Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Stephan Knecht » Mo Jun 13, 2016 12:07 am

Nach meinem Relais-Einbau für den Anlasser-Magnetschalter wurde ich per PN nach der Schaltung gefragt. Hier das Schema.
Dateianhänge
Relais_Anlasser.jpg
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Markus Luidl » Mo Jun 13, 2016 12:47 am

Hallo Stephan,

ich hab auch vor das so zu macheun. Daher schönen Dank für die Informationen.
Hast du mal gemessen, was da so an Ampere über das Relais laufen. Reicht da ein 30A Relais aus?

Gruß

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Stephan Knecht » Mo Jun 13, 2016 11:22 am

Hi Markus,

Gemessen hab ich's nicht, abgesehen vom Widerstand des Magnetschalters (siehe mein anderer Beitrag im Forum). Der Gesamtwiderstand von Magnetschalter, Leitung und diversen Übergangswiderständen (auch zur Masse) müsste halt mindestens 0.2 Ohm betragen um die 30 Ampere nicht zu überschreiben (6 V / 0.2 Ohm=30 Ampere). Das dürfte gut der Fall sein. Zudem zieht der Magnetschalter ja nur für einen Bruchteil einer Sekunde vollen Strom, die Sicherung ist aber träge. Dadurch können Spitzen abgefangen werden. Es läuft zumindest prima.

Natürlich kann man dasselbe auch hinten am Anlasser einbauen, wenn man nicht den Kofferraum "aufmischen" will.
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Michael Bär » Mo Jun 13, 2016 11:26 am

Stephan Knecht hat geschrieben:...Natürlich kann man dasselbe auch hinten am Anlasser einbauen, wenn man nicht den Kofferraum "aufmischen" will.


Ich hab's unter der Rückbank links verbaut. War ja (fast) alles in der Nähe, was ich anschließen wollte..

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 713
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Hans Weberhofer » Di Jun 14, 2016 9:03 am

Stephan Knecht hat geschrieben:.....wurde ich per PN nach der Schaltung gefragt. Hier das Schema.

:gut: :gut: :gut:

Ich habe zwar nicht gefragt danach, aber ein Gedankenanstoß den Umbau anzugehen :D

Gruß
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_Forum_Bilder/Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Jun 14, 2016 4:00 pm

Ich würde das Relais generell ganz nahe am Magnetschalter einbauen, denn die Anlassprobleme resultieren nicht nur aus dem Übergangswiderstand im Zündschalter, sondern am Widerstand des gesamten Kabelwegs, der geht einmal nach vorne und wieder zurück, locker 8m Kabel und diverse Stecker dazwischen. Das hat man dann mit einem Aufwasch erledigt...

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Anlasser-Magnetschalter über Relais ansteuern

Beitragvon Stephan Knecht » Di Jun 14, 2016 11:29 pm

..aber mit dem längeren Kabelweg haut es einem die 30A Sicherung nicht raus :versteck:

Aber stimmt schon, dass die 8m Kabel plus Steckerle was ausmachen. Bei 2.5mm2 ergeben 8 Meter rund 0.055 Ohm. Die entscheidende Wicklung am Magnetschalter, also die dickere, hab ich mit rund 0.15 Ohm gemessen. So geht ein Viertel des Stroms für das Kabel drauf, während den geschätzt 0.2 Sekunden in denen der Magnetschalter nach vorne saust. Dieser Verlust kann bei einem schwächelnden Magnetschalter oder verdreckten Kontakten entscheidend sein, dass es dann doch nicht geht. Aber was soll's...dies wären dann zumindest Probleme, die man mit Standard-Methoden wieder lösen könnte, anstatt am Zündschloss zu werkeln.
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast