E-Autos ... Sauber???????

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9210
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Andreas Bergbauer » Fr Jun 07, 2019 4:11 pm

Michael, Du sprichst mir aus der Seele. :gut:

Kein Mensch erkennt doch noch Zusammenhänge, alle Probleme werden isoliert voneinander bertrachtet "gelöst", gerade hierzulande, möglichst mit dem Ziel, elegant den Dreck schon bei der Herstellung von diversen Produkten (Du sprachst Alu an, sehr wichtig, das mal zu erwähnen!) in anderen Ländern zu erzeugen.
Dort fehlen ja schon die statistischen Grundlagen, die wirklichen Auswirkungen auf die Welt als Gesamtes überhaupt zu erfassen.
Das verschwindet dann schon vorher herausgerechnet aus unseren Vergleichen und plötzlich ist das E-Auto schöngerechnet.

Zuerst wollte D CO2-Vorreiter sein, dann mit dem Atomausstieg punkten, plötzlich haben wir wieder ein CO2 und Kohle-Problem...Diesel als Lösung, dann nicht mehr salonfähig, jetzt plötzlich ein von oben verordneter Umstieg auf die E-Mobilität...ein Herumgeeiere ohne Ende.

Lediglich ein radikales Umdenken der Menschen selber beim Konsum kann hier noch überhaupt was retten. Aber da sollen es dann immer die anderen machen. Ich selbst will das neue Iphone unbedingt haben, ist ja schon ein geiles Teil...

Also: Entweder meckern und selber mit gutem Beispiel vorangehen oder das Unvermeidliche hinnehmen, aber dann nicht wehklagen.

Wer heute noch meint, ein Tempolimit auf Deutschen Autobahnen sei unnötig, denkt, ein Alltagsauto mit 2 Tonnen und 300 PS sei normal und sich alle zwei Jahre ein neues Handy kauft, immer den neuesten PC braucht und bei vermeintlich unrentablen Defekten alles wegwirft und neu kauft, tja, der soll dann auch nicht durch den Kauf von Bioprodukten beim Discounter sein Gewissen beruhigen oder die Atomenergie verteufeln.
Die ganzheitliche Einstellung macht es. Und da hapert es bei uns Deutschen ganz gehörig.

Wir Oldtimerfahrer sollten da aber sowieso gaaanz leise sein, von wegen Nachhaltigkeit und Erhalt des Bestehenden, von uns haben doch fast alle komplettrestaurierte Oldtimer, die nur mit weiteren umweltbelastenden Verfahren instandgesetzt wurden, da braucht mir keiner erzählen, dass das umweltfreundlich ist, vor allem, wenn dann damit kaum gefahren wird. Und fahren wir dann damit, hauen wir die Schadstoffe mangels Kat gerade extra hinten raus.
Nachhaltiger wäre zumindest, auch die Alltagsautos nachhaltig zu betreiben. Ich tue das, aber, ehrlich gesagt, rein aus finanziellen Aspekten heraus und weil es aktuell kein neues Auto gibt, das in mir ein "haben will" hervorruft. Der RO80 aber schon...und schon habe ich ein schlechtes Gewissen...
Bringt den Kindern die Liebe zu Oldtimern bei, dann werden sie nie Geld für Drogen haben !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3523
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Michael Bär » Fr Jun 07, 2019 4:30 pm

Grins, die BIO-Begeisterten lassen sich das Zeugs hier im Viertel anliefern.

Per Turbodiesel!

Ich fasse es nicht mehr...

Werden alle so bequem wie ihre Schuhe, Sülzpropeller....

Doppelgrins, wieviel Mikroplastik lassen diese Treter eigentlich auf dem Trottoir zurück?
Der nächste pfützensaufende Vogel trägt es in die Nahrungskette. ...
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 702
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Oliver Brendle » Fr Jun 07, 2019 5:37 pm

......alles bis aufs Klopapier gebraucht kaufen. Spart Geld und Ressourcen!
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3 527-2
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186 & Fulmax Zündung
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3523
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Michael Bär » Fr Jun 07, 2019 5:55 pm

Und DAS funktioniert auch konstruktionsbedingt beidseits!

:mrgreen:
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11400
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Sa Jun 08, 2019 9:54 am

Michael Bär hat geschrieben:
Fr Jun 07, 2019 3:24 pm
... Ich qualme vor Wut und Unverständnis ob der dämlichen wissenschaftlichen Unkenntnis der Diskutanten. Klar, manche derer haben (getanztes?)Abitur und Führerschein als einzige Qualifikation...aber eine riesengroße Fr....! ...
Der "Eiertanz" lässt sich ja beliebig fortsetzen: :thumb:


:arrow: https://www.forschung-und-wissen.de/nac ... s-13372858



Was mich mal interessieren würde:
gibt es unter den über 600 registrierten Forums-Mitgliedern Leute, die ein E- oder Wasserstoff-Fahrzeug besitzen :?:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : https://wolfgangklinkert.de.tl/

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3523
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Michael Bär » Mo Jun 10, 2019 11:59 am

Mal ein interessanter Beitrag:

https://m.youtube.com/watch?v=41LKbkQV_k4


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1803
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Hartmut Ramhold » Mo Jun 10, 2019 4:00 pm

Hört sich sehr interessant an. ich denke wenn der Preis für die Autos und den Wasserstoff nach unten geht wird die Nachfrage größer und dadurch das Angebot an Tankstellen auch.
Ich denke die Zukunft wird eine Mischung werden.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3523
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: E-Autos ... Sauber???????

Beitrag von Michael Bär » Mo Jun 10, 2019 6:26 pm

Eben, wenn das mal genauso subventioniert würde wie der gallisch-allemannische Batteriebauwahn wäre es in fünf bis zehn Jahren so weit.
Meinerseits wäre ein BZM denkbar, ein Batterieauto hingegen nur unter Zwang. Man stelle sich nur eine Urlaubsreise in das Alpenvorland vor....

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Antworten