17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Benutzeravatar
Heiko Bilo
Beiträge: 40
Registriert: Mo Nov 04, 2013 8:38 pm

17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Heiko Bilo » Mo Mär 27, 2017 8:00 pm

Ich möchte/muss meine Bremse hinten überholen.
Jetzt stellt sich mir die Frage welchen Radbremszylinder ich verbaue.
Original ist für nen '70 ja 17mm, hat jemand Erfahrungen mit 19er ??
Bringen die einen Vorteil oder doch eher einen Nachteil (überbremsen) ?

Hat jemand die Kombi aus 19er RBZ mit Serienscheiben bzw. -sättel vorne schonmal gefahren ??

Gruß Heiko

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 169
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Jonas_Kessler » Di Mär 28, 2017 7:03 am

19 RBZ hinten mit Serienbremse vorne sind definitiv nicht sinnvoll. VW hat sich schon was dabei gedacht bei der Abstimmung. Aber bitte, probier's auf nicht-öffentlichen Straßen aus, er wird überbremsen, solange hinten nicht zwei Personen auf der Rückbank quetschen. Jedenfalls ist das bei den Käfern so. Und danach bau dann vorne die zum 19er passenden größeren Typ-3-Sättel drauf, und Du hast eine Traum-Bremse: Fein dosierbar, wenig Pedaldruck, knackiger Biss, angenehm weiches Bremspedal, nicht so bockhart wie die Serienscheibenbremse. Fast wie eine moderne Bremse mit Bremskraftverstärker. Das beste, was man mit Serienteilen zusammenstecken kann. Der Karmann ist ja als Zweisitzer in Coupeform tendenziell hinten auch noch recht leicht, schau mal wo die Heckscheibe im Vergleich zur Achse liegt, drum hat Karmann ja schon die Batterie ganz ganz ganz nach hinten gepackt...
jk

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1610
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Wolf Kurz » Di Mär 28, 2017 9:15 am

Jonas hat vollkommen recht. Mein Karmann ist mit den 19ern Radbremszylindern hinten und vorne mit den Typ 3 Bremssätteln ausgerüstet. Ich kann es nur empfehlen.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8242
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Mär 28, 2017 9:36 am

Jonas_Kessler hat geschrieben: Der Karmann ist ja als Zweisitzer in Coupeform tendenziell hinten auch noch recht leicht, schau mal wo die Heckscheibe im Vergleich zur Achse liegt, drum hat Karmann ja schon die Batterie ganz ganz ganz nach hinten gepackt...
jk


Das würde ich so nicht sagen. Die Batterie ist hinten, weil die Rückbank niedriger ist.
Das meiste Gewicht sitzt trotzdem hinten. Das merkt man bei 180 auf der Autobahn, wenn das lenkspiel immens wird, weil der Wagen vorne abhebt... :mrgreen:

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1610
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Wolf Kurz » Di Mär 28, 2017 1:42 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:Das würde ich so nicht sagen. Die Batterie ist hinten, weil die Rückbank niedriger ist.
Das meiste Gewicht sitzt trotzdem hinten. Das merkt man bei 180 auf der Autobahn, wenn das lenkspiel immens wird, weil der Wagen vorne abhebt... :mrgreen:


Da muss ich jetzt Andreas recht geben. Der Karmann wird bei diesen Geschwindigkeiten extrem leicht vorne. Ein kleiner Frontspoiler würde da sicher Abhilfe schaffen. Siehe Jochen Baders Karmann.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 355
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Stephan Knecht » Di Mär 28, 2017 10:42 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:Das merkt man bei 180 auf der Autobahn...

..also ich merk mit meinem ab 100 gar nichts mehr..ausser ersten Schweissperlen auf der Stirn. Aber zum Glück fährt er nur 115 mit Rückenwind und Heimweh.
====================================
Ich bin 47 Jahre alt. Ich habe einen Sprachfehler. Ein neues Phänomen genannt Twittering. Ich kann keine Sätze bilden die mehr als 140 Zeich

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8242
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Mär 29, 2017 12:00 pm

Stephan Knecht hat geschrieben:
Andreas Bergbauer hat geschrieben:Das merkt man bei 180 auf der Autobahn...

..also ich merk mit meinem ab 100 gar nichts mehr..ausser ersten Schweissperlen auf der Stirn. Aber zum Glück fährt er nur 115 mit Rückenwind und Heimweh.


Die Schweißperlen lagen aber wohl an der losen Lenkradklemme... :mrgreen: :unbekannt:

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 169
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Jonas_Kessler » Do Mär 30, 2017 9:28 pm

Jungs, ihr verwechselt da Achslast und Aererodynamik. Der Karmann hat ein Hochauftriebsprofil vom Feinsten, und der aerodynamische Neutralpunkt dürfte so auf Höhe der Pedalerie liegen. Da ist bei euren Geschwindigkeiten schon egal, was noch auf der Hinterachse lastet. Wenn er jedenfalls doch mal abhebt, dann ist er garantiert schwanzlastig und schwierig stabil in der Luft zu halten. Ich tippe auf einen unsteuerbaren halben Looping vor dem Einschlag.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8242
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: 17er oder 19er Radbremszylinder hinten

Beitragvon Andreas Bergbauer » Fr Mär 31, 2017 11:39 am

Jonas_Kessler hat geschrieben: Wenn er jedenfalls doch mal abhebt, dann ist er garantiert schwanzlastig und schwierig stabil in der Luft zu halten. Ich tippe auf einen unsteuerbaren halben Looping vor dem Einschlag.


Er schlägt mit dem Heck auf. Hab ich ausprobiert.

Bild


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast