Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Hallo Gemeinde,
ich hoffe die Pendelachs Spezialisten unter Euch können mir weiterhelfen.

Da ich Heute wieder eine Lieferung mit Ersatzteilen bekommen habe und dieses mal auch die Dichtungen für die Achsrohre dabei waren, wollte ich diese natürlich auch sofort in Angriff nehmen und montieren.
Natürlich habe ich vor dem trockenen Testen der richtigen Dichtungsstärke sämtliche Flächen gründlich gereinigt und Unebenheiten penibel gesäubert.
Schlussendlich musste ich in Summe 0,7mm an Dichtungen (3x 0,2mm + 1x 0,1mm) unterlegen bis das Achsrohr gleiten konnte und ich ein minimales axiales Spiel spürte.
Mir kommt das etwas viel an Dichtungen vor oder was sagt Ihr da?

Ein weiterer Punkt der mir komisch vorkommt ist, das in der Reparaturanleitung steht dass man Dichtungen weg nehmen müsste um das Spiel einzustellen, von was für einer Grundstärke gehen die aus?

Bild
Bild
Bild
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Martin Poehli hat geschrieben:
Fr Jul 10, 2020 8:51 pm
Schlussendlich musste ich in Summe 0,7mm an Dichtungen (3x 0,2mm + 1x 0,1mm) unterlegen
Das passt schon. Die Dichtungen gibt es auch in 0,3 und 0,5 mm Dicke.
Vor allem gibt es ja keine Alternative. Ein klemmendes Achsrohr ist lebensgefährlich.
Lieber eine 0,1er zugeben...
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Stefan Lenk
Beiträge: 30
Registriert: So Jul 14, 2019 10:05 pm
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Stefan Lenk »

Hallo Martin,
ich habe auch einen Karmann mit Pendelachse. Mit Deinem Thema habe ich mich noch nicht beschäftigt, aber ich bin etwas skeptisch mehrere Dichtungen übereinander zu legen. Das Getriebeöl wird zwar längst nicht so heiß wie Motoröl und steht auch kaum unter Druck, aber es geht doch gern zwischen den Dichtungen durch.
Hat VW das damals wirklich so vorgeschrieben?
Andreas Vorschlag mit einer dickeren Dichtung ist besser. Optimal aus meiner Sicht wäre Dichtungspappe in korrekter Dicke, die man mit wenig Aufwand selbst zuschneiden kann.
Ich spreche da etwas aus Erfahrung, denn ich habe mir selbst Gehäusedichtungen mit Spezialdicke für einen Sachs 50S-Motor angefertigt.

Ich bin hier aber auch mal gespannt, was andere Experten hierzu sagen.

Gruß Stefan aus Fürstenwalde

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Curyl drauf und es bleibt dicht. Undicht werden immer nur die (mardergefährdeten) Achmanschetten. :mrgreen:
Marder.jpg
Seit ich die Trennfuge wieder "unerlaubterweise" oben anbringe, ist wieder Ruhe.
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Stefan Lenk
Beiträge: 30
Registriert: So Jul 14, 2019 10:05 pm
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Stefan Lenk »

Hallo Andreas, Marderschäden an Oldtimern hört man eher selten...
Interessant

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Hallo Stefan,
ehrlich gesagt bin ich mir auch noch nicht sicher wie ich es schlussendlich machen werde.

Da ich nicht damit gerechnet habe das ich so viele Dichtungen benötigen werde, habe ich leider zu wenig vom Händler aus Deutschland geordert weshalb ich am Montag gleich mal den Ortsansässigen VW Händler kontaktieren werde, ob und in welchen Stärke er diese noch bekommt.
Dann werde ich weitersehen.

Zwischenzeitlich habe ich mit den unterschiedlichsten Stärken nachfolgende Erkenntnis auf der Fahrerseite gewonnen:
0,6 mm Achsrohr steckt fest
0,7 mm Achsrohr lässt sich schleifend bewegen
0,7 mm Achsrohr lässt sich leicht bewegen mit minimalem axialen Spiel
0,8 mm Achsrohr lässt sich leicht bewegen mit spürbaren axialen Spiel (dies wird auch meine Einstellung werden)

Was ich aber immer noch nicht so ganz verstehe ist die Erörterung im VW Reparaturleitfaden die lautet:

Einbauspiel des Hinterachsrohres (0,40 bis 0,60 mm) prüfen. Ist das Verschleißmaß von 0,7 mm überschritten (Geräuschquelle), so ist das vorgeschriebene Spiel wie folgt wiederherzustellen:
Die unter dem Lagerdeckel für Achsrohr liegende 0,25 - 0,30 mm starke Dichtung aus ölfestem Papier ist gegen eine solche von 0,10 - 0,15 mm auszutauschen oder zu entfernen. In letzteren Falle ist der Lagerdeckel mit Dichtmasse einzubauen.


Um das Spiel zu vergrößern muss ich Dichtungen (sogar bis auf 0) herausnehmen oder interpretiere ich das falsch?

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Martin Poehli hat geschrieben:
So Jul 12, 2020 6:34 pm
Um das Spiel zu vergrößern muss ich Dichtungen (sogar bis auf 0) herausnehmen oder interpretiere ich das falsch?
Das interpretierst Du falsch.
Wenn durch verschleiß Spiel vorhanden ist, also mehr al 0,7mm SPIEL (nicht Dichtungsdurchmesser) ist, müssen dünnere Dichtungen eingesetzt werden, damit das Spiel wieder weniger wird.

Andersherum gerechnet interpretiere ich es so, dass mit einer einzigen 0,3er Dichtung pro Seite im Neuzustand das Spiel stimmt und das maximale Spiel 0,7 mm sein darf.
Mit einer 0,10 - 0,15 er Dichtung ist das Spiel wieder 0,55-0,6 mm.

Ich gehe damit davon aus, dass das Spiel im Neuzustand 0,55-0,6 mm sein sollte und eine einzige 0,3er Dichtung eigentlich reichen muss.
Sind das evtl. neue (Repro?) Kunststoffunterlagen (113 301 111)? So wie ich das sehe, sind das doch die einzigen Teile, die das Spiel bestimmen.

Was wurde getauscht? War die Kombination vorher auch schon so, sind es also alles die originalen Teile? Und wenn ja, wieviele Dichtungen waren denn vorher drin?

Aber wenns klemmt, hilft es ja nichts. Unterlegen, bis das Spiel stimmt und gut ist es.
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Stefan Lenk hat geschrieben:
So Jul 12, 2020 6:30 pm
Hallo Andreas, Marderschäden an Oldtimern hört man eher selten...
Interessant
Meiner ist ein Daily Driver und er steht draußen. Immer. Seit 1991.
Das muss er abkönnen, dafür ist er ziemlich zuverlässig und hat keine Standschäden.

Die Manschette war aber auch der einzige Marderschaden seit damals, dafür 2x innerhalb eines Jahres, nur weil ich Depp die Manschette gedreht hatte. :unbekannt:
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Achso, ich dachte dass sich das Spiel mit der Zeit verkleinert da in Beiträgen berichtet wurde das ein Achsrohr plötzlich zu stecken begann.

Beim Getriebe habe ich übrigens nichts getauscht oder instand setzen müssen, ich habe nur die Achsrohre demontiert um sie Beschichten zu können und die alten Dichtungen waren leider bereits so hinüber dass ich sie nicht mehr messen konnte.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Martin Poehli hat geschrieben:
So Jul 12, 2020 8:46 pm
ich habe nur die Achsrohre demontiert um sie Beschichten zu können

Die sind aber hoffentlich innen auf der Getriebeseite nicht auch beschichtet?
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Nein natürlich nicht, da sind sie absolut spiegelglatt.

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Leider wurde laut dem freundlichen Vertragshändler die Dichtung in unterschiedlichen Stärken ersatzlos gestrichen :(
Hat jemand einen Tipp für mich wo man die Dichtungen in größeren Stärken (z.B.: 0,5mm) in guter Qualität noch bestellen kann?

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9469
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Martin Poehli hat geschrieben:
Mo Jul 13, 2020 8:15 am
Leider wurde laut dem freundlichen Vertragshändler die Dichtung in unterschiedlichen Stärken ersatzlos gestrichen :(
Hat jemand einen Tipp für mich wo man die Dichtungen in größeren Stärken (z.B.: 0,5mm) in guter Qualität noch bestellen kann?
Wenn Du nach den Teilenummern suchst, findest Du im Netz durchaus passende Ergebnisse.

Ich verwende für den "Schnellzugriff" immer https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/

Was auch geht: Passendes Dichtmaterial bestellen und selber schnitzen.

Was mir noch auffiel:

Dieser O-Ring, in den Bildern Pos. 3, dieser dichtet doch den Deckel ab.
Die Papierdichtungen sind also nicht für das Öl da und deshalb ist deren Anzahl eher unerheblich.

https://www.volkswagen-classic-parts.de ... 00fba.html
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Martin Poehli
Beiträge: 67
Registriert: Sa Mai 11, 2019 4:10 pm
Wohnort: Micheldorf

Re: Pendelachse Achsrohrspiel einstellen

Beitrag von Martin Poehli »

Danke für den Tipp der mir bisher unbekannten Suchfunktion.
Einen Dichtring hatte mein Getriebe an dieser Stelle aber definitiv nicht verbaut?!?


Antworten