutschland war ab dem 1. Juli 1962 eine Diebstahlsicherung obligatorisch. VW hat deshalb Neufahrzeuge für Deutschland mit einem Sperrwolf ausgerüstet, der mit Zündanlaßschalter ausgerüstet war. Im Ausland gab es diese Vorschrift nicht, also blieb das Zündschloß dort im Armaturenbrett. Für ältere Autos gab es zum Nachrüsten entweder den Sperrwolf mit und ohne Zündschalter, das Waso-Schaltschloß oder das Neiman-VW-Lenkschloß.
Grüße
frank
Bild
VW-Oldtimerfreunde Kaiserslautern
http://www.vwoldtimerfreunde-kl.de

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11158
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Di Jan 11, 2011 2:23 pm

Hallo lieber Frank,
ich werd' noch ganz krank :!:
Was bei dir ist im Schrank
finanziert keine Bank,
denn die wär' dann "blank".


:respekt:


PS:
Brauchst du Platz in deinem Schrank :?:
Ich nehme es ... mit bestem Dank. :grinseval:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von CarstenKlein » Di Jan 11, 2011 2:33 pm

wolfgang !!!!
ich bin begeistert !!!! :bier: :respekt: :respekt:
CarstenKlein

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6222
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von CarstenKlein » Di Jan 11, 2011 3:41 pm

Pegeisterung pur :mrgreen: 8)
CarstenKlein

Benutzeravatar
Lutz Gaas
Stammposter
Beiträge: 877
Registriert: Mi Nov 28, 2007 3:43 am
Wohnort: Gifhorn, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Lutz Gaas » Di Jan 11, 2011 5:37 pm

Na Jungs, ich glaube Ihr wurdet alle ein bißchen zu stark umgerührt.

Bild

Frank hat es schon auf den Punkt gebracht.

ab dem 30.06.1961 gab es für das Inland das Schaltschloß mit Zündanlaßschalter
ab Fahrgestellnummer 3 933 185 (143)
ab Fgst. Nr. 3 933 347 (141)

greets Lutz
(O = i = O) Karmann Ghia rassig und charmant [O o\ i /o O]

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Jürgen Holewa » Di Jan 11, 2011 7:34 pm

Hallo Männer,
ich bin ja begeistert, wieviel alte Literatur und Fachwissen bei Euch allen so eingelagert ist.
Vielen Dank an Frank für die Auszüge aus den VW Unterlagen,es wäre schön, wenn Du mir noch mal sagen könntest, wie auf der Abbildung mit den "beiden Sperrwölfen" der Anschluß des Kabels gelöst ist, mit Stecker, oder Kabelaustritt direkt, da an dem in meinem Auto eingebauten Sperrwolf ein 3-poliger Steckeranschluß an der Vorderseite sitzt, aber leider kein Schloß mehr vorhanden ist.
Dieses Detail kann ich auf der Kopie leider nicht erkennen.
Was mich jedoch noch etwas stutzig macht ist die Tatsache, daß in meinem Armaturenbrett an genau der Stelle, wo für ausländische Fahrzeuge das Zündschloß saß, eine Bohrung ist, in die einer meiner Vorbesitzer den Warnblinkschalter eingebaut hat.
Also hätte ich dann einen sowohl als auch Zündschloßplatz und zur Krönung wird das Auto jetzt mit einem Zündschloß an der Lenksäule gestartet.
Ich glaube, ich muß mich wohl damit abfinden, daß doch nicht alles wieder auf Original zurückgerüstet werden kann, oder gibt es noch Zündschlösser für Sperrwolfeinbau ??
Vielen Dank noch mal an alle Helfer in dieser für mich etwas verworrenen Situation.

Benutzeravatar
frank neu
Stammposter
Beiträge: 613
Registriert: Fr Apr 03, 2009 3:59 pm
Wohnort: 67705 Trippstadt
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von frank neu » Di Jan 11, 2011 9:04 pm

Hallo Jürgen!

Die Nachrüstung einer Warnblinkanlage war ja ebenfalls vorgeschrieben. Manche haben dazu über dem Radio gebohrt, andere ganz links wie bei Dir und wieder andere haben einen Haltewinkel unter den Armaturenträger geschraubt. So kommt wohl das Loch in Dein Armaturenbrett.

Zum Sperrwolf: Es gab beides. Bis ca. 1962 kam der Kabelsatz durch eine seitliche Bohrung im Sperrwolfgehäuse, danach dann über die Steckkontakte an der Vorderseite. Brauchst Du da eine Einbauanleitung, Fotos vom Innenleben oder wie kann man Dir da helfen?
Bild
VW-Oldtimerfreunde Kaiserslautern
http://www.vwoldtimerfreunde-kl.de

Benutzeravatar
Lutz Gaas
Stammposter
Beiträge: 877
Registriert: Mi Nov 28, 2007 3:43 am
Wohnort: Gifhorn, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Lutz Gaas » Mi Jan 12, 2011 1:16 am

Hallo Jürgen,

poste doch mal den IST- Zustand mit Bild. Es gab damals schon Anlaßschlösser für den Anbau an die Lenksäule.

Gruß Lutz
(O = i = O) Karmann Ghia rassig und charmant [O o\ i /o O]

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Jürgen Holewa » Mi Jan 12, 2011 8:40 pm

Hallo Lutz,
der Ist- Zustand in meinem Fahrzeug ist folgender :
1. Zündschloß ist funktionsfähig an der Lenksäule angeschraubt.
2. Original VW Sperrwolfgehäuse mit Steckeranschluß von vorne ist "ohne jegliches Innenleben"
auf dem Tunnel montiert
3. In der Bohrung links vom Lenkrad, wo laut Betriebsanleitung auch ein Zündschloß montiert wurde,
befindet sich der Warnblinkanlagenschalter.(damit kann ich leben).
Wie Frank Neu schon schrieb, wurden Fahrzeuge meines Baujahres (6/63) für Deutschland ja offensichtlich mit dem Sperrwolf mit Anlasszündschalter ausgeliefert.
Von daher vermute ich, daß einer meiner Vorbesitzer mal das Schloß im Sperrwolf ausbohren mußte(Bohrspäne im inneren gefunden) und dann in Ermangelung eines neuen Schlosses den Sperrwolf stillgelegt hat und auf die Variation mit Lenksäulenschloß nachgerüstet hat.
Da ich im Moment den Teppich vom Tunnel abhabe, werde ich vorsichtshalber den Kabelstrang vom Sperrwolf neu mit verlegen und dann blind im Kofferraum liegen lassen.
Vielleicht finde ich eventuell mit Hilfe der ganzen Karmann - Gemeinde ja noch mal einen funktionsfähigen und auch bezahlbaren Sperrwolf, bis dahin muß ich mir hoffentlich nicht zu zahlreiche Schelte von Fachleuten zum
Ist- zustand anhören :-)))))
Vielen Dank auch nochmal an Frank Neu für Deine Hilfe mit den Auszügen aus den VW Unterlagen, ich glaube fast, wenn ich auch andere Forenbeiträge gelesen habe, daß Du mehr Literatur und Wissen als Onkel VW und Onkel Karmann hast.

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11158
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Do Jan 13, 2011 10:43 am

Hallo Jürgen,
Jürgen Holewa hat geschrieben:... Vielen Dank auch nochmal an Frank Neu für Deine Hilfe mit den Auszügen aus den VW Unterlagen, ich glaube fast, wenn ich auch andere Forenbeiträge gelesen habe, daß Du mehr Literatur und Wissen als Onkel VW und Onkel Karmann hast.
das glaube ich inzwischen auch ... :wink:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Lutz Gaas
Stammposter
Beiträge: 877
Registriert: Mi Nov 28, 2007 3:43 am
Wohnort: Gifhorn, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Lutz Gaas » Do Jan 13, 2011 2:51 pm

Hallo Jürgen,

interessant wäre zu wissen, ob Du eventuell eine >68 Lenksäule eingebaut bekommen hast, oder ob Du ein "Nachrüstzündschloss" besitzt.

Bild

In meinem 58er habe ich noch das Zündschloss links vom Tacho, und ein mechanisches Schalthebelschloss als Wegfahrsperre.

Bild

VG Lutz
(O = i = O) Karmann Ghia rassig und charmant [O o\ i /o O]

Benutzeravatar
frank neu
Stammposter
Beiträge: 613
Registriert: Fr Apr 03, 2009 3:59 pm
Wohnort: 67705 Trippstadt
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von frank neu » Do Jan 13, 2011 6:18 pm

Lutz Gaas hat geschrieben: ...
interessant wäre zu wissen, ob Du eventuell eine >68 Lenksäule eingebaut bekommen hast, oder ob Du ein "Nachrüstzündschloss" besitzt.
...
Tja Herr Lembke...ähm...Herr Gaas,
welches Schweinderl hätten's denn gern? :mrgreen: :wink:
Bild
VW-Oldtimerfreunde Kaiserslautern
http://www.vwoldtimerfreunde-kl.de

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Zündschloß beim Cabrio Bj. 63

Beitrag von Jürgen Holewa » Do Jan 13, 2011 7:01 pm

Frank,Frank, Du machst mir bald Angst, auf jede Frage eine Antwort mit Bild, vielleicht mal bei" Wetten Daß " bewerben, nach dem Motto, ich weiß auch das letzte Geheimnis der Karamania SAGA.!!!
Aber Spaß beiseite, es ist bei mir das mittlere Schloß mit den 2 Bohrungen eingebaut.
Also zu welchem Baujahr gehört das????
Danke euch allen für die zahlreichen Tips, eventuell können wir ja das Rätsel noch lösen.
Gruß Jürgen

Antworten