Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 593
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Oliver Brendle » Di Mär 08, 2016 2:32 pm

Hallo Ihr lieben Praktiker,

Gibt es ein Spec bezgl. Wellenspiel Toleranz beim Zündverteiler?
Ich weiß irgendwann ist der Uk nicht mehr einstellbar, aber was ist (auch aus der Praxis) akzeptabel.

Gegenstand der Frage:
Bosch Zündverteiler 0231170186
Lagerhals durchm: 27

Vielen Dank
Oli
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Mär 08, 2016 2:59 pm

Hallo Oliver,

eigentlich bekommt der ZV kein Spiel, da er über das Motoröl geschmiert wird.
Ich habe noch keinen mit Spiel gehabt.
Sobald da Spiel da ist: Raus damit. Ein unregelmäßiger ZZP ist einfach ein Graus, noch schlimmer, wenn es sich unkontrolliert drehzahlabhängig verstellt.

Alternative: Auf Ignitor umbauen, da ist das Spiel dann vollkommen egal.

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Gerhard Meier » Mi Mär 09, 2016 11:09 am

Alternative: Auf Ignitor umbauen,


Andreas,

zündet der 3. Zylinder bei ignitor auch 3 Grad später ? Das war ja so eingerichtet wegen des Hitzeproblemes des 3. , sofern ich das richtig verstanden habe.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Mär 09, 2016 12:13 pm

Gerhard Meier hat geschrieben:
Alternative: Auf Ignitor umbauen,


Andreas,

zündet der 3. Zylinder bei ignitor auch 3 Grad später ? Das war ja so eingerichtet wegen des Hitzeproblemes des 3. , sofern ich das richtig verstanden habe.


Keine Ahnung, da ich überhaupt keinen Ölkühler im Gebläseweg habe (Frontkühler). :mrgreen:
Ich bin der Ansicht, dass das beim Hundehüttenmotor sowieso egal ist, da das Hauptproblem der bei älteren Motoren im Weg stehende Ölkühler ist.
Man findet auch Infos darüber, dass die zugehörigen Verteiler wieder "symmetrisch" waren.
Beim H-Motor von Olis Auto hingegen eine berechtigte Frage...wer weiß was?
Ich bin mir aber sicher, dass der Ignitor gleichmäßig an allen Zylindern gleich zündet.
Hier müsste dann eine programmierbare Zündung rein. Für Oli sicher ein "No-Go".

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 593
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Oliver Brendle » Do Mär 10, 2016 9:55 am

...und so ganz Oldschool bin ich auch nicht.
Ich habe einen "original" :D VW AT Motor (AS) an Bord mit 12 Volt von einer Gleichstrom Lima....(ohne den "Säufervergaser" 34pict4 (Gerücht?)
Somit auch den Ölkühler aus dem Weg
Also kein Druck so ist die elektronische Zündung nicht so im Focus trotz dem "Spark Belancing"

Aber das wird ja immer schicker sogar mit USB.
Kannst dann wie im Motorsport Werte auslesen
und frei programmierbare Set up's hinterlegen.
:lol: Ampelrennen /1/4 mile :lol:

Ein Spass wärs ja schon an der Tanke (sorry Boxenstop) beim Karmann Ghia mit dem Notebook erstmal eine Anpassung der Leistungswerte durchzuführen.
...allein schon die Gesichter der Leute :thumb:

...hmmm weniger Wartung gleichmässiger Lauf der Fahrer wird auch nicht jünger :unbekannt: ....

Ihr seht so ganz bin ich noch nicht aus dem Thema raus und ehrlich:

Fahren macht immer noch mehr Spass wie Einstellarbeiten.


Gruss
Oli
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Jörn Beutel » Do Mär 10, 2016 11:27 am

ch habe einen "original" :D VW AT Motor (AS) an Bord mit 12 Volt von einer Gleichstrom Lima....(ohne den "Säufervergaser" 34pict4 (Gerücht?)
Somit auch den Ölkühler aus dem Weg

:?: :?: :?: :?: :?:
Wieso ist bei dem orig. AS Motor der Ölkühler aus dem Weg? Ich bin etwas verwirrt worauf Du das beziehst. Zur elektronischen Zündung kann ich Dir nur Recht geben. Ich habe eine TSZ h und keine Probleme...
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Mär 10, 2016 12:27 pm

Jörn Beutel hat geschrieben:
ch habe einen "original" :D VW AT Motor (AS) an Bord mit 12 Volt von einer Gleichstrom Lima....(ohne den "Säufervergaser" 34pict4 (Gerücht?)
Somit auch den Ölkühler aus dem Weg

:?: :?: :?: :?: :?:
Wieso ist bei dem orig. AS Motor der Ölkühler aus dem Weg? Ich bin etwas verwirrt worauf Du das beziehst. Zur elektronischen Zündung kann ich Dir nur Recht geben. Ich habe eine TSZ h und keine Probleme...


Weil beim AS und AD der Ölkühler in der Hundehütte hinter dem Gebäsekasten sitzt und somit dem 3. Zylinder keine Kühlluft klaut.

Das mit dem Einstellen pwer USB ist ja ganz nett, aber selbst bei moderat getunten Käfermotoren Nonsens, es geht erst mal um einen starken Zündfunken bei höheren Drehzahlen, also bei uns bis ca. 6000 U/Min, da lässt die Kontaktzündung nach.
Der Fliehkraft-Verstellbereich des 009er Verteilers reicht auch vollkommen aus.
Deshalb schaffe ich z.B. auch mit "nur Ignitor" klasse Ampelstarts... :mrgreen:

Deshalb mein mantraartig vorgetragener Rat: Ignitor rein, Zündung vergessen, fertig.

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Jörn Beutel » Do Mär 10, 2016 12:55 pm

Hallo Andreas,

das mit dem versetzten Ölkühler hatte ich nicht kapiert, Danke.

Nach Ansicht von einigen Tunern behindert der aber immer noch, deshalb will mancher keinen integr. Ölkühler sondern nur wie Du handeln: Ölkühler raus aus dem Motorraum...

Versetzter Ölkühler ist mW auch in anderen als AS und AD der Fall, oder?
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Mär 10, 2016 1:09 pm

Jörn Beutel hat geschrieben:
Versetzter Ölkühler ist mW auch in anderen als AS und AD der Fall, oder?


Ja klar, z.B. AR oder AB, die waren aber nie im Karmann verbaut.

Wieso der versetzte Kühler stören soll, kann ich mir nicht recht vorstellen, die abgezweigte Kühlluft wird am Gebläse entnommen und der Gebläsekasten sitzt ansonsten symmetrisch drauf..
Gut, ich selber habe die Hütte entfernt und das Loch zugemacht, damit bläst insgesamt mehr auf die Zylinder. :mrgreen:

Benutzeravatar
Oliver Brendle
Stammposter
Beiträge: 593
Registriert: So Jun 09, 2013 7:58 pm
Wohnort: Reutlingen

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Oliver Brendle » Do Mär 10, 2016 1:18 pm

Jörn Beutel hat geschrieben:Hallo Andreas,

das mit dem versetzten Ölkühler hatte ich nicht kapiert, Danke.

Nach Ansicht von einigen Tunern behindert der aber immer noch, deshalb will mancher keinen integr. Ölkühler sondern nur wie Du handeln: Ölkühler raus aus dem Motorraum...

Versetzter Ölkühler ist mW auch in anderen als AS und AD der Fall, oder?


Original ab AB (~70/71)
Karmann Ghia 14 Cabrio

Erstzulassung 04/1967 Fahrgestell: 14745xxxx
Motor: ASxxxxxxx PS:50
Vergaser: Solex 34PICT-3
Lima: 113 301 031G 12Volt
Zündverteiler: Bosch 0231170186
Felgen: 4Jx15 2H Kronprinz

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1660
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Wolf Kurz » Do Mär 10, 2016 5:38 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Deshalb mein mantraartig vorgetragener Rat: Ignitor rein, Zündung vergessen, fertig.


Kann Andi nur zustimmen. Feine Sache so ein Ignitor bei leistungsgesteigertem Motor. Zweiten Verteiler, ebenfalls mit Ignitor im Kofferraum liegen. Strich auf dem Verteiler und Motorblock nach dem Einstellen. Defekter Verteiler raus, Ersatz rein und Zündung stimmt.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Mär 10, 2016 6:09 pm

Wolf Kurz hat geschrieben: Zweiten Verteiler, ebenfalls mit Ignitor im Kofferraum liegen. Strich auf dem Verteiler und Motorblock nach dem Einstellen. Defekter Verteiler raus, Ersatz rein und Zündung stimmt.


Zündung einstellen mit Ignitor:

Werkzeug: 10er Steckschlüssel, Ohr

Handbremse rein, Gang raus

-Motor kurz vor OT Zylinder 1 drehen
-Zündung ein
-weiterdrehen, bis man den Zündfunken in der Verteilerkappe "pitsch" machen hört, dabei die ZZP-Kerbe an der Riemenscheibe beachten
-Bei Abweichung: Verteiler lockern, entsprechend nachdrehen, festziehen, Kurbelwelle eine halbe Umdrehung zurück und erneut probieren.

Das geht super, ohne Messgerät und hält dann ewig. :mrgreen:

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1660
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Wolf Kurz » Do Mär 10, 2016 11:02 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Wolf Kurz hat geschrieben: Zweiten Verteiler, ebenfalls mit Ignitor im Kofferraum liegen. Strich auf dem Verteiler und Motorblock nach dem Einstellen. Defekter Verteiler raus, Ersatz rein und Zündung stimmt.


Zündung einstellen mit Ignitor:

Werkzeug: 10er Steckschlüssel, Ohr

Handbremse rein, Gang raus

-Motor kurz vor OT Zylinder 1 drehen
-Zündung ein
-weiterdrehen, bis man den Zündfunken in der Verteilerkappe "pitsch" machen hört, dabei die ZZP-Kerbe an der Riemenscheibe beachten
-Bei Abweichung: Verteiler lockern, entsprechend nachdrehen, festziehen, Kurbelwelle eine halbe Umdrehung zurück und erneut probieren.

Das geht super, ohne Messgerät und hält dann ewig. :mrgreen:


Wenn voreingestellt geht's schneller :grinseval:
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Andreas Bergbauer » Fr Mär 11, 2016 9:35 am

Wolf Kurz hat geschrieben:Wenn voreingestellt geht's schneller :grinseval:


Ich weiß nicht, das mit der Kerbe ist doch extrem ungenau, ist ja am Hals des Verteilers und auch noch am Klemmblech, welches ja selber Spiel haben kann. Eventuell Verteiler samt zweitem, eingestellten Klemmblech ins Werkzeug? :mrgreen: :unbekannt:

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Wellenspiel Zündverteiler Toleranz

Beitragvon Jörn Beutel » Fr Mär 11, 2016 9:41 am

Jungs, besser noch ist doch ein kompletter, voll eingestellter AT Motor im Gepäck, dann passiert garantiert nichts und man hat alles dabei :unbekannt:
Viele Grüße

Jörn


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste