MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Do Apr 27, 2017 7:22 pm

rps20170427_184551-01.jpeg
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10963
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Fr Apr 28, 2017 10:23 am

Hallo Jörn,

Bild


:lol:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 714
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Hans Weberhofer » Fr Apr 28, 2017 11:12 am

Hallo Jörn,
allzeit gute Fahrt :gut: - und das Wetter wird besser - möglicherweise sogar Cabriowetter :D :D :D lt. Handy

Gruß
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_Forum_Bilder/Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Sa Apr 29, 2017 7:03 am

Danke für die guten Wünsche, kann man immer gebrauchen. Leider hat es bei der Anreise eines Karmann einen Unfall mit Totalschaden gegeben, Lkw von hinten. Details kenne ich nicht. Beide Insassen sind wohl einigermaßen glimpflich davon gekommen. Zwar verletzt, aber wohl nur leicht. Platzwunden und Traumata.
Auto nicht mehr rettbar.
Tachowellenwechsel war mit Hilfe französischen Werkzeugs zu erledigen, danke Andreas nochmal für die Anleitung. Wenn man es mal gemacht hat ist es Pippifax. Am schwersten war es die Fettkappe abzubekommen. Und die Dichtung ging natürlich nicht mehr rein, ist aber eh kaputt. Ausserdem ist die neue Welle etwa 10cm länger, ist angeblich aber die richtige. Die alte war direkt unten nach dem Mitnehmer gebrochen. Nachher sehe ich ob es nur die Welle war oder der Tacho auch defekt ist. Probefahrt habe ich mir gestern Abend geschenkt weil es eh Dunkel geworden war.
Es müssten jetzt 9 Karmänner sein, Alains Karmann ist trotz Werkstattaufenthaltes vo 3 Monaten nicht fertig geworden bzw die Reparaturversuche zum Abstellen der Ölundichtigkeit blieben erfolglos. Er ist mit der 356er Alternative gekommen. Fotos muss ich erst bearbeiten damit sie passen, nicht so einfach nur mit Handy....
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Sa Apr 29, 2017 7:14 am

rps20170429_070630.jpg
.. schon schön in Spanien
rps20170429_070523.jpg
Interessante Geostruktur direkt beim Hotel
rps20170429_070457.jpg
NUEVALOS

rps20170429_070552.jpg
Endlich angekommen...

... und den ganzen Tag gestern kein Regen!!! Aber immer noch kalt, offen fahren ging nicht.
Regnen soll es heute wieder... das Regenradar zeigt schon wie er von Westen hereinwandert.
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Sa Apr 29, 2017 8:35 pm

rps20170429_202646.jpg
MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD ESPAÑA
Dateianhänge
rps20170429_202723.jpg
CALATAYUD alt und neu
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10963
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Sa Apr 29, 2017 9:02 pm

Jörn Beutel hat geschrieben:... Leider hat es bei der Anreise eines Karmann einen Unfall mit Totalschaden gegeben, Lkw von hinten. ....


Au weia. Wie schrecklich. :shock: :shock: :shock:

Aber vielen Dank Jörn für die interessanten Fotos. :roll:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » So Apr 30, 2017 6:19 am

So, Tacho geht nicht, weder Geschwindigkeit noch Weg. Kann es sein das die Sehne mit dem Vierkant nicht weit genug herausschaut? Ich meine das bei der alten Welle, die ja auch kürzer war, das Teil weiter herausschaute. Messen ist jetzt schwierig da die alte ja gebrochen ist. Modell 70. Fragt sich aber auch wie ich das hier ändern sollte....
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8477
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 01, 2017 4:46 pm

Geht denn der Tacho frei? Wenn man bei abgeschraubter Welle mit den Fingern dreht, muss das ganz leicht gehen und die Tachonadel sich bewegen.
Nicht, dass der Tacho sich gefressen hat und jetzt jede Welle abdreht...

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Mai 01, 2017 4:55 pm

Hallo Andreas, die Tachowelle ist fest. Ich habe mal die alte Welle reingesteckt und wollte sie somit zwischen den Fingern drehen da ging nichts von daher muss ich mal schauen was ich mache, dann aber erst zu Hause das wird nichts für unterwegs sein. Hattest du nicht mal im Tacho auseinander genommen?
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8477
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 01, 2017 7:42 pm

Hallo Jörn,

beim Tacho gibt es zwei Hürden, den Chromring ohne Beschädigung herunterbekommen und die Tachonadel ohne Schäden abzuziehen.
Und dann hat sich da wohl der Wirbelstrommitnehmer gefressen, ob das reparabel ist?
Hast Du nicht einen Meilentacho drin? Ich hab noch einen Zerlegten Tacho, den ich gerade nicht brauche, ich kann Dir anbieten, Deinen Tacho zu reparieren, Ersatzteile habe ich ja...

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Di Mai 02, 2017 9:41 am

Moin Andreas,
Danke für das Angebot, ich bin momentan noch unterwegs. Sobald ich zu Hause bin melde ich mich!
Ich habe keinen Meilentacho drin...
Ich versuche erst noch in Italien einen aufzutreiben...
DANKE
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Do Mai 04, 2017 12:16 am

In Italia gibt's für mich momentan auch keinen Tacho....jedenfalls habe ich auf die schnelle nichts gefunden.
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Do Mai 04, 2017 7:26 pm

So, Treffen ist beendet. Der letzte Tag war vom Wetter her noch versöhnlich. Wir haben das Kloster Piedra und den dazugehörigen Park angeschaut. Ich bin allerdings dann vor Ende des Treffens, was gegen 16 Uhr geplant war mit 2 anderen Karmännern Richtung Barcelona gefahren. Das waren noch gut 400km. Gegen 17 Uhr war ich dann in meinem Hotel bei Barcelona. Denn am Dienstag wollte ich ja weiter nach Savona, mit der Fähre. Von Hotel in Castelldelfels aus war es noch eine dreiviertel Stunde bis zum Fährhafen. Allerdings ging das Schiff erst 23 Uhr. Also hatte ich den ganzen Tag eigentlich Zeit. Dummerweise ging es mir aber recht mies da ich mich ordentlich erkältet hatte und daher bin ich dann einfach im Hotel geblieben solange es ging, late Check out heißt das Zauberwort :gut: . Gegen 18 Uhr bin ich dann los Richtung Hafen. Unterwegs wollte ich noch tanken, hatte gedacht, ich mach das dann kurz vorm Hafen. Allerdings war das ne Schnapsidee, denn der Verkehr in Barcelona ist nicht gerade angenehm, rote Welle heißt sowas glaube ich. Alle (soweit sichtbaren) Ampeln schalten gleichzeitig. Als ich denn schließlich eine Tankstelle gefunden habe war das eine wo man vorher zahlen muss. Ging aber nur in 10er Schritten. Also zur nächsten durchgekämpft. Genauso, da habe ich dann für 10 Euro getankt. (mein Tank war noch dreiviertel voll :wall: .) Dann musste ich ja noch die Fähre finden. War der Weg auf der Autobahn zum Hafen noch sehr Ausgeschildert, so endete das abrupt an einem Kreisel. :?:
Also dachte ich mir, jetzt bist Du da. Nur welche Ausfahrt? Also einmal um den Kreisel rum, sind schon praktisch die Dinger, und weil glücklicherweise kein Lkw vor mir war auch oben zwischen 2 Ausfahrten ein Schild mit Schiff entdeckt. Die rechte davon genommen, und richtig, nach ein paar Metern folgen weitere Schilder mit den Fähranlegern F2 bis F4. Ich hatte zwar keine Ahnung welcher der Richtige war, aber bin dann einfach in diese Richtung weiter gefahren. Dann ging das Chaos los, die Zubringerstrasse war mehr und mehr von LKWs zugeparkt, rechts wie links an den Strassenseiten je weiter ich fuhr desto unübersichtliche wurde das, da fehlt einem vom Karmann aus wirklich der Überblick. Mittlerweile parkten bzw. rangierten die Jungs in 2 Reihen. Plötzlich ein Wunder, nach dem ich extremst langsam gefahren bin um wenigstens mal so 10m Abstand zu dem vor mir extrem langsam fahrenden Lkw zu bekommen, was den hinter mir herschleichenden Lkw wenig erfreut hat, kommt eine Abbiegerspur nach links, mit einer kaum noch lesbaren GRIMALDI Aufschrift auf der Straße. Und am Ende der Abbiegerspur eine kleine Lücke zwischen den Lkw, so das ich da gut durchpasste. Eine Schlange mit teilweise Italienischen Autokennzeichen. :D
Ich mich angestellt, mittlerweile war es 20 Uhr. Man hatte mir gesagt Einschiffung ab 21Uhr. Also frage ich den Typ vor mir, ob ich hier nach Savona komme. Ne, er wolle nach Palermo. Ich soll mal einen offiziellen Fragen. Den frag ich und er weiß nicht wo das Schiff nach Savona abgeht. Ich soll mal in dem Gebäude fragen. Da bin ich dann rein und sehe irgendwas von Check in. Also frage ich da, wo geht das Schiff nach Savona. Antwort 21:30h. Aha, also hier? Ja aber..." you have to come back at half past nine…". Während der Unterhaltung sehe ich wie am Schalter daneben das Online erhaltene Din A4 Ticket gegen kleine Scheckkartentickets getauscht werden. Also zeige ich mal mein Ticket, was er gleich in 2 Tickets umtauscht. Aha, warum steht da ticket drauf? "... it is for ticket" lautet die verblüffend einfache Erklärung begleitet von einem Schulterzucken. :bier:
Naja, der Rest war dann nur noch warten, das Boarding begann dann nicht um 21:30h sondern erst um 23:30h ,ohne natürlich irgend eine Information. Um 0:15h habe ich mein Auto abgeschlossen und um 0:30h war ich in meiner Kabine… . Wäre sogar noch schneller gegangen wenn ich kapiert hätte, dass ALLE geraden Kabinennummern auf dem Backbordgang sind und die ungeraden auf Steuerbord. Aber dazu war ich wohl zu müde. Im Mittelgang ist es übrigens normal, gerade und ungerade zusammen. War übrigens eine alte, umgebaute Griechische roll on roll off Fähre… da war doch mal was? :schlaumeier:
Das dem, zumindest für Deck 2 nicht so ist, habe ich aber erst am Ende der Reise bemerkt. Der sehr langen Reise. Denn statt die Verspätung aufzuholen tat der Kapitän sein bestes sie zu vergrößern. :evil: Zur geplanten Ankunftszeit waren wir querab von Monaco. Angelegt haben wir erst gegen 22:ooh.Natürlich gab es keine Informationen zur Ankunftszeit, aber ab 21:ooh dafür in 5 Minuten Abständen ständig die Durchsage in 5 Sprachen, das man die Plastikkartenkabinenschlüssel unbedingt an der Rezeption abgeben soll. :evil: :evil: :evil: :evil:
Irgendwann durften dann die CAMINISTI zuerst von Board. Als die dann schließlich weg waren durften die wenigen Autofahrer zu Ihren Fahrzeugen gehen. Und dann merkt man, das roll on off echt Vorteile hat. Denn man muss ja drehen um runter zu kommen. Eigentlich gar kein Problem auf dem Riesenschiff, das Pkw Deck 2 fasst bestimmt 100 Autos, max. 20 standen drauf. Aber natürlich alle gaaanz eng zusammen gepfercht, mit etwa beindicke Abstand damit man gerade so noch an den Kofferraum kann, mehr hatte das Wachpersonal nicht zugelassen, als müssen noch weitere 100 rein dieses Mal. Und wenn einer nicht in die Puschen kommt, dann kommt auch keiner raus in der Reihe. Nachdem 2 Reihen weg waren hiess es für die restlichen 12: warten. Ah, da kommt einer auf die Autos zu, geht er zu meiner Reihe? :shock: Ja. Bleibt er am Kombi hinter mir stehen? :) Ja… er ist es! Ich und der Rest der Gefangenen sind glücklich, lächeln die zurückgelassen verständnisvoll-mitfühlend an und machen uns in der immer mehr nach Abgasen stinkenden Stahlgarage aus dem Staub. 22:29h hab ich endlich wieder Asphalt unter den Reifen. Wieso ich das so genau weiß? Ich hatte meiner Landlady versprochen sie anzurufen wenn ich vom Schiff fahre (denn sie musste eine Nachtschicht für mich einlegen) und eben einfach nachgesehen wann das war. :D
Und jetzt bin ich in Genua, morgen geht es nach Pavia wo sich morgen Abend schon einige Karmänner und Frauen treffen, um am Ende dann das 10 jährige Bestehen des Karmann Ghia Clubs Italia zu feiern.
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 853
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: MEETING KARMANN GHIA 2017 CALATAYUD -­‐ ESPAÑA

Beitragvon Jörn Beutel » Do Mai 04, 2017 7:35 pm

rps20170504_001808.jpg
Waaarteeeeeen
rps20170504_001905.jpg
Verblichener Luxus an Bord

rps20170504_001708.jpg
einst Stolz der griechidchen Handelsmarine?
IMG-20170501-WA0039.jpg
A happy crowd waves good bye
Viele Grüße

Jörn


Zurück zu „nur für Karmann-Ghia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast