Mischrohr einbauen...

Antworten
Thomas Möck
Beiträge: 16
Registriert: Sa Mai 22, 2021 7:59 pm
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Mischrohr einbauen...

Beitrag von Thomas Möck »

gibt es einen Trick wie ich die beiden Mischrohre wieder einbauen, ich habe auch die original VW Gummi - Tüllen neu
IMG_7532.jpg
.
Danke!!

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3535
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Trick? Viel Geduld - und danach Rückenmassage von der Frau :mrgreen:
Ich hab da - so weit ich mich erinnere, da vor fast 20 Jahren - so 2-3 Stunden gebeugt in den Kofferraum rumgefummelt bis wieder alles perfekt passte :oops:

BTW: Farbe von der Bowdenzugbefestigung entfernen, damit die sich frei dem Winkel entsprechend drehen kann.

Bild vor der Resto Demontage:
Bild

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 895
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Hans Weberhofer »

Servus,
die Gummis über die Rohre stülpen, je nachdem wo du am besten dazu kommst. Entweder am Kunststoffmischrohr oder bei den Metallrohren - ich kann es nicht mehr genau sagen.
Das Mischrohr positionieren und die Gummis wieder zurück stülpen.
Aber wie schon vorher beschrieben, es ist eine Fummelei :roll:

Gruß
Hans
der seit 2005 https://youtu.be/54tD5wBsROg ein 69er Cabrio hat!

Thomas Möck
Beiträge: 16
Registriert: Sa Mai 22, 2021 7:59 pm
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Thomas Möck »

Vielen dank euch allen...so in etwa habe ich es mir auch gedacht.
Ist es hilfreich die Gummis einzufetten oder mit Spühlmittel zu arbeiten?

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3535
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

ich glaub ich hatte es damals erst mit etwas Spülmittel zum Flutschen versucht,
aber dann flutschte es auch schnell wieder ab an den andern Seiten - und hab es wieder entfernt/reduziert.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3783
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 464.. / NRW
Kontaktdaten:

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Michael Bär »

Glycerin hilft aber. das zieht dann später komplett ein und hält die Gummimischung elastisch.

Schmeckt auch besser als Spüli... :lol:


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen

Bild

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 282
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Markus Luidl »

Hallo Thomas,

ich empfehle dir vorab den Kofferraumdeckel abzubauen.
Dann kommst du etwas besser hin. Wenn der lack neu ist solltest du die Kotflügel durch ein Dickes Tuch entlang der A-Säule schützen.

Glizerin oder Vaseline sind nicht schlecht um die Gummis elastisch und geschmeidig zu machen.
Ich würde nicht mehr die original oder repro Gummis verwenden sondern mit einem Stück Fahrradschlauch arbeiten. Darf ruhig 10 bis 15 mm länger als der orig. Gummi sein.

Einseitig auf das Rohr aufziehen und umstülpen. Dann das Rohr aufstecken und zurückstülpen.
Nach kaum 2 Stunden ist man fertig…

Hab auch schon gehört dass manche das mit Schrumpfschlauch machen. Ist natürlich nicht original und daher nicht mein Ding.

Ganz ehrlich: Eine der größten Sch…arbeiten beim Zusammenbau.

Gruß

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 553
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Stephan Knecht »

Markus Luidl hat geschrieben:
So Aug 08, 2021 12:25 am
Hab auch schon gehört dass manche das mit Schrumpfschlauch machen.
Ich, und ich würde jetzt davon abraten. Der Schrumpfschlauch härtet aus und riss durch die Vibration beim Fahren bereits an einer Seite. Vielleicht gibt es bessere Schrumpfschläuche, aber ich finde die Idee mit dem Fahrradschlauch deutlich besser.
====================================
Warum muss man beim Hellseher einen Termin haben?

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 10035
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Ich habe mich drum gedrückt..meine Bandscheiben machen das nicht mehr mit, auch aufgrund des steigenden Gewichtes des Oberkörpers... :unbekannt:
Ich habe so ein stark klebendes Schaumisolierband, vom Hausbau übergeblieben, verwendet.
Nachteil: Bekommt ma schwer wieder runter...
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Thomas Möck
Beiträge: 16
Registriert: Sa Mai 22, 2021 7:59 pm
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Thomas Möck »

Markus Luidl hat geschrieben:
So Aug 08, 2021 12:25 am
Hallo Thomas,

ich empfehle dir vorab den Kofferraumdeckel abzubauen.
Dann kommst du etwas besser hin. Wenn der lack neu ist solltest du die Kotflügel durch ein Dickes Tuch entlang der A-Säule schützen.

Glizerin oder Vaseline sind nicht schlecht um die Gummis elastisch und geschmeidig zu machen.
Ich würde nicht mehr die original oder repro Gummis verwenden sondern mit einem Stück Fahrradschlauch arbeiten. Darf ruhig 10 bis 15 mm länger als der orig. Gummi sein.

Einseitig auf das Rohr aufziehen und umstülpen. Dann das Rohr aufstecken und zurückstülpen.
Nach kaum 2 Stunden ist man fertig…

Hab auch schon gehört dass manche das mit Schrumpfschlauch machen. Ist natürlich nicht original und daher nicht mein Ding.

Ganz ehrlich: Eine der größten Sch…arbeiten beim Zusammenbau.

Gruß

Markus
Vielen Dank Markus ,
das hört sich doch sehr gut an.
Werde euch berichten wenn ich sie drin habe...
Grüße Thomas

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Mischrohr einbauen...

Beitrag von Christian Wilke »

Hallo,

ich hatte damals die Gummies erst von einem Händler und später von einem anderen Händler gekauft. Die spätere waren etwas breiter und ließen sich viel besser aufziehen.

Viele Grüße
Christian

Antworten