Schraube abgerissen ?

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Rolf Stein » So Nov 01, 2015 9:50 am

Hallo Josef ,messe mal auf einem geraden Boden vom Drehstabdeckel nach Unten !!
Viele Autos hatten schon mal einen Unfall am Heck ! dann passt das messen am Radausschnitt nicht !!

Rolf
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Josef Dannert
Stammposter
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jun 01, 2013 8:05 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Josef Dannert » So Nov 01, 2015 10:58 am

Hallo Rolf

das war heute morgen auch mein Gedanke
Da hab ich auf der linkenr Seite 20,2 cm und auf der anderen 20,3

das ganze Thema hat mich jetzt nur intresiert weil es diesen knall gab beim aufbocken wie wenn eine schraube abreist

Aber wenn der drehstab hin wäre dann würde er ja total schräg liegen und auf den distanzgummis aufliegen


es ist definitiv 1 cm unterschied
Habe mir weiswandringe von Ravus mit 2cm weiswandring draufgemacht und wenn ich mit der Wasserwage im Radkasten rüberpeile ist das rechte rad 1cm höher
man sieht halt grad noch die oberkannte des weiswandringes

Bevor ich jezt da groß einstelle und vieleicht noch mehr verstelle bin ich am überlegen ob ich alles so lasse
ich werde versuchen hier noch ein paar bilder zu zeigen und dann kann man ja sagen ob die Reifen weit genug rausschauen aus der Karosse
gruß josef

Josef Dannert
Stammposter
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jun 01, 2013 8:05 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Josef Dannert » So Nov 01, 2015 11:18 am

Hallo
Hier die Bilder
SDC11882.JPG
SDC11883.JPG
SDC11881.JPG

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 01, 2015 11:48 am

Hallo Josef,

links ist etwas tiefer? Kommt vor nach über 30 Jahren und oft ohne Beifahrer :?
aber 1cm fällt ausser Dir selbst keinem auf :wink: Mach Dich deswegen nicht verrückt.

Wie hast Du gemessen? Einmal? Mehrfach? Abweichungen?
Nur nach dem Aussteigen? Oder mal oben an der Regenrinne ziehen/drückend mal das Autochen mal seitlich wanken lassen und mehrfach gemessen?

Deine Radläufe sehen schon mal ausgebessert aus, oder?... würde ich dann nicht als Referenz nehmen.
An Fahrwerkfixpunkten zu messen ist da der bessere Weg.

BTW: was für Stoßdämpfer sind verbaut - vielleicht Gasdruckdämpfer die etwas nach oben schieben?

Grüße,

Josef Dannert
Stammposter
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jun 01, 2013 8:05 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Josef Dannert » So Nov 01, 2015 12:27 pm

Hallo
ja ich hab hinten bei den Rücklichtern mal lnks u rechts gewackelt und dann auch mal kommlett auf beide Seiten gleichzeitig
Was für Stoßdämpfer das sind weis ich nicht.
Ist es so ok wie weit das die Reifenu unterm Radlauf verschwinden oder ist das zuviel

links iss ca 1cm tiefer und ich hab öfter gewackelt und gemessen .
war immer so ca. 1cm
gruß jose

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 01, 2015 5:32 pm

Hallo Josef,
Josef Dannert hat geschrieben:Ist es so ok wie weit das die Reifenu unterm Radlauf verschwinden oder ist das zuviel

sind alle etwas unterschiedlich... andere sind höher - meiner hängt tiefer, ohne je was tiefergelegt zu haben...

Bild

sieht aber in einigen alten Prospekten auch fast so aus... deswegen mach ich mir da kein Kopp :mrgreen:

Grüße,

Josef Dannert
Stammposter
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jun 01, 2013 8:05 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Josef Dannert » So Nov 01, 2015 7:40 pm

Hallo
Wenns so original ist dann brauch ich mir da auch keine Sorgen zu machen
Falls ich da Gasdruckstoßdämpfer einbauen würde ,käme dann die Karosse etwas höher ?

Diese wären doch auch genauso lange vom Schraubenloch zu Schraubenloch ??
Welche sollte man da dann nehmen ?

gruß Josef

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 01, 2015 8:13 pm

Josef Dannert hat geschrieben:Falls ich da Gasdruckstoßdämpfer einbauen würde ,käme dann die Karosse etwas höher ?

Normalerweise sind normale Stoßdämpfer keine Federn und springen auch nicht heraus beim Ausbau bzw. lassen sich langsam von Hand zusammendrücken oder auseinanderziehen...
(Ausnahmen: mit zusätzlicher Luftfederung z.B. Monroe RideLeveler oder welche mit zusätzlichen Federpaketen alias Coilover von GAZ, AVO oder Spax - aller eher selten im leichten Karmann zu finden)

Warum die Gasdruck die Autos hochdrücken habe ich noch nicht verstanden, aber mehrfach von der Tieferlegungsfraktion auch hier im Forum gehört (z.B. von Bilstein Dämpfern).

Eigentlich ist der Vorteil gegenüber Öldruckdämpfern nur, dass sich bei sehr sportlicher Belastung oder Wellblechpisten (Wüste) das Öl sich aufschäumen kann und an Wirkung nachlässt - da brauchst Du auf normalen Straßen aber keine Sorge haben. Auch Gasdruckstoßdämpfer sind Öldämpfer, haben aber noch ein zusätzliches Gaspolster (Stickstoff) drüber.

Welche sollte man da dann nehmen ?

Hängt von Deine Wünschen ab - bretthart, sportlich oder eher weicher... kostengünstig oder darf es etwas mehr Qualität sein...
Da gibt es unterschiedliche Ansprüche.

Bin mit 5x Koni rot unterwegs (2x vorne, 2x hinten, 1x Lenkungsdämpfer).
Ist vielen insbesondere vorne zu hart und hoppelig... ich finde es genau richtig :wink:

Grüße,

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Nov 01, 2015 8:55 pm

Josef,

mach Dir jetzt keine Sorgen und lass es so.
Warum?
-Wenn eine Feder bricht, hängt die Seite beträchtlich, das ich nicht der Fall
-Überspringen der Verzahnung ist vollkommen ausgeschlossen.
-Die Drehstabdeckel sind um einem Millimeter (!) unterschiedlich im Abstand zur Straße. Das ist im Rahmen der Meßtoleranzen...

Der Radlauf aber, tja, den kann man letzendlich hinbiegen, wie man will, z.B. mit den Unterlagen, die Karmann im hinteren Radhaus an der Karosseriestütze verwendet, um die Türspalte korrekt einzustellen...

Dein Auto war schon länger so, wie es jetzt ist, der Knall beim Anheben war harmlos. Du bist nur durch den Umstand angestoßen worden, mal genauer nachzuforschen.
Mindestens einer der Radläufe ist mit Sicherheit geschweißt worden, das sieht man an den Bildern, ob es da cm gemau herging, weiß nur derjenige, das das gemacht hat.

Im Prinzip gilt, dass die Schweller bei unbesetztem Auto und vollem Tank in etwa parallel zur Fahrbahn sein sollten.

Mein Wagen ist wegen eines Unfallschadens hinten z.B. rechts ca 2 cm höher als links (Gemessen an der Unterkante des Rücklichtes), am Drehstabdeckel aber stimmt es und seltsamerweise auch am Radlauf noch...dafür ist mein Motor absichtlich leicht schief drin (Langlöcher an den Halteblöcken), damit man das nicht im Motorraum sieht...

Wie gesagt, lass es so, dem Auto fehlt nichts.

Andreas


Warum die Gasdruck die Autos hochdrücken habe ich noch nicht verstanden, aber mehrfach von der Tieferlegungsfraktion auch hier im Forum gehört (z.B. von Bilstein Dämpfern).


Lustig, gestern habe ich neue Hinterstoßdämpfer (beide 40 EUR inkl.Versand, Kraft Automotive aus Polen...) für den 4er Golf Kombi bekommen (Die Oringinale hatten 315000 km gehalten...), die waren mit einem Band gesichert, nach Lösen des Bandes drückte es den Kolben raus. Das sind Gasdruckstoßdämpfer und anscheinend drückt das Gaspolster den Kolben raus. Wenn der Überdruck dann mal weg ist nach den Jahren, dann wird das schon wieder tiefer...

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Rolf Stein » Mo Nov 02, 2015 12:46 pm

Hallo Josef ,von Kotflügel - Oberkannte nach UNTEN zum Rad gemessen , sind es bei einem unberührtem Kotflügel 39,5 cm .
Zur Kontrolle !! beim 69er Karmann .

Rolf
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Josef Dannert
Stammposter
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jun 01, 2013 8:05 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Josef Dannert » Di Nov 10, 2015 3:37 pm

Hallo
Kotflügrloberkante ist so ne Sache. da ist man glaub ich auch schnell mal um 1-2 cm verrutscht :D

Hat jemand hier schon die Erfahrung gemacht das man mit Gasdruckstoßdämpfern a bisserl höher kommt ??
gruß josef

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Schraube abgerissen ?

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Nov 10, 2015 3:47 pm

Die Höheneinstellung mach man an den Drehstäben, nicht per Gasdruckstoßdämpfer !

Ja, Gasdruckstoßdämpfer heben das Heck leicht an, aber minimal.
Ich habe kürzölich gemessen mit neuen Gasdruckdämpfern für den Golf, das sind etwa 10 kg pro Dämpfer, also etwa 20 kg Zuladung
(bzw. hier Gewichtsreduzierung) auf der Achse macht der Höhenunterschied aus.

Ansonsten: Ich klinke mich hier dann aus. Wir drehen uns im Kreis bzw. behandeln ein anderes Thema, mnämlich das schon oft besprochene Einstellen der Hinterachs-Drehstäbe.


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast