Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

rund um den Karmann-Ghia, Literatur, Anleitungen, Prospekte, Spielzeug und Fanartikel
Forumsregeln
1. Bitte aussagekräftigen Betreff wählen und nicht "Hab da was" o.ä.
2. Kontaktdaten angeben (Email, Telefonnummer).
3. Preis angeben bei "Biete"-Anzeigen!
4. Standort (PLZ) des Angebots!!! Insbesondere bei Fahrzeugen und Artikeln mit hohem Versandaufwand.
5. Genaue Beschreibung.
6. Gewerbliche Kleinanzeigen nur nach Absprache mit den Moderatoren.
7. Bitte Antwort mit "Verkauft"/"Gekauft" setzen, damit Moderatoren den Eintrag bei nächster Gelegenheit löschen.
8. Keine Verweise auf eigene Auktionsangebote (ebay Links sind nicht erwünscht).
9. Keine wertende Diskussionen im Markt! Rückfragen zu Artikeln sind natürlich erlaubt.
10. Bei fehlendem Aktualisierungs-Kommentar des Urhebers werden Einträge nach 2 Monaten ungefragt gelöscht.

Viel Erfolg bei Eurem Verkäufen & Gesuchen!
Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 10:58 am

Moin!
Ich suche einen Adapter für mein Radio mit folgender Spezifikation:

Klinkenkupplung 3,5 auf DIN-Stecker 6-polig 240°

Danke vorab!

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mi Nov 08, 2017 12:24 pm

meinst Du so etwas hier:
http://www.oldtimerradio.de/shop/product_info.php?info=p84_Adapterkabel-zum-Anschluss-tragbarer-Geraete-mit-Schalter.html
http://www.oldtimerradio.de/shop/product_info.php?info=p85_Adapterkabel-zum-Anschluss-tragbarer-Geraete-mit-Schaltbuchse.html
(gibt es bei mehreren Oldtimer Radio Händlern für ähnlichen Kurs)

Auch mit automatischer Erkennung, ob ein Signal eingespeist wird und samt Regler für Empfindlichkeit -
fand ich aber doof, weil bei leisen Passagen dann umschaltet :evil:

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 12:48 pm

Nee, den habe ich, danke!
Mir fehlt einzig ein Adapter für die dusselige 5/6-polige DIN Buchse 240° für andere Zwecke. Gar nicht so leicht zu finden... :?

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mi Nov 08, 2017 1:14 pm

Naja, Du überspringst da mehrere Generationen mit :wink:
hatte damals auch so etwas wie vom SONY Walkman 3.5 Klinke - auf 6.3 Klinke - auf DIN Scheider Stereoanlage

gibt es aber auch heute ohne Umwege...
https://www.conrad.de/de/din-anschluss-klinke-audio-adapter-1x-diodenstecker-5pol-din-1x-klinkenbuchse-35-mm-silber-goobay-993566.html

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 1:19 pm

Ha, den hab' ich ja...

Nur, das ist 5-polig 180°, ich brauche 240°(welche auch als 6-polige existieren), ditte passt nich... :(

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Nov 08, 2017 1:27 pm

@RSB: Der Adapter, den Du zeigst, hat einen anderen Kontaktwinkel, nämlich 180 Grad.
Die 240 Grad DIN-Buchsen wurden vornehmlich für AV-Signale (Videorekorder) verwendet, bevor der SCART kam.

Da diese nie im Standard für Audiosignale alleine verwendet wurden, wird ein Adapter, wie ihm Michael braucht, nur durch eine kurze Lötaktion möglich sein.

@Michael:
Worum gehts genau? Einfach an den Eingängen einspeisen ohne jegliche Umschalterei? Mono oder stereo? Wie lang?

Die Teile habe ich in der Schublade liegen, ich löte Dir ein Kabel und schick es Dir zu, morgen habe ich Zeit dafür.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 1:42 pm

Hi Andi, danke dir!
Ich brauche nur eine Verbindung eines 3,5-Klinkensteckers zur 240°-DIN-Buchse. Sonst passt das BT-Teil nicht ans Karmannradio, das hat noch die alte Buchse.
Darf Mono sein (hab' ja eh nur das alte Blaupunkt mit einem Lautsprecher und will es nicht ändern). Möchte halt nur nicht die Radio-Buchse so sehr gewichtsmäßig belasten, daher muss auch nur einige cm lang sein zur Fixierung in der Umgebung, da das BT-Interface ein genügend langes Klinkenstecker-Kabel hat.

Michael
(Foto klappt bei mir hier im Marktplatz nicht)
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Nov 08, 2017 3:53 pm

Michael Bär hat geschrieben:Hi Andi, danke dir!
Ich brauche nur eine Verbindung eines 3,5-Klinkensteckers zur 240°-DIN-Buchse. Sonst passt das BT-Teil nicht ans Karmannradio, das hat noch die alte Buchse.
Darf Mono sein (hab' ja eh nur das alte Blaupunkt mit einem Lautsprecher und will es nicht ändern). Möchte halt nur nicht die Radio-Buchse so sehr gewichtsmäßig belasten, daher muss auch nur einige cm lang sein zur Fixierung in der Umgebung, da das BT-Interface ein genügend langes Klinkenstecker-Kabel hat.


Also ohne Umschalter, Radio tot?

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 4:03 pm

Du fragst Sachen...(bin doch Elektronikanalphabet).. ;)

Nee, Radio sollte automatisch funktionieren, wenn Smartphone abgestellt oder keine BT-Signale sendet. So funktioniert es jedenfalls ohne gesondertes eingreifen, wenn FM-Transmitter (Oldie 1) oder Adapter (im Oldie 2, der schaltet wohl über Lautstärke) verbaut sind.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Jörn Beutel » Mi Nov 08, 2017 5:09 pm

hmm, das würde mich auch interessieren wie das Radio merkt, dass das Handy an ist und was senden will.
Der Transmitter funktioniert doch über einen FM Sender, der muss am Radio eingestellt sein.
Also Du sagst, wenn Du das Handy einschaltest, schaltet es das Radiosignal aus und speist das BT Signal ein...?
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 5:22 pm

Nun, der klinkenmäßig gesteckte FM-Transmitter im 11er läuft über die Frequenz und wird normal wie ein Sender eingestellt. Im Karmann habe ich dieses ebenfalls klinkengesteckte Interface, das signalstärkenabhängig das Radioprogramm unterbricht und den mp3-Plyer durchstellt - mit justierbarer Eingangsschwelle am Interface. beides hat die zunehmend nervende Eigenschaft, dass sich die Roaminggeräusche beim Einbuchen von Funkzelle zu Funkzelle wahrnehmen lassen. Um dies zu vermeiden, will ich diesen BT-Adapter verbauen. Koenigs hat eine solchen Adapter, um den BT-Adapter steckertechnisch zu adaptieren.... :) :lol: :roll: ... aber zu stolzer Summe...


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Jörn Beutel » Mi Nov 08, 2017 5:33 pm

also, im 11er musst Du eingreifen und die Frequenz einstellen bzw. den entsprechenden Knopf für die voreingestellte Frequenz drücken. Das Handy ist über Kabel am Transmitter angeschlossen und der gibt es als Radiosignal ans Radio.
Wenn Du das durch BT ersetzt sparst Du Dir das Kabel, ob das Einbuchsignal weg ist...?
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Mi Nov 08, 2017 6:48 pm

Im Alltagsrenner habe ich jedenfalls bei per BT angedocktem Smartie keinerlei Nebengeräusche. Ich hoffe, dass das mit dem alten Blaupunkt dann auch störungsfrei ist.

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Nov 09, 2017 1:36 pm

Wenn ich die oberen Beiträge so durchlese, frage ich mich, warum die von RSB eingestellten Interfaces nicht funktionieren sollen?

Ich versuche mal, das zu erklären:

Das Prinzip bei den Radios mit DIN-Buchse ist, dass in der Buchse am Radio im Standard ein Blindstecker sitzt, der zwei Kontakte der Buchse kurzschließt (mono).
Damit wird das Radiosignal an die Buchse geleitet und durch die Brücke gleich wieder zum Verstärker.
Entfernt man diese Brücke, dann wird das externe Signal, welches man dann an der Buchse einspeist, genommen und der Radio "abgeklemmt".

Die zweite Sache, die man wissen muss ist, dass bei Klinkenkabeln (wie auch bei Chinch oder DIN etc...) an den Endpunkten immer Buchsen vorhanden und die Kabel immer beidseitig "männlich" sind.

Die Adapter von Oldtimerradio schalten entweder manuell mit einem Schalter oder automatisch durch Signalerkennung zwischen den Quellen um.
Leider ist dort bei der manuellen Variante bereits ein KlinkenSTECKER am Kabel zur Signalquelle angebracht.
Hat die Signalquelle aber ein fest verdrahtetes Kabel ebenfalls mit Stecker, dann braucht man lediglich einen Adapter mit zwei Buchsen
(https://www.amazon.de/Good-Connections-Adapter-Klinke-Buchse/dp/B000KY6HGC)
oder man lötet am Adapter eine Buchse anstelle des Steckers an.
Bei der automatich per Signalpegel umschaltenden Variante gibt es zwar eine Buchse, aber die ist im klobigen Umschaltkasten untergebracht.
Hier braucht man dann ein Verlängerungskabel Klinkenbuchse auf Klinkenstecker.

Das BT-Interface muss also folglich nur an diesem Klinkenkabel/Buchse etc. angesteckt werden, fertig.

Wenn ich Dir einen einfachen Adapter zur Signaleinspeisung an der DIN-Buchse baue, dann ist das Radio folglich dauerhaft tot, außer man steckt den originalen Blindstöpsel mit der Brücke wieder ein.

Deshalb sollten die Adapter nach meiner Ansicht exakt das sein, was Du brauchst.


Interface 1:
Bild

Interface 2:
Bild

Übrigens hatte mein altes vollmetall Nokia C7 Smartphone damals noch einen eingebauten FM-Transmitter...

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Adapter 3,5 Klinke auf DIN 6-polig 240°

Beitragvon Michael Bär » Do Nov 09, 2017 2:00 pm

Hi, danke erst mal, Andi,

ein heutiges Telefonat mit Jörn (danke auch dir nochmal) brachte mich auf eine Idee:
Im Karmann habe ich ja dieses Interface, das mit altem DIN 240°-6-Pol-Stecker direkt an das Blaupunkt angeschlossen wird und (Eingangs-)lautstärkegesteuert das UKW-Programm unterbricht ohne manuellen Umschalter und die mp3s vom Smartie durchstellt. Bei sehr leisen Passagen besteht zwar die Gefahr, dass das Radio wieder durchgeschaltet wird, aber dem entgehe ich, indem ich einfach die Senderfrequenz verdrehe auf "senderlos", dann bleibt auch mp3 stabil. Dieses Interface ist mit 3,5-Klinke ans Handy gekoppelt.

Ich werde nun mal versuchen, diesen Klinkenstecker über doppelseitigen Buchsenadapter mit der 3,5-Klinke am Ausgang des BT-Empfängers (der im anderen Thread empfohlen wurde) zu koppeln.

Ist zwar 'ne Menge Leitungswiderstand dazwischen, aber ich höre ja eh nur über den Serienlautsprecher (was mir das Feeling der Jugend zurückbringt :mrgreen: - HiFi brauch ich nicht, der Motor schnurrt laut genug :) ), mir ist halt wichtig, diese dämlichen Einbuchungsgeräusche des Handys, die im neuzeitlichen Alltagsrenner nicht zu hören sind, zu vermeiden (man könnte aber auch hier auf Flugzeugmodus den Kram umschiffen, aber ich will auf Empfang bleiben).

Mal sehen...

Und hier mal Dank für die vielen Tipps per PN!

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild


Zurück zu „Suche Diverses“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast