small-random-011.jpg

Fachbücher

Hier finden sich einige hilfreiche Fachbücher zum Oldtimer-Hobby.

Zur Pflege und zum Instandsetzen können diese einen guten ersten Einblick in die Technik auch für Laien geben.

Aber auch zur Teilnahme an Orientierungsfahrten und Rallyes habe ich hier einige geeignete Bücher aufgelistet.


motorbuch.elektrik.big.jpeg

Elektrik am Auto
Jetzt helfe ich mir selbst, Band 62
Rudolf Hüppen, Dieter Korp
Auflage ca. 1977
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
ISBN 3-87943-490-5
234 Seiten, 15,5 * 22cm

Lehrreiches, Tipps und Tricks rund um die Elektrik eines Autos noch ohne Chips und Computer.


schrader.rest.big.jpeg

Restaurierungs-Handbuch für Karosserie und Lack
Oldtimer - Youngtimer - Liebhaberfahrzeuge
Lindsay Porter, 1988
3. deutsche Auflage, 1999
Schrader Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
ISBN 3-613-87057-6
295 Seiten, 21,5 * 27,5cm

Allgemeines Buch zu Restaurierungsarbeiten mit sehr viel erklärendem Bildmaterial aber auch Tipps zur Pflege. Sehr nett und ansprechend aufbereitet werden Arbeiten an Karosserie, Blechen, Kunststoffen, Lack, Dichtungen und Anbauteilen dargestellt.


oldtimerbauteile.big.jpg

Oldtimer-Bauteile
selbst repariert und restauriert
Peter und John Wallage, 2001
Deutsche Ausgabe, 2003
HEEL Verlag GmbH, Königswinter, Deutschland
ISBN 3-89880-157-8
160 Seiten, 21 * 27,5cm

Recht allgemeines Buch zur Oldtimer-Restaurierung. Man merkt dem Buch zwar seine englische Herkunft an, dennoch enthält es auch für VW-Liebhaber einige wertvolle Tipps.


2006-heel-oldtimerpflege.jpg

Oldtimerpflege
Christian Petzold
1. Auflage, 2006
HEEL Verlag GmbH, Königswinter, Deutschland
ISBN 3-89880-544-1
96 Seiten, 21 * 29,5cm

Allgemeines Buch zur Oldtimer-Pflege rund um Lack, Leder, Holz, Polstern, Verdecken, Kunststoffen bis hin zu Tipps zur Überwinterung. Viele Kapitel kann man beim Karmann-Ghia sicher überspringen - z.B. Leder - aber den einen oder anderen Tipp hält dieses Buch schon parat.


vogel.lackierung.big.jpeg

Die Autolackierung
Bernhard Hauber, Günther Puchan, Wolfgang Mitz
5. erweiterte Auflage, 1992
Vogel Verlag und Druck KG, Würzburg, Deutschland
ISBN 3-8023-1455-7
272 Seiten, 16,5 * 24,5cm

Buch rund um die Lackaufbau samt Historie, Geräten, Werkstoffen, Arbeitstechniken, Fehlerdiagnosen, Korrosionsschutz und Pflegehinweisen.

Dieses Buch wendet sich zwar auch an angehende Lackierer, kann aber dem ambitioniertem Oldtimer-Freund einen Einblick in die unterschiedlichen Lackierverfahren seiner historischen Fahrzeuge geben und bewahrt ihn somit auch vor Fehlern bei kleinen Lackierarbeiten.


motorbuch.karosse.big.jpeg

Die Karosserie
Reparatur von Karosserieschäden
P. H. Olving
3. deutsche Auflage, 1997
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
ISBN 3-613-01456-4
374 Seiten, 15,5 * 23,5cm

Umfassendes Buch zu Karosseriearbeiten samt Werkzeugen und Materialien. Dieses Buch gibt einen tieferen Einblick in Techniken zum Ausbeulen, Löten, Schweißen, Lackierung, Korrosionsschutz, Kunststoffe, Aluminium und andere Legierungen.


gilmore.big.jpeg

Oval Window VW & Karmann Ghia Models & Toys
Robert Gilmore
ältere, einfache, geheftete s/w-Kopie im A5-Format ohne erkenntliche Herkunftsangaben

Habe ich mir nur kurz angesehen!
Besten Dank an Lutz Gaas für dieses Bild und einen Blick in das Büchlein rund um Modelle.


2005-motorbuch-oldtimer-rallye.jpg

Oldtimer-Rallye
Das Handbuch für Fahrer und Beifahrer
Rolf Blaschke, 2005
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
ISBN 3-613-02494-2
288 Seiten, 17,5 * 24,5cm

Nicht jede Art von Rallye hat etwas mit Höchstgeschwindigkeiten und hohem Materialverschleiß zu tun. Wer mit seinem Oldtimer auch an Veranstaltungen mit mehr als nur Spazierfahrten teilnehmen möchte, findet hier den richtigen, aktuellen Einstieg in die Materie.

