Motor zerlegen?

Manuel Robin von der Osten
Stammposter
Beiträge: 166
Registriert: So Jun 03, 2012 10:04 pm
Wohnort: 73278 Schlierbach

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Manuel Robin von der Osten »

Ich habe das ganze Klappengedöns immer entfernt

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3610
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Michael Bär »

Ich auch. Warmlauf im Sommer ist ja keine problematische Angelegenheit und der Luftstrom ist nicht eingeengt.
Das Klappengedöns funktioniert ganz gut, wenn der Motor neu (überarbeitet) ist, wenn da sich durch die jeweiligen langen Standzeiten im Winter die Scharniere festsetzen, sieht es schon bescheidener aus.

Beim Lüfterrad wäre ich mit dem Pulvern skeptisch, da entsteht schnell eine Unwucht durch ungleichen Auftrag, das Limawellenlager ist dann recht früh "fertig". Warum nicht nur verzinken? Sieht doch niemand, wenn der Motor eingebaut ist und entspricht der damaligen Serie. zur Not gibt es doch gut erhaltene im Markt (auf Breite achten!)....

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9467
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Lass das Lüfterrad, wie es ist. Das rostet normalerweise überhaupt nicht, da es ja immer gut gelüftet wird... :unbekannt:
Die Regelklappen können ruhig raus. Habe selbst ich rausgebaut, obwohl ich auch bei Minusgraden fahre.

Asbestfreie Gummiduchtungen für die Rohre am Wärnmetauscher gibt es wieder neu als Repro:

https://www.ge-ma-classics.de/de/Auspuf ... nn-Kuebel2
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Hans Weberhofer
Stammposter
Beiträge: 828
Registriert: Mo Sep 20, 2010 11:29 am
Wohnort: Steiermark

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Hans Weberhofer »

Servus,
Maximilian Busch hat geschrieben:
Di Sep 08, 2020 12:33 am
Habt ihr die Luftleitklappen am Gebläsekasten komplett raus oder nur gerichtet festgemacht ohne Thermostat?
Ich habe die Klappen bei offener Stellung fixiert (angeschweißt), damit der Luftstrom an die Stellen geleitet wird wie die Konstrukteure es damals berechnet haben.

Gruß
Hans
der ein 69er Cabrio hat
http://members.aon.at/weberhofer/KG_For ... /Forum.jpg

und der Sommerhit von damals - Sir Douglas Quintet mit Mendocino!

http://www.youtube.com/watch?v=nFbI8uVUFP4

Benutzeravatar
Maximilian Busch
Stammposter
Beiträge: 108
Registriert: Fr Sep 13, 2013 8:22 pm

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Maximilian Busch »

@Hans: Die Anschweiß-Variante hatte ich mir auch schon gedacht. Ich denke so werd ich’s machen, das macht am meisten Sinn.

@ Harald : Hat die Ansaugvorwärmung einen Asbestmantel? Runter damit?

Viele Grüße Max
70er KG Coupe Jasmin US-Import

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9467
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Motor zerlegen?

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Hans Weberhofer hat geschrieben:
Mi Sep 09, 2020 9:59 pm
Ich habe die Klappen bei offener Stellung fixiert (angeschweißt), damit der Luftstrom an die Stellen geleitet wird wie die Konstrukteure es damals berechnet haben.
Vor '63 hatten die Motoren diese Klappen nicht, sondern einen Drosselring am Einlass des Gebläsekastens.
So viel kann es also nicht ausmachen u d ob da viel berechnet wurde...1962 Strömungsverhalten von Luft zu berechnen mit den damaligen Mitteln, glaube ich nicht. Versuch ist da billiger und schneller.

Da müsste ich ja permanent ovale Zylinder und kaputte Köpfe haben mit meinem getunten Motor ohne diese Klappen.
Fakt ist, dass die Klappen einen Rückstau bilden, auch wenn sie offen sind.
Forenaktivitäten vorerst rein passiver Natur.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Antworten