Lima ausbauen

Antworten
Benutzeravatar
Maggus
Stammposter
Beiträge: 232
Registriert: Mi Feb 28, 2007 11:38 am
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Lima ausbauen

Beitrag von Maggus » Mi Nov 10, 2010 12:01 am

Moin,

ich habe ja schon geschrieben, dass ich dieses Jahr so meine Probleme mit Motoren habe.
Nun habe ich einen Motor aus einem Schlachtauto in mein Cabrio eingebaut. Der Motor scheint auch ganz ordentlich zu laufen, nur macht die Lima nix. :(
Hat schon jemand mal eine Lima gewechselt, ohne den Motor auszubauen?
Was für einen Schlüssel brauche ich und geht das alleine, bzw. geht es beim Karmann überhaupt? :?:

Gruß Markus
Maggus grüßt! Fehlerteufel gehen auf das Konto meines Deutschlehrers!

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Nov 10, 2010 12:20 am

Hallo Markus,

eigentlich ist das "Hirschgeweih" im Weg, wer Doppelvergaser hat, bekommt die LIMA leichter raus. :mrgreen:
In der letzten Oldtimer Markt haben die beschrieben, wie es auch anders geht, man muss aber das Gebläserad von hinten abschrauben (große Mutter, oft sehr fest), es verbleibt im Gebläsekasten, dann kann man angeblich nach Lösen des Spannbandes und der Kabel die LIMA nach hinten herausnehmen. Pass auf, dass die Wellenscheibe unter der Mutter nicht in den Gebläsekasten fällt.
Wenn es eine Gleichstom-LIMA ist, schätze ich aber, dass nur die Kohlen klemmen und nicht am Schleifring aufliegen. Das kann man auch ohne Ausbau erledigen.Oder ist es am Ende eine 6V LIMA bei einem 12V Auto??

Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1672
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Rolf Stein » Mi Nov 10, 2010 9:07 am

Hallo Markus. Nach lösen der 36er Mutter kannst du das Gebläserad wegnehmen dahinter sind noch zwei 6er Muttern die halten den Deckel womit die Lima im Gebläsekasten gehalten wird .
Nach lösen der Kabel und Spanband kannst du sie einfach wegnehmen.
Schau mal unter Beiträgen über Lima dort findest du auch Zeichnungen wie das im Kasten aussieht Gruß Rolf . :gut:
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Nov 10, 2010 9:23 am

Rolf Stein hat geschrieben:Hallo Markus. Nach lösen der 36er Mutter kannst du das Gebläserad wegnehmen dahinter sind noch zwei 6er Muttern die halten den Deckel womit die Lima im Gebläsekasten gehalten wird .
Nach lösen der Kabel und Spanband kannst du sie einfach wegnehmen.
Schau mal unter Beiträgen über Lima dort findest du auch Zeichnungen wie das im Kasten aussieht Gruß Rolf . :gut:
Hallo Rolf, das ist nicht richtig.
Wie willst Du denn die 6er Muttern zwischen Gebläserad und LIMA-Deckel entfernen, wenn das Gebläserad dabei im Weg ist??
Das Gebläserad geht nur aus dem Kasten nach hinten (Fahrtrichtung) raus, wenn die LIMA schon weg ist.
Zuerst muss das Gebläserad also von der Welle gelöst werden, dann der Blechdeckel der LIMA am Gebläsekasten abgeschraubt, Kabel und Spannband entfernt werden.
Jetzt kann man die LIMA etwas herausziehen und erst jetzt können die 6er Muttern, die den Deckel an der LIMA halten, bei Bedarf entfernt werden.

Also, die LIMA muss vom Gebläserad abgeschraubt werden, damit man sie nach hinten herausziehen kann, bis der dumme Blechdeckel irgendwo anstößt, dann den Blechdeckel abschrauben und LIMA ganz herausziehen.

Alternativ kannst Du das Hirschgeweih rausschrauben, dann geht die LIMA komplett mit Gebläserad raus. Was Du halt einfacher bewerkstelligen kannst.


Grüße an alle Schrauber

Andreas

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 313
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Ingo Schwendtke » Mi Nov 10, 2010 10:48 am

ich hab bislang immer den Gebläsekasten losgeschraubt und etwas angehoben. Dann konnte ich die komplette Lima-Einheit mit Lüfterrad und Deckel ausbauen.
Ist zwar auch ein bsichen fummelig mit dem Vergaserzug - aber das ging ohne größeren Flurschaden :-)

Gruß Ingo

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Nov 10, 2010 11:10 am

Ingo Schwendtke hat geschrieben:ich hab bislang immer den Gebläsekasten losgeschraubt und etwas angehoben. Dann konnte ich die komplette Lima-Einheit mit Lüfterrad und Deckel ausbauen.
Ist zwar auch ein bsichen fummelig mit dem Vergaserzug - aber das ging ohne größeren Flurschaden :-)

Gruß Ingo
Wenn der Thermostat nicht wäre...der muss da auch noch ab. Wenn er nicht eh schon fehlt.