Es werden die unterschiedlichen Rallye-Arten wie Sollzeit-, Geheime-Zeitkontrollen-, Bestzeitrallyes und Orientierungsfahrten mit ihren Regeln erklärt und dazu Tipps und Tricks gegeben. Natürlich wird auch auf die jeweils notwendige Fahrzeugausstattung und Rallyezubehör eingegangen. Dieses Buch ist für Fahrer - und viel wichtiger für den Beifahrer bzw. Copiloten.


1967-motorbuch-rallye-sport.jpg

Rallye-Sport
Fahrkunst - Technik - Routine
Joachim Springer
3. Auflage 1967
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
200 Seiten, 17,5 * 24,5cm, Umschlag fehlt

In diesem Buch geht es weniger um gemächliche Oldtimer-Ausfahrten als um etwas flottere Rallyes. Man erfährt von zeitgenössische Tipps wie z.B. dem erleichtern des Fahrzeuges durch 100 Bohrungen am Kofferraumdeckel oder Verbesserung der Motorleistung durch polieren der Brennräume oder zum Thema Sicherheit, dass britische Rallye Experten mit Sicherheitsgurten fahren (eine Gurtpflicht gab es zu dieser Zeit noch nicht). Wer mit seinem Oldtimer auch etwas flotter unterwegs sein möchte, kann hier Benzin und Gummi förmlich riechen und erfährt eine Menge über die Rallyes dieser noch wilden Jahre.


1970-motorbuch-rallye-autos.jpg

Rallye-Autos
Tuning - Reglement - Ausrüstung
Gert Hack
3. Auflage 1970
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
144 Seiten, 17,5 * 25cm

Auch in diesem historischen Buch geht es nicht um gemütliche Orientierungsfahrten, sondern um Leistungsklassen, Leistungsgewicht und Reglements. Aber auch für den heute materialschonenden Einsatz finden sich in diesem Buch klassisches Zubehör wie Tripmaster und Speedpilot u.ä.


1977-motorbuch-der-2-mann-im-rallye-auto.jpg

Der 2. Mann im Rallye-Auto
Das Handbuch für den Beifahrer
Udo K. Lankers
5. Auflage 1977
Motorbuch Verlag, 70032 Stuttgart, Deutschland
ISBN 3-87943-188-4
193 Seiten, 17 * 24,5cm, Umschlag fehlt

Dieses Buch richtet sich stark an den wichtigen Copiloten bei Rallyes und materialschonenden Orientierungsfahrten. Diese Orientierungsfahrten waren Anfang der 70er recht beliebt, da jeder mit seinem Familienauto daran teilnehmen konnte. Es wird auf Kartenkunde, Zubehör wie Tripmaster und Speedpilot eingegangen und die vielen Tricks und Schweinerein die Veranstaltungsausrichter seinerzeit so einbauten (z.B. falsche Maßstäbe oder Karten ohne Nordausrichtung). Die verschieden Streckenvorgaben wie Chinesen-Zeichen, Fischgräte, etc.


1957-bertelsmann-das-praktische-autobuch.jpg

Das praktische Autobuch
Helmut Dillenburger, 1957
C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh, Deutschland
483 Seiten, 12,5 * 19cm

Als sich die Autofahrer von damals noch nicht durch die Bedienungsanleitungen ihres Navigationssystems oder Entertainment-Multimedia-Systems kämpfen mussten, haben sie sich gern mit den technischen Details unsere heutigen einfachen Oldtimer-Technik beschäftigt und wussten wie ein Motor funktioniert, welche Ölsorten es gibt und kannten die Unterschiede zwischen Ein- und Zweikreisbremssystem. Solche Bücher wie dieses beispielhaft genannt geben einen guten Einblick in den Kenntnisstand der Zeit unsere Oldtimer rund um Technik, Kosten, Pflege, Pannenhilfe, Steuer, Recht, Fahrtechnik, Wetter, Winter, Gebirge und Sport.


1969-ullstein-shell-autobuch.jpg

Shell Autobuch
Das Handbuch für den Autofahrer
2. Auflage 1969
Verlag Ullstein GmbH, Frankfurt/M-Berlin-Wien, Deutschland
595 Seiten, 13 * 22cm

Umfangreiches Buch rund um Automobiltechnik, Verkehrsrecht, Verkehrsschildern, Reisen und Grenzbestimmungen, Pflege und Wartung und ein Ausblick auf die Autos von morgen. Ein umfangreiches Buch für dem technisch interessierten Laien mit zahlreichen Tabellen und Schaubildern. Auch der Karmann-Ghia wird in vielen Tabellen genant und die Käfertechnik in diversen Kapiteln erklärt.


Revision: 2018/02/21 - 03:12 - © Rolf-Stephan Badura