Seite 3 von 5

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 7:04 pm
von Wolf Kurz
Puh Wolfgang. Das geht ja gar nicht. Dann wäre meine Steuerlast noch viel geringer bei meinem Anschaffungspreis. Ungerecht bliebe es trotzdem, auch wenn Du das Wertgutachten heranziehen würdest. Derjenige, der sich selbst das Auto restauriert hätte, wäre klar im Nachteil.

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 7:06 pm
von Wolfgang Klinkert
Wolf Kurz hat geschrieben:
Mo Jan 08, 2018 7:04 pm
Dann wäre meine Steuerlast noch viel geringer bei meinem Anschaffungspreis.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :gut:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 7:38 pm
von Andreas Bergbauer
Ich sag aber gleich:
Ich komme mit der Freundin nach Würzburg und Ende der Diskussion ist dann, wenn wichtigere Dinge im Vordergrund stehen... :mrgreen:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 7:48 pm
von Wolf Kurz
Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Mo Jan 08, 2018 7:38 pm
Ich sag aber gleich:
Ich komme mit der Freundin nach Würzburg und Ende der Diskussion ist dann, wenn wichtigere Dinge im Vordergrund stehen... :mrgreen:
Dann kommt es zu keiner Diskussion :lol: :oops: Es gibt mit der Freundin immer wichtigere Dinge :P

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Di Jan 09, 2018 7:28 am
von Wolfgang Klinkert
Hallo Wolf,
du hattest deinen Beitrag nach meiner Antwort noch einmal ergänzt.
Wolf Kurz hat geschrieben:
Mo Jan 08, 2018 7:04 pm
... Derjenige, der sich selbst das Auto restauriert hätte, wäre klar im Nachteil. ...
Hiermit hast du absolut Recht, aber nach meiner Einschätzung ist der Anteil der "Selbst-Restaurierer" bei den Oldtimer-Dienstwagen-Besitzern die überwiegende Minderheit. :|

Die meisten solcher Leute kaufen verhältnismäßig teure, komplett restaurierte Oldies - eben weil sie nur so vergleichsweise günstig versteuert werden müssen und man mit so einem Wagen Eindruck machen und Spaß haben kann. :verweis:

Letztendlich fühlt sich aber immer irgendwer wegen irgendwas benachteiligt. :cry:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Di Jan 09, 2018 11:50 am
von Wolfgang Klinkert
Hey Leute,

zum Thema SUV wurde euer "Gemotze" erhört. :gut:
Bald gibt es eine batteriebetriebene SUV-Alternative aus China unter deutscher Federführung mit über 500 KM Reichweite und bis zu 408 PS bei nur 30-minütiger Batterieladung für bis zu 400 KM Reichweite: :thumb:


:arrow: http://www.chip.de/news/Da-kann-Tesla-n ... 39126.html

:arrow: http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 86679.html

:arrow: http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/byt ... 24964.html


Wenn dann der Strom in Deutschland noch ausschließlich sauber produziert wird .... :nighty:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 10:29 am
von Gerhard Meier
Der neue Arbeitgeber von Carsten Breitfeld hat einen ominösen Namen, aber bekannte Geldgeber: Seit Februar leitet der Ingenieur, der mehr als 20 Jahre bei BMW verbrachte, das chinesische Startup Future Mobility.
Ich hatte -vor dem Dieselproblem- irgendwo gelesen, dass die BMW Entwickler sich nur deshalb ein neues Arbeitsfeld suchten, da BMW das E-Auto ausbremste und nur als Nischenprodukt sah und (damals) daher nur minimale Mittel für die Weiterentwicklungen bereitstellte. Offenbar dumm gelaufen für BMW.

Zum SUV: wir sollten uns damit anfreunden, es erreicht uns wahrscheinlich alle einmal. Der Name "Sport Utility Vehicle" ist wie "Sportsvan", wie der (Altherren-)Golf-Plus mittlerweile beschönigend umgetauft wurde, reines Marketing um der Seniorengeneration noch das Gefühl von jugendlicher Frische zu vermitteln; richtig muss es heißen : Senioren Utility Vehicle (Beworben mit bequemer Einstieg, hohe Sitzposition, Rundumsicht...).

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 11:18 am
von Michael Bär
Aber seniorenungeeigneten Ausmaßen...

Die Wucht einer Eiche-Wohnwand stärkt aber das Selbstbewusstsein der Grauen.

Meinem - beruflich wie privat autoverliebtem und hervorragend -beherrschenden Senior war sein SUV aber einfach zu unpraktisch klotzig, sodass er als letzte Vehikel einen Polo fuhr.
Ohne Allrad - er konnte einfach fahren. Und hatte auch so Selbstbewusstsein.

Kinders, jedem das Seine, den Absolutheitsanpruch hat nur der Grauhaarige im Firmament.

Aber Meinungen dürfen und sollen und müssen (!) wir alle haben.
Sonst wäre es bei Treffen so still...

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk


Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 11:23 am
von Gerhard Meier
Die Wucht einer Eiche-Wohnwand stärkt aber das Selbstbewusstsein der Grauen.
:gut:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 12:30 pm
von Rolf-Stephan Badura
Michael Bär hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 11:18 am
...sodass er als letzte Vehikel einen Polo fuhr.
Oh, je... das war's dann also... :shock:
hab ja wohl schon mein letztes Auto... :lol: ein höhergelegter, sparsamer Benziner mit DSG Polo im SUV Look - alias CrossPolo

Bild
http://www.rolf-stephan-badura.de/vw-cr ... dex.php?de


Also wenn schon SUV, dann lieber Allrad-WoMo in LKW Größe für Weltumrundung :mrgreen:
leider ist meine Portokasse gerade wieder zu knapp :oops: und die Solaranalge für's E-Auto soll auch noch auf's Dach :?

Ansonsten: fahrt doch was ihr wollt... :thumb:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 3:09 pm
von Wolfgang Klinkert
Michael Bär hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 11:18 am
... Aber seniorenungeeigneten Ausmaßen...
Nein Michael,
im Gegenteil :!:

Mein Freizeitverhalten hat sich in jüngster Vergangenheit kolossal verändert. :D

Man glaubt garnicht, was man in so einem Wagen alles unterbringen kann, ohne irgendwelche aufwändigen Umbaumaßnahmen vornehmen zu müssen. :roll:

Und dann ist da ja auch noch der (wenn auch relativ kleine) Hund, der auf der Rückbank Platz nehmen kann, ohne dass man den Rücken "verbiegen" muss, um ihn ein- und auszuladen.

Und man kann sogar den leider einseitig beinamputierten Schwiegervater samt Rollstuhl damit halbwegs bequem zum Arzt oder zu sonstigen Zielen fahren. Und für den Nachbarn, der gar kein Auto besitzt, locker acht Getränkekisten auf einen Schlag kaufen. Und für das Urlaubsgepäck, den Hunde-Fahrradkorb und die sonstigen Freizeit-Utensilien wäre jeder Zentimeter weniger an Ladekapazität einfach zu wenig.

Man könnte ggf. sogar in ein paar Jahren dank abklappbarer Anhängerkupplung mit so einem Auto den "MANNI" zu Treffen trailern. :P Es gibt jüngere KG-Freunde, die sowas schon seit Jahren machen. :wink:



Aber man muss sich ja hier garnicht rechtfertigen, warum man so ein Auto einfach genial findet, oder :?:
Michael Bär hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 11:18 am
... Kinders, jedem das Seine ...
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 12:30 pm
... Ansonsten: fahrt doch was ihr wollt... :thumb: ...

Ach so ... und nach Ford XR3i, Honda Civic Coupé VTEC, Audi TT, Golf GTI edition 30 und dergleichen muss es dann auch wirklich kein Dacia Duster oder Lada Niva sein.
:versteck:

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 5:06 pm
von Rolf-Stephan Badura
... muss es dann auch wirklich kein Dacia Duster oder Lada Niva sein.
Oh, mann... Keilt ruhig weiter aus... so macht man sich Freunde :roll: Mal sehen, wen es jetzt getroffen hat :lol:
(Freunde von mir haben auch diese Modelle im Fuhrpark - warum auch nicht!)

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Sa Jan 13, 2018 6:14 pm
von Andreas Bergbauer
Ich habe heute bei OBI in meinen 2003er Octavia mehrere 2,80 meter lange Regalbretter eingeladen und die Klappe ging auch noch zu.
Der X5-bewehrte Herr neben mir mühte sich bereits mit kleineren Teilen sichtlich ab und schielte immer rüber...
Dann habe ich den Familien-Großeinkauf erledigt, die Klappe ging immer noch zu.
Dann bin ich mit 5,9 Liter Durchschnittsverbrauch Diesel für die ganze Touch inkl. Stadtverkehr daheim angekommen.
Der Wagen hat mich 700 EUR gekostet und etwas an Teilen fürs Fahrwerk, jetzt sind vordere Radlager (200000 km alt) und Zweimassenschwungrad (das Erste seit 350000 km) dran...für den Wertverlust eines SUV in 3 Jahren fahre ich 20 Jahre (ein praktischeres) Auto. :mrgreen:
Daneben steht ein geschenkter (!) 2003er Octavia mit 102 PS Benziner für den Fall, dass der Diesel bald nirgendwo mehr hin darf.
Geschenkt wegen defekter Kupplung, die kostet original Sachs 88 EUR...

Nee, ich bleib bei meinen Kombis aus dem VW-Konzern, seit meinem 32B Passat bin und bleibe ich dabei. Unabhängig davon, dass alle die von Wolle geschilderten Aktionen damit auch zu erledigen sind. 8 Getränkekisten? Ha, ich habe 80% des Equipments einer 6-köpfigen Rockband darin herumgefahren.
Nur ein einziges Auto hatte damals alles geschluckt: Ein 740er Volvo...das Raumwunder schlechthin.
Die wahren "Großen" sinmd die, die es sich nicht heraushängen lassen.

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: So Jan 14, 2018 9:57 am
von Wolfgang Klinkert
Ach Leute,

jeder behält was ihm gefällt. :roll:

Verschiedene Menschen ... unterschiedliche Ansichten. Aber das ist ja nicht verboten. :gut:


Gerhard Meier hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 10:29 am
Zum SUV: wir sollten uns damit anfreunden, es erreicht uns wahrscheinlich alle einmal.

Bild

Re: Produktfilm für ZF und Karmann über das Sports Utility Cabrio (SUC)

Verfasst: Di Jan 16, 2018 7:15 pm
von Wolfgang Klinkert
Na ... wollt ihr noch ein paar Infos :?:

"... Kompakte Vans sind die wahren Freunde der Familie ..."

... das ist zunehmend Geschichte, da zusehends weniger "Pampers-Bomber" à la Sharan, Caddy, Zafira, C-MAX und dergleichen verlangt werden. :nighty:


Ca 42 % der verkauften SUVs werden inzwischen von (überwiegend jungen) Familien mit Kindern gekauft.
Bei ca. 18 % davon sind Frauen die Käufer. :P

Diese Informationen habe ich heute von einem befreundeten Automobilverkäufer, den ich durch das Oldtimer-Hobby kenne, erhalten. 8)

Wenn ich mit unserem Hund durch die Siedlung gassi gehe, sehe ich diesen Trend schon seit langer Zeit.
Daher hatte ich heute mal nachgefragt, als wir uns am Mittag zufällig trafen. :wink:



Ganz neue Betrachtungswinkel :shock: anstelle von:
Gerhard Meier hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 10:29 am
Senioren Utility Vehicle (Beworben mit bequemer Einstieg, hohe Sitzposition, Rundumsicht...).
Michael Bär hat geschrieben:
Sa Jan 13, 2018 11:18 am
stärkt aber das Selbstbewusstsein der Grauen.