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1672
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Rolf Stein » Mi Nov 10, 2010 11:22 am

Hallo Andreas und Ingo .Andreas du hast natürlich recht . Am einfachten geht es den Gebläsekasten komplett entfernen wenn das Thermostat abgeschraubt wurde .
Dieses habe ich auch nicht mehr verbaut .Ich hatte zwei mal Pech mit der Lima wegen Überhitzung die meisten Motorenbauer entfernen alles was zum Thermostat gehört aus dem Gebläsekasten.
Beim Karmann kann man den Gebläsekasten gut nach oben wegnehmen.
Gruß Rolf!
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Nov 10, 2010 11:25 am

Rolf Stein hat geschrieben:Hallo Andreas und Ingo .Andreas du hast natürlich recht . Am einfachten geht es den Gebläsekasten komplett entfernen wenn das Thermostat abgeschraubt wurde .
Dieses habe ich auch nicht mehr verbaut .Ich hatte zwei mal Pech mit der Lima wegen Überhitzung die meisten Motorenbauer entfernen alles was zum Thermostat gehört aus dem Gebläsekasten.
Beim Karmann kann man den Gebläsekasten gut nach oben wegnehmen.
Gruß Rolf!
Rolof, den Thermostat habe ich auch nicht mehr drin.
Den Gebläsekansen kann ich wiederum nicht nach oben abnehmen, weil die Doppelvergsaer den Kasten blockieren, jedes Mal, wenn ich den Kasten runterbauen will, muss ich die Vergaser an den Köpfen abschrauben, immer eine neue Dichtung einsetzen usw...dafür kann ich die LIMA einfach so rausnehmen, weil das Hirschgeweih fehlt.
So hat eben jeder sein leid zu tragen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Ingo Schwendtke
Stammposter
Beiträge: 313
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:01 pm
Wohnort: Seeburg

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Ingo Schwendtke » Mi Nov 10, 2010 12:18 pm

So einen Thermostat hab ich nie besessen - und auch bislang nicht vermißt ;-)
Bin auch auch gar nicht sicher ob mein Wagen (Bj 68, H Motor) das jemals hatte. Viellecht hat da jemand
genauere Infos ob alle Mtoren und Baujahre das schon hatten oder erst die späteren mit
dem Doghouse-Lüfterkasten ....
Wissende vor :-)

Jedenfalls ist das demontieren des Lüfterkastens / Lima keine große Sache ohne Thermostat.

Gruß Ingo

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Mi Nov 10, 2010 12:28 pm

Den Thermostat gab es von Anfang an, früher einen Drosselring am Eingang des Lüfters , später einen Klappenmechanismus am Ausgang der Gebläseluft im Kasten betätigend.

Der Drosselring drosselte aber auch die eh schon knappe Heizungsluft und wurde schon Anfang der 60er aufgegeben.

Der H-Motorblock hat original einen Stehbolzen am Gehäuse unten rechts, wo der Thermostathalter angeschraubt wird, die Betätigungsstange zum Gebläsekasten geht zwischen den Zylindern durch.
Das Luftleitblech rechts unten hat deswegen eine entsprechende Ausbuchtung.

Beim Modelljahr 1968 betätigt der Thermostat zusätzlich über einen Seilzug die Ansaugluftvorwärmingsklappe am Luftfilter !
Das haut eigentlich ganz gut hin, keine Warmlaufprobleme und schlechte Übergänge, aber eigentlich überflüssig wie ein Kropf...

Ich habe beim getunten Motor den ganzen Krempel weggelassen (wie wahrscheinlich bei 90% aller aktuellen Motoren) , weil die Doppelvergaser keine Ansaugluftvorwärmung brauchen und der Klappenmechanismus auch im offenen Zustand die Kühlluft behindert.
Ich erinnere mich,damals Anfang der 90er vom Schrott extra einen Gebläsekasten für 20 DM erstanden zu haben, bei dem der Klappenmechanismus vorhanden war, ich wollte die Kiste 100% original restaurieren... :mrgreen:
Das :unbekannt: wurde eher nix...

Benutzeravatar
Maggus
Stammposter
Beiträge: 232
Registriert: Mi Feb 28, 2007 11:38 am
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Maggus » Mi Nov 10, 2010 8:10 pm

Hy,

ich danke Euch für die Tipps. Werde berichten, ob es geklappt hat!

Gruß Markus
Maggus grüßt! Fehlerteufel gehen auf das Konto meines Deutschlehrers!

Benutzeravatar
Frank Schneider
Stammposter
Beiträge: 1334
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:03 am
Wohnort: 95326 Kulmbach

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Frank Schneider » Do Nov 11, 2010 7:31 am

Hallo Andreas,

hast du einfach den Thermostaten einfach weggelassen oder hast Du auch den Klappenmechanismus ausgebaut???
Mit sonnigen Grüssen
Frank Schneider
Die Kulmbacher Blech-Schneiderei
http://www.karmann-typ14.de

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8560
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lima ausbauen

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Nov 11, 2010 8:00 am

Hallo Frank,

ich habe die Klappen auch weggelassen. Wenn der Thermostat fehlt (der "schiebt" normalerweise) und die Aufhaltefeder der Klappen hinten am Gebläsekasten mal reißt oder was klemmt, bleiben die Klappen zu...das wäre der GAU. Lieber zuviel gekühlt als zu wenig.
Warm wird er auch bei -20 Grad relativ schnell, leider aber nicht die Heizung...

Grüße

Andreas

Antworten