Lenkradrestaurierung

Antworten
Benutzeravatar
Ulrich Gaa
Beiträge: 71
Registriert: So Jan 11, 2009 4:39 pm

Lenkradrestaurierung

Beitrag von Ulrich Gaa » So Apr 12, 2009 1:48 pm

Hallo,

mein Lenkrad hat kleinere Risse und ist an einer Stelle gebrochen. Auf dem Foto schlecht zu sehen: rechts hinter dem Hupring.

Bild

Es ist nicht besonders schlimm. Eine Anfrage bei "classic-lenkrad" ergab: 3 Monate und 300,- - 500,- Euro. :shock:
Heftig.
Darum meine Fage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Reparatur dieser Lenkräder. Werkzeug zum Ausschleifen des Risses hätte. Aber welchen Kunststoff braucht man und wie verbindet der sich mit dem alten Material?

Grüße
Ulrich

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3556
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Michael Bär » So Apr 12, 2009 3:06 pm

Guxdudochmahier:

Ein Pagodenforumsfreund hat seine (pos.) Erfahrungen mit dieser Firma geschildert

Hallo, ich habe mein schwarzes Lenkrad restaurieren lassen. Die haben die Risse beseitigt und dann in hell Elfenbein umlackiert, ist super geworden.
Preis 180 Euro bei http://www.blankundsauber.de.
Gruß
Andi



Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Lars Neuffer
Beiträge: 42
Registriert: Do Mär 01, 2007 10:23 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Lars Neuffer » Mo Apr 13, 2009 11:15 am

Hallo Herr Gaa !

Ich würde nix machen - einfach so lassen - etwas Patina ist doch o.k, oder ?


MFG

Lars Neuffer

Benutzeravatar
Ulrich Gaa
Beiträge: 71
Registriert: So Jan 11, 2009 4:39 pm

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Ulrich Gaa » Mo Apr 13, 2009 11:44 am

Lieber Michael,

vielen Dank für die Adresse!

Hallo Herr Neuffer,

Patina ist schon oK. Wenn nur drumrum vieles neu gemacht ist, fällt sie eben mehr ins Auge. Aber wahrscheinlich lasse ich es so, wie es ist.
Andererseits habe ich noch ein zweites Lenkrad, so dass sich das originale für eine gewisse Zeit entbehren könnte. Ich denke nur, es kann doch nicht so schwer sein, so einen Schlitz zu reparieren. Das müsste ich doch auch hinbekommen.

Viele Grüße
Ulrich

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 256
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Andrea Sitzwerkstatt » Di Apr 21, 2009 1:12 pm

Hallo,

es gab mal ein Sonderheft der Oldtimer Markt - Nr. 33 - 2004. Einige Hefte lassen sich als Heft oder auch Beitragskopie dort nachbestellen. Mal hier suchen: http://www.oldtimer-markt.de/
Da wurde die Lenkradrestaurierung (Holz + Thermoplast - Ausnahmen bei Bakelit) detailliert beschrieben. Mit Rissen ausfräsen und auffüllen (in zwei Schritten auffüllen) usw., gut beschrieben.

Die Firma Classic Car Parts - Claudio Tescari aus 50765 Köln hat sich auf diese Arbeiten spezialisiert, nur für die die es nicht selbst machen wollen.
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

Benutzeravatar
Ulrich Gaa
Beiträge: 71
Registriert: So Jan 11, 2009 4:39 pm

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Ulrich Gaa » Do Apr 23, 2009 11:29 am

Hallo Andrea,

vielen Dank für Deinen Hinweis! Ich werde versuchen, dieses Heft zu besorgen.

Viele Grüße
Ulrich

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 256
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Andrea Sitzwerkstatt » Do Apr 23, 2009 12:14 pm

Hallo Ulrich,

habe es jetzt gefunden. Auf der Oldtimer Markt-Homepage auf linke Bedienleiste auf Restaurieren und das Sonderheft Innenausstattungen anklicken. Das gewünschte Thema auswählen und dann kann man mit deren Zahlungssystem auch für 3,00 Euro runterladen.

Wünsche Dir gutes Gelingen.
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

Markus Lehmann
Stammposter
Beiträge: 112
Registriert: Fr Jan 18, 2008 10:46 am

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Markus Lehmann » Do Apr 23, 2009 12:18 pm

Hallo Ulrich, hab das Heft hier. Ich scanne dir die Passage (der Großteil des Artikels bschäftigt sich mit Holzlenkrädern)
und schick sie dir zu.

Vorab-Fazits:
1. Die Risse sind rein kosmetischer Natur und haben keinen Einfluss auf die Festigkeit des Lenkrades.
2. Der von Andrea bereits genannte Claudio T. verwendet
"eine aus Amerika stammende Zweikomponeneten Füllmasse, die dort speziell zur Lenkradreparatur angeboten wird"
(Anm.: geheimnisvoll - hätte man die nicht auch benennen können :?: :?: :?: )
3. Um herauszufinden, ob das eigene Lenkrad aus Bakelit oder Thermoplast ist, muss man es anzünden:
Wenn es stinkt und schmilzt, war´s aus Thermoplast :mrgreen: :!: Kein Scheiß – steht da.

Wenn du mich fragst: belasse es so. Patina in diesem Auto is´was schickes!
Grüße, Markus

Benutzeravatar
Ulrich Gaa
Beiträge: 71
Registriert: So Jan 11, 2009 4:39 pm

Re: Lenkradrestaurierung

Beitrag von Ulrich Gaa » Do Apr 23, 2009 1:43 pm

Hallo Andrea, hallo Markus,

vielen Dank für Eure prompte Hilfe! Meine Güte, Ihr seid vielleicht schnell!
Ich werde es im Moment mal so lassen, wie es ist. Es gibt noch dringendere Dinge, die gemacht werden müssen. Wenn es mich im Laufe der Zeit stören sollte, kann ich es immer noch angehen.

Vielleicht kannst Du, lieber Markus, mir diesen Artikel trotzdem faxen? Nummer ist: 07181-252825

Besten Dank!

Ulrich

Antworten