Seite 1 von 5

Restauration 68er Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 07, 2017 2:40 pm
von Thomas Steinberger
Hallo zusammen...

wie in meiner Vorstellung schon beschrieben, habe ich mir mit Absicht einen "Rosthaufen" gekauft, da es mir riesigen Spaß macht daran zu arbeiten.
Ziel ist es in den nächten 2 Jahren den Karmann von Grund auf neu aufzubauen.
Ich werde meine Projektfortschritte hier immer wieder posten und euch am laufenden halten!

Auto aufbocken und den Motor raus:
IMG_0249.JPG
danach alle Anbauteile ausbauen, beschriften, in Kisten verpacken, und natürlich dabei gut 450 Fotos gemacht als Dokumentation damit ich später wieder weiß wo was hinkommt :?
IMG_0291.JPG
IMG_0292.JPG
IMG_0294.JPG
IMG_0297.JPG

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 07, 2017 3:48 pm
von Jochen von Alberti
Hallo Thomas,

danke für die Bilder, wir freuen uns auf deine Fortschrittsberichte.
Viel Erfolg und Spaß dabei!

Gruß,
Jochen

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 07, 2017 3:49 pm
von Rolf-Stephan Badura
Hallo Thomas,
Thomas Steinberger hat geschrieben:habe ich mir mit Absicht einen "Rosthaufen" gekauft, da es mir riesigen Spaß macht daran zu arbeiten.
Dann herzlich willkommen in der Therapiegruppe :bier: und viel Erfolg bei Deinen Projekt...

Hobby-Schrauber-& -Bastler-Grüße aus Berlin,

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 07, 2017 9:16 pm
von Dietmar_Paul
Hallo Thomas!
Viel Spaß und Geduld bei der Restauration.
Da habe ich dann wenigstens einen weiteren KG-Experten, der nicht weit von mir entfernt wohnt.

Gruss
Dietmar

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 07, 2017 10:09 pm
von Hans Weberhofer
Hallo Thomas,
viel Spaß bei der Restaurierung, ist eine schöne unvergessliche Zeit!
Thomas Steinberger hat geschrieben:habe ich mir mit Absicht einen "Rosthaufen" gekauft, da es mir riesigen Spaß macht daran zu arbeiten.
Ich habe auch so einen Rosthafen gesucht - es sind dann 7 Jahre aufgegangen :D :D :D aber irgendwie habe ich es nie bereut.
Wenn die Familie und das Budget mitspielt, ist es kein Problem!
Man sieht sich :bier:

Gruß

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: So Jan 08, 2017 11:36 am
von Michael Bär
Thomas Steinberger hat geschrieben:habe ich mir mit Absicht einen "Rosthaufen" gekauft, da es mir riesigen Spaß macht daran zu arbeiten.
Diesen Rosthaufen (ich habe ihn "Ursuppe" getauft)

Bild

Bild

hatte ich mir 1981 in die Ecke gestellt. Die Penunze und die Zeit, ihn aufzubauen, hatte ich erst rund zwanzig Jahre später.
Aber genau so wollte ich's machen (und habe es an zwei weiteren Mobilen so gemacht), damit ich weiß, wie es "im Inneren" aussieht.

Mit kleineren Abweichungen von der strikten Originalität (Motor, Farbe, Verdeckstoff, Sitze und Heizungsdüsen - die muldenlosen Türen und die richtigen Rammbügel hinten habe ich aber als NOS bereit) habe ich ein rostfreies und technisch zuverlässiges Fahrzeug, außer einer Benzinpumpe (damals neu und erst ein Jahr in Betrieb) sowie einem Satz Reifen und stetem jährlichen Ölwechsel keinerlei Mängel, noch nicht einmal 'ne Glühlampe...

Bild


In nunmehr schon 16 Jahren, bei jährlich ca. 3 - 5.000 km.


Michael

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: So Jan 08, 2017 5:01 pm
von Thomas Steinberger
Vielen Vielen Dank für die vielen motivierenden Antworten! :bier:
Die Zeit ist natürlich Nebensache.... kann gut sein das es auch 2,3,4... Jahre dauert, aber das stört mich nicht wirklich.

"DER WEG IST DAS ZIEL"

:schlaumeier: Wortmeldungen oder Kritik (wenn ich mal was nicht so professionell mache :unbekannt: ) sind immer erwünscht und werden gerne angenommen!

Schöne Grüße
Thomas

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: So Jan 08, 2017 5:29 pm
von Harald Krause
Hallo Thomas,

Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen für dein Projekt. :thumb:
Die Gefahr bei einer Komplettrestauration die Lust zu verlieren ist groß.
Es stehen jede Menge angefangene Projekte in den Garagen.

Gruß aus Hessen der einen 68er aus New York fährt

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Mo Jan 09, 2017 9:32 am
von Andreas Bergbauer
So schlecht wird der Wagen nicht sein, so auf den ersten Blick.
Und auch noch ein (original) kirschroter 68er aus USA....

Andi (kirschroter 68er aus den USA...)

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Di Jan 10, 2017 8:05 pm
von Thomas Steinberger
Nach einer kurzen Begutachtung ist klar (wie bei den meisten KG) die unter 20-30cm sind rundherum von Rost zerfressen und gehören getauscht. :wink:
Noch dazu ein sehr sehr schlecht reparierter leichter Frontschaden. :wall:

naja was soll´s.....
Bei Neuffer, Wagner...... erstmal alle Reparaturbleche bestellen, eine Spule Draht und eine Flasche für´s Schutzgasschweißgerät und jede menge Scheiben für die Flex, dann kann es los gehen! :D

Links hinten: (rechts sieht genau so aus)
IMG_0273.JPG
Batterieblech + Schlossträgerblech zu tauschen:
IMG_0275.JPG
Reserveradmulde:
IMG_0281.JPG
Wasserkasten Rechts (links sieht nicht viel besser aus)
IMG_0283.JPG
Perfekt reparierter Schaden beim rechten Scheinwerfer :wall: ist ca. 1,5-2 cm Polyester bzw. Spachtelmasse drauf!
IMG_0286.JPG

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Di Jan 10, 2017 8:13 pm
von Thomas Steinberger
und wie erwartet ist die A-Säule, Innen und Aussenschweller zum tauschen....
IMG_0570.JPG
IMG_9932.JPG
IMG_9954.JPG

und und und......

den Rest erspare ich euch :D

Sobald die Teile da sind, kann es los gehen..... ich freue mich schon! :thumb:

Schöne Grüße aus dem kalten Österreich (-13 Grad)
Thomas

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Di Jan 10, 2017 9:30 pm
von Jens Ubben
Mensch Thomas, da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen :gut:

Viel Spaß und Erfolg und erfrier nicht in der Garage :wink:

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Fr Jan 13, 2017 1:30 pm
von Thomas Steinberger
Ich war die letzten Tage auch wieder fleißig..... :D

mit Exzenterschleifer mal den ganzen alten Lack abgeschliffen, auf der Suche nach noch mehr Rost:
IMG_0486.JPG
IMG_0489.JPG
und dann doch noch eine Kleinigkeit gefunden! :cry:
IMG_1266.JPG
Hier schön zu erkennen die mit ca. 3-5 mm dicken Spachtelschicht "geschminkten" Schweller: :wall:
IMG_0628_.jpg
Schönen Tag noch... :gut:
Thomas

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Sa Jan 14, 2017 5:03 pm
von Marcus Plonsker
Hallo Thomas,

Richtig gemacht: zur Motivation schonmal die Alufüchse auf die Vorderachse,
damit vor dem inneren Auge die Sache Formen annehmen kann! :gut: :gut: :gut:

Ich wünsche dir sehr, dass dir nicht, wie leider sooo vielen, mit der Zeit die Puste ausgeht!

Ich kenne das selbst, ich habe erst kurz vor Silvester wieder an meinem Coupé weitergeschraubt,
nachdem ich zuletzt im April daran war. Und ich bin dem Ziel schon ganz erheblich näher als du!

Gruß aus Hamburg
Marcus

Re: Restauration 68ér Karmann Ghia Coupe

Verfasst: Mo Jan 23, 2017 3:13 pm
von Thomas Steinberger
Endlich hatte ich ein wenig Zeit und konnte mit den Blecharbeiten beginnen :D

Als erstes habe ich mir mal das nicht so komplizierte Heck vorgenommen.....

Batterieblech, Schlossträgerblech und Stoßstangenhalterung rausgetrennt:
IMG_0533.JPG
IMG_0553.JPG
darunter sieht es nicht viel besser aus:
IMG_0555.JPG
heute Abend geht es weiter..... :gut: