Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Mi Sep 02, 2009 8:53 pm

Hallo Leute,

jipp, ich bin neu hier in dem Forum. Hab mir einen 65er Karmann Ghia Typ14 zugelegt. Nachdem ich euch lange in
diesem Forum beobachtet habe und mir dadurch einiges angeeignet habe über dieses Fahrzeug habe ich dann
zugeschlagen. Alles dran und drin. Natürlich ein bischen Rost. Um eine Neulackierung will ich gar nicht drum herum
kommen *grins*.

Aber eins will ich gerne machen. Zwar steht der Karmann in einer Garage, aber leider nicht in meiner Garage. Ich muss
ihn ca 5km bewegen. Bis in diese Garage ist er auf dem Hänger gekommen. Aber er soll als Geburtstagsgeschenk überreicht
werden und da finde ich persönlich es blöd wenn man ihn auf nem Hänger präsentiert als auf seinen eigenen 4 Rädern. Daher
sind ein paar kleine Maßnahmen notwendig. Frage: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr. Orginal war mal
ein 1200er Motor eingebaut doch einer der beiden netten Vorbesitzer hat nen 1500er eingebaut. Ist auch schöner *grins*.

Ist ja auch besser das alte Zeug mal gegen neues auszutauschen. Für eine kurze Fahrt, sollte man das ja wohl machen. Oder sollte
da doch mehr gemacht werden?? Ich will ja noch viele Jahre was davon haben, also wegen 5km will ich ihn nicht zerstören.

Ach herje, hätte ich ja glatt vergessen. Bremsen und Schläuche sind alle dicht. Aber die Flüssigkeit, ui, da würd ich nicht drauf wetten das die noch
ok ist. Was verwendet ihr denn da so für ein Gebräu????

Über jeden eurer Tipps bin ich sehr dankbar. Na dann wünsch ich allen noch eine schönen Abend.

Benutzeravatar
Ralf Fiegenbaum
Stammposter
Beiträge: 1151
Registriert: Mo Feb 26, 2007 10:52 am
Wohnort: Bad Salzuflen
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Ralf Fiegenbaum » Mi Sep 02, 2009 9:14 pm

Hallo und herzlich willkommen !!!

Kommt drauf an wie lange der Wagen gestanden hat !

Motoröl (15W40)
Getriebeöl würde ich vernachlässigen , schadet aber nicht es zu wechseln .

Zündkerzen !
Zündkontakt , Zustand und Einstellung
Zündzeitpunkt einstellen

Falls der Wagen schon einige Zeit steht und nicht bewegt/gestartet worden ist . Dann auf jedenfall das Benzin ablassen , neuen Benzinfilter einbauen .

Vielleicht noch das Ventilspiel einstellen .

Dann sollte es funktionieren ;-)

Hoffe , das ich nichts wesentliches vergessen habe :roll:

Gruß,Ralf
FLEISCH IST MEIN GEMÜSE !!!

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Mi Sep 02, 2009 9:21 pm

Servus Ralf,

also der Motor springt ohne weiteres sauber an. Aber nicht desto trotz wäre es nicht schlecht den Sprit und den Filter zu wechseln.
Der Wagen hat seit 1989 gestanden.

Darf ich hier mal eine unqualifizierte Frage stellen? Welcher Sprit wurde damals verwendet? Kann man schon mit Benzin Bleifrei fahren
oder muss ein Additiv verwendet werden?

Danke für die schnellen Infos.

Benutzeravatar
Ralf Fiegenbaum
Stammposter
Beiträge: 1151
Registriert: Mo Feb 26, 2007 10:52 am
Wohnort: Bad Salzuflen
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Ralf Fiegenbaum » Mi Sep 02, 2009 9:38 pm

Einfach tanken , ohne Additive !!!
Macht der Motor ohne Probleme mit !!!

Seit 1989 :shock:
Dann auf jedenfall Benzin austauschen !!!
Und , auch die Bremsflüssigkeit wechseln !!!
Bremsschläuche auch im Auge behalten . Auch wenn sie von Aussen noch gut aussehen . Diese quellen gerne auf , dann hat man innen nur noch einen Querschnitt von 1mm oder weniger .

Dann viel Freude bei der ersten Ausfahrt ;-)

Uuuuuunnnd Bilder einstellen !!!!!!

Gruß,Ralf
FLEISCH IST MEIN GEMÜSE !!!

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6275
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon CarstenKlein » Mi Sep 02, 2009 9:46 pm

ich mache immer quasi ne komplette Inspektion :

kompletten Ölwechsel
alle Leitungen und Schläuche kontrollieren
wenn Restbenzin = raus soweit das möglich ist
Bremsflüssigkeit erneuern
Reifen kontrollieren auf Risse usw ( Alter ? )
unbedingt Bremsen und die Beleuchtung kontrollieren !
CarstenKlein

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Mi Sep 02, 2009 9:53 pm

Servus Ralf,

jipp genau wie ich es mir gedacht habe. Je besser der Sprit um so besser ist es für den Motor. Gut.

Ne das mit der Ausfahrt ist wohl falsch rüber gekommen. Ich hab den Wagen für meinen Vater und mich gekauft,
zum gemeinsamen aufarbeiten. Ich werde den so wenig wie möglich erst einmal bewegen. Aber bei der Party soll
er schon ein paar Meter, so ca. 50m auf eigenen Rädern fahren können. Der kommt dann in die Garage direkt auf die
Grube und dann wird ordentlich Zeit investiert um aus dem hässlichen Entlein einen schönen Schwan zu machen.

Der Bremsdruck fühlt sich gut an. Bremsen, Vollbremsung alles scheint zu funktionieren. Vielleicht hab ich ja Glück. Aber
auf jedenfall werden bei der Restaurierung natürlich die Bremsschläuche auch gewechselt.

Bilder werd ich sobald wie möglich nachreichen.

Nochmals vielen herzlichen Dank für die Infos. Dann lag ich ja doch nicht ganz so daneben. Ich wünsche noch einen schönen
Abend.

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Sa Sep 19, 2009 4:25 pm

Servus Leute,
ich hab grad ne interessante Sendung gesehen. Gut, DMAX und der Checker. Proll hoch drei in meinen Augen und ein Blender dazu. Gut es ging um ne
alte Corvette. Da wurde angegeben, das es Additive für Motoröl gibt, welche grad für Oldies sinvoll sind bzgl. Dichtungen und Laufkultur. Ich hab schon
von Additiven, aber ich denke das normales Öl, also 15W40 doch ganz normal zu verwenden ist, oder seh ich das falsch. Ich wende mich lieber hier auch an
euch Spezialisten die wissen was sie tun als an solche Prolls. Gut für den Verkauf, aber das war es dann doch auch schon, oder?

Wünsche allen ein schönes erholsames Wochenende.

Gruß

Michael

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Andreas Bergbauer » Sa Sep 19, 2009 8:49 pm

Der Käfermotor ist eine der primitivsten und anspruchlosesten Motoren überhaupt.
Da er sowieso spätestens alle 100000km mal auseinander muss (für mehr war er nie ausgelegt), spielt das Öl keine Rolle.
Auf keinen Fall aber sollten die Wechselintervalle hinausgezögert werden, die Maschine hat keinen Ölfilter, die Abriebvteile schmirgeln sonst die Lager frühzeitug kaputt.

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Mo Sep 21, 2009 8:52 pm

Ja servus,

danke für die Info mit den 100000km. Gut, er wird jetzt sowieso auseinander genommen. Hat zwar grad mal 80000 gelaufen, aber wie gesagt auch lange gestanden. Daher eh sinnvoll. Jetzt mal ne ganz dumme Frage. Ich hab letztens einen gesehen der hatte zusätzlich einen Ölkühler eingebaut. Kann man nicht nachträglich auch einen Ölfilter einbauen? Ich denke da gibt es mit Sicherheit was, oder? Hat schon jemand sowas umgesetzt????

Benutzeravatar
buschy
Stammposter
Beiträge: 2014
Registriert: Di Nov 13, 2007 1:14 pm
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon buschy » Di Sep 22, 2009 10:00 am

Hallo Michael,

klar kann man nachträglich einen Ölfilter einbauen, Stichwort "Nebenstromölfilter".
Hab ich auch drin. Auch ein zusätzlicher Ölkühler macht Sinn, besonders bei leistungsgesteigerten Motoren.

Bild


Den Ölfilter gab es beim Mexiko-Käfer und den Busmodellen serienmäßig.
Allerdings gibt es verschiedene Lösungen, nicht alle passen an alle Motorentypen. Einfach mal googeln oder im Archiv des bugnets suchen...

Buschy
Bild

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
...Mutta hol´ mich vonne Zeche - ich kann dat Schwatte nich mehr sehen...
(O = i = O) ( O\_I_/O)

MichaelPreller
Stammposter
Beiträge: 199
Registriert: Di Jul 21, 2009 7:54 pm

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon MichaelPreller » Mi Sep 23, 2009 8:08 am

Hallo Buschy,

oh das ist ja Klasse. Gut wieder ne Info mehr die ich Berücksichtigen werde.

Danke dir.

Benutzeravatar
Jens Kunert
Stammposter
Beiträge: 220
Registriert: Di Jan 27, 2009 4:49 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Jens Kunert » Do Okt 22, 2009 4:19 pm

Hallo Freunde,

mich würde auch Interresieren welches Öl ins Getriebe kommt, und wo die Öleinlafüllschraube sitzt, und welche Schlüsselweite der Imbus der Ablasschraube hat. Komme erst wider nächste Woche zur Garage. Vielleicht gibt jemand eine Antwort.

Vielen Dank Jens

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Michael Bär » Do Okt 22, 2009 10:07 pm

Ich fahre 15W-40er Motor-Öl und 90er Hypoidöl im Getriebe.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Fr Okt 23, 2009 1:07 am

Hallo Jens,
Jens Kunert hat geschrieben:mich würde auch Interresieren welches Öl ins Getriebe kommt

Schau mal auf meiner Website unter Literatur -> Betriebsanleitung -> ...
http://www.vw-karmann-ghia.de/badura/index.php?de-books-manuals
da findest Du auch Hinweise zu Ölsorten, Öleinfüll- und -ablassöffnungen und weitere Wartungfragen...

welche Schlüsselweite der Imbus der Ablasschraube hat

17mm Inbus (nicht Imbus) - 'ne kleine Schiebelehre in deiner Garage könnte Dir so etwas auch verraten :mrgreen:

Grüße,

Benutzeravatar
Jens Kunert
Stammposter
Beiträge: 220
Registriert: Di Jan 27, 2009 4:49 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl und welches Motorenöl verwendet ihr ???

Beitragvon Jens Kunert » Fr Okt 23, 2009 10:28 am

Vielen Dank für die Antworten, da ich gelernter Dreher bin habe ich solch ein Messgerät natürlich da.Da ich aber erst nächste Woche zur Garage in meinen Garten fahre, möchte ich mir den Inbusschlüssel und das Öl vorher kaufen.

Grüße von Jens


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast