Kapazität Lüfterrad

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Michael Bär » Do Aug 10, 2017 4:00 pm

Weiß jemand aus der Lamäng, welche Kapazität die Lüfterräder beim Hundehüttenturm so fördern ?

Mache mir gerade Gedanken über Heizungszusatzgebläse vermittels 12V-Axialmotoren so ähnlich wie bei Porsche.

Man wird ja nicht jünger und 'n Windschott kommt mir nich' inne (auffe) Hütte...
Bild



Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Aug 10, 2017 6:37 pm

irgendetwas um 500 L / min habe ich dunkel in Erinnerung...

Oder nimm das vom Typ 4 Moped - hängt drüber, siehe Bild -
das kalte Motorraum Luft zusätzlich vor den Heizbirnen reinpumpt, wenn der Heizhebel auf volle Pulle steht.
http://www.bus-ok.de/T2b-Geblaesemotor-fuer-Heizung-SWF-VW-Originalteil-Verglnr-261261193-A-gebraucht

Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Aug 10, 2017 7:27 pm

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:irgendetwas um 500 L / min habe ich dunkel in Erinnerung...



Falsch ! Knapp 500 l/sek. bei max. Motordrehzahl !

Aber ich denke, dem Michael geht es um den Output an den Heizungsschläuchen.

Keine Anhnung, wieviel da rauskommt, aber zu wenig... :mrgreen:

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Aug 10, 2017 9:07 pm

500 l/sek

kann ich immer nicht so recht fassen.... 50 Bierkästen - pro Sekunde! :mrgreen:

dann halt an Standheizungen orientieren:
https://www.eberspaecher.com/produkte/fuel-operated-heaters/produktportfolio/luftheizungen/produkte.html

Die kleinste hat 105 qm/h bei volle Pulle... (knapp 30 l / sek)

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Michael Bär » Do Aug 10, 2017 9:22 pm

Hallo RSB und Andi, erst einmal danke für die Angaben, nun, ich dachte da eher an ein Axialgebläse mit ca. 3400 l/min (56 l/s),

Bild

welches ich der Einfachheit (und zulassungs-)halber unter der Rücksitzbank verbauen wollte. Sonst kommt so ein verträumter TÜV-Pingel noch auf krude Gedanken.
Möglicherweise, wenn der Platz reichen sollte, würde ich sogar separat für jede Seite einen wählen, die 4,5 Ampere sind ja überschaubar.
Die Frage ist nur, ob sich die Dinger über Poti regeln lassen. 4,5 Ampere sind ja dem Grunde nach noch nicht einmal relaispflichtig, würde ich aber dennoch so steuern wollen. Aber dann müsste ich mit dem Poti in den Arbeitsstromkreis eingreifen und dicke Strippen verlegen - und ein geeignetes Poti finden.

Also einfacher dann als schlichte 0/1-Steuerung über Schalter und mit Relais im Fond, da liegt bei mir ohnehin Batteriestrom für mein Anlasserrelais.

Frage ist nur: verträgt das Gebläse die erwärmte Luft aus der Heizbirne auf Dauer?

Meine Frage nach dem Durchsatz ist ohnehin m.E. bei näherer Überlegung irrelevant, da die Zuschaltung des Axialgebläses keine Kühlluft abzweigt, sondern höchstens noch für zusätzliche ca. 10 Prozent Durchsatz (pro Axialgebläse) mit verbesserter Kühlleistung am Motor sorgt (wie bei Zusatzgebläsen im watercooled-Bereich), oder unterliege ich einem Gedankenfehler? Denn das Gebläse muss ja erst den "Widerstand" des Schaufelrades überwinden...

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Aug 10, 2017 9:44 pm

Frage ist nur: verträgt das Gebläse die erwärmte Luft aus der Heizbirne auf Dauer?

Da sehe ich das Hauptproblem... wurde schon häufiger in Lufti-Foren diskutiert, ich kenne aber keine Umsetzung von Bestand...

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Aug 10, 2017 9:48 pm

Ich habe hier vor Jahren genau den gleichen Gedanken gehabt, gescheitert ist es am Lüfter.

Warum? Temperaturbeständigkeit!

NACH den Wärmetauschern platziert wird kein hier passender Lüfter die Hitze dauerhaft überleben, vor allem aber saugst Du durch all die Ritzchen auf dem Weg der Heizluft vom Gebläsekasten an KALTE Falschluft dazu an, ob Du mit dem bisschen Unterdruck mehr Luft aus dem Gebläsekasten herauskitzeln kannst, ist auch fraglich.

VOR dem Wärmetauscher platziert muss der Lüfter die Hitze des Motorraumes überstehen, bei Fahrt geht das ja noch, aber wenn die Kiste abgestellt wird, staut sich die Hitze im Motorraum. Lüfterlager etc. adé...

Nur ein Speziallüfter wie der beim Bus im Motorraum platziert dürfte hier einen echten Mehrwert bringen, das ist mir aber zu klobig.

Deswegen habe ich es sein lassen und bin gerade dabei, zwei originale Wärmetauscher aufzubereiten, man glaubt es nicht, wie viele Alurippen die haben und die sind im Abgasweg tatsächlich ebenfalls verrippt ! Ich würde mal sagen, in etwa die doppelte Oberfläche wie die Nachbauten...

Aber eine Gebläselösung werde ich noch mal machen: Frischluft von vorne !

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Michael Bär » Do Aug 10, 2017 10:34 pm

Nun, ich denke mal, dass ich mal experimentieren werde. Dat Motörken kost' gerade mal 30 Euronen, da brennt nix an...

Wenn demnächst mal Zeit ist, versuche ich das mal...

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Jörn Beutel » Do Aug 10, 2017 11:25 pm

..oder so'n Teil, ist für Hitze gemacht und erzeugt selbige sogar noch :D
Sowas hatte ich mal in meinem Käfer als studentischer Laternenparker
https://www.fritz-berