Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Christian Wilke » Mo Okt 19, 2015 4:55 pm

Hallo,

kann man am Hauptbremszylinder die Anschlüsse für die Zuführungsleitungen verdrehen?
Sie stehen nicht in die richtige Richtung bzw. nicht in die Richtung wie beim alten HBZ.
Ich möchte nichts kaputt machen.

Es ist ein HZB von ATE.


Viele Grüße
Christian
Dateianhänge
KG_Restauration_1108x.jpg
Hauptbremszylinder

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Michael Bär » Mo Okt 19, 2015 5:03 pm

Jepp, sind nur gesteckt.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2895
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mo Okt 19, 2015 5:18 pm

Hallo Christian,

wie Michael schon schrieb - sind nur gesteckt.
Don't panic - Ist auch kein Druck drauf, ist ja nur der Nachlauf von Bremsflüssigkeit von oben...

Grüße,

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Okt 19, 2015 8:02 pm

...und Bremslichtschalter umbauen bzw. tauschen, die alten waren 3-polig...

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Jonas_Kessler » Di Okt 20, 2015 8:30 am

...wobei die Dreipoligen nun wirklich kein Mensch braucht. Oder ist bei irgendjemand von Euch schon mal die Bremskontrolleuchte aufgeleuchtet - sprich ein Bremskreis ausgefallen, ohne dass ihr es sowieso gemerkt hättet? Ja?

Ich jedenfalls hab den Quatsch immer gleich stillgelegt...
j.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Okt 20, 2015 10:07 am

Jonas_Kessler hat geschrieben:...wobei die Dreipoligen nun wirklich kein Mensch braucht. Oder ist bei irgendjemand von Euch schon mal die Bremskontrolleuchte aufgeleuchtet - sprich ein Bremskreis ausgefallen, ohne dass ihr es sowieso gemerkt hättet? Ja?

Ich jedenfalls hab den Quatsch immer gleich stillgelegt...
j.



Das nicht, aber die Lampe in der Version mit Diode fungiert wunderbar als zusätzliche Zündkontrolle...

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Christian Wilke » Di Okt 20, 2015 3:44 pm

Hallo,

soll ich die Anschlüsse rausziehen und neu reinstecken oder drinnen lassen und drehen oder ist das egal?

Beide Druckschalter sind 3-polig. Das kann man auf dem Foto nicht richtig sehen.


Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Hauptbremszylinder - Anschlüsse drehbar?

Beitragvon Stephan Knecht » Di Okt 20, 2015 6:39 pm

Drehen. Aber nicht bis zum abreissen, falls es klemmt. Ich hab mal einen solchen Anschluss kaputt gemacht durch Raus-/Reintun.
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast