Lenkgetriebe am Karman erneuert

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3085
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Michael Bär » So Sep 18, 2016 8:21 pm

In Kürze:
Spur korrigieren...nochmals messen.

Gruß
Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 574
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Berthold Flurer » Mo Sep 19, 2016 9:28 pm

Hallo,

die Rückstellung der Lenkung wird durch den sog. "Nachlauf" bewirkt.

Hast du die Lenkung schon mal bei angehobener Vorderachse komplett durchgedreht? Ist hierbei der Widerstand gleichbleibend ?

Möglicherweise geht das neue Lenkgetriebe anfangs auch etwas "schwer", dies wäre jedoch einstellbar.

Welches Lenkgetriebe hast du verbaut? Brasil oder TRW ?

Gruß Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Karlheinz Hoffmann
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mai 18, 2016 10:18 pm
Wohnort: Konstanz

Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Karlheinz Hoffmann » Mi Sep 21, 2016 12:53 pm

Hallo
Habe bei meinem Karman das Lenkgetriebe erneuert und die Spur einstellen lassen.
Bei Kurvenfahren geht das Lenkrad nicht selbständig in die gerade Position zurück.
Weiss jemand woran das liegen könnte?
Danke und viele Grüsse vom Bodensee
Karlheinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Sep 21, 2016 1:25 pm

Die Rollenlenkung hat nur in exakter Mittelstellung das kleinste Spiel.
In dieser Stellung muss das Lenkrad genau waageecht stehen.
Gerne wird der Fehler gemacht, das Lenkgetriebe einzubauen und die Nullstellung irgendwie durch Verdrehen der Spurstangen und Umsetzen des Lenkrades hinzubasteln.
Dann ist aber meist die Mittelstellung des Lenkgetriebes nicht in Geradeausstellung.
Indiz dafür ist, dass es von einer Seite her kommend klemmt, von der anderen her nicht.
In Geradeausstellung muss der Querbalken des Lenkgetriebes an der Hardyscheibe exakt waagerecht stehen, eine Kerbe an der Spindel und Lenkgetriebegehäuse gibt es zusätzlich.

Klemmt es hingegen immer, ist schlicht und ergreifend das Lenkgetriebe zu streng eingestellt.
Zur Einstellung bitte den VW Reparaturleitfaden bei VW Classic Parts beachten.

Und nein, den passenden Link suche ich jetzt nicht heraus... :unbekannt: :unbekannt:

Karlheinz Hoffmann
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mai 18, 2016 10:18 pm
Wohnort: Konstanz

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Karlheinz Hoffmann » Do Sep 22, 2016 9:19 am

Hallo Berthold
Habe das L-Getriebe von TRW verbaut.
Gruß Karlheinz

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Sep 22, 2016 2:02 pm

Der Hersteller ist doch erstmal egal, hast Du meine, übrigens selbst erfahrenen, Hinweise durchgearbeitet?

Karlheinz Hoffmann
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mai 18, 2016 10:18 pm
Wohnort: Konstanz

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Karlheinz Hoffmann » Fr Sep 23, 2016 2:19 pm

Hallo Andreas

Danke füe den Tip.
Ich überprüf das.
Gruß Karlheinz

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Jonas_Kessler » Sa Nov 12, 2016 7:20 pm

...der Hersteller ist nicht egal, weil das "original TRW" auch ein Gelumpe ist, das erst schwergängig ist und dann nach ein paar 1000 km ordentlich Spiel bekommt. Am besten sind immer noch gute gebrauchte VW-Originalgetriebe. Also immer bis zum bitteren Ende nachstellen. Mittelstellung = Klemmschraube exakt parallel bzw. 90 Grad zu den Fahrzeugachsen. Leider sind die neueren Getriebe ja nicht mehr mittenmarkiert.
j.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Sa Nov 12, 2016 10:23 pm

Jonas_Kessler hat geschrieben:...der Hersteller ist nicht egal, weil das "original TRW" auch ein Gelumpe ist, das erst schwergängig ist und dann nach ein paar 1000 km ordentlich Spiel bekommt. Am besten sind immer noch gute gebrauchte VW-Originalgetriebe. Also immer bis zum bitteren Ende nachstellen. Mittelstellung = Klemmschraube exakt parallel bzw. 90 Grad zu den Fahrzeugachsen. Leider sind die neueren Getriebe ja nicht mehr mittenmarkiert.
j.


Hier hat keiner was von "original" geschrieben.

Fakt ist, dass ich von VW selbst in den 90ern 2x ein "original" Schrott-Lenkgetriebe im AT bekommen habe, das erste hatte am unteren Lenkhebellager soviel Spiel, dass der Lenkhebel gekippt ist, anstelle sich seitlich zu bewegen, das zweite dann auf Garantie getauschte musste ich alle paar 100 km nachstellen, bis die Schraube dann in einem Jahr komplett drinnen war...Geld zurück, aus.
Das instandgesetzte Lenkgetriebe vom damaligen Volkswarenhaus musste ich in den folgenden 20 Jahren nur 1x unten abdichten. Das wars. Habs immer noch.
"TRW" ist es aber auch keins.
Es fahren viele mit "guten" TRW Lenkgetrieben herum.
Genauso, wie meine Aussagen nicht zu verallgemeinern sind, ist das auch die Aussage, dass das TRW Schrott sei.

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Nov 14, 2016 1:09 pm

Volle Zustimmung, aber zwischen SCHROTT und Gelumpe (bzw. Glump) ist noch ein zu differenzierender, nicht unerheblicher sprachlicher Unterschied. Und mein individuelles Einzelstück von TRW saut von Anfang an mit seiner Ölfüllung herum. Wahrscheinlich aber ein absoluter Ausnahmenfall...

Ach so, das "Original TRW" bezieht sich auf die fettletterigen Angebote beim Händler, da wird das Getriebe buchstäblich genau so angepriesen.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Feb 07, 2017 8:44 pm

Ich habe dazu gerade folgenden Link zugespielt bekommen, das sagt eigentlich alles:

https://www.mtm-kaeferschmiede.com/mtm-leistungen/lenkgetriebe%C3%BCberholung-1200-1500/trw-pathologie/

Aktuelle TRW Lenkgetriebe sind wirklich Müll. Jonas hat Recht.

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 359
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Lenkgetriebe am Karman erneuert

Beitragvon Stephan Knecht » Di Feb 07, 2017 11:43 pm

..spannend, der Bericht hinter dem Link.

Auf den Schreck habe ich mir zwei alte, etwas verdreckte aber originale Lenkgetriebe für 1200er vom Schrottplatz bestellt, zum Aufarbeiten...vielleicht muss gar nicht viel gemacht werden dran.
====================================
Ich bin 47 Jahre alt. Ich habe einen Sprachfehler. Ein neues Phänomen genannt Twittering. Ich kann keine Sätze bilden die mehr als 140 Zeich


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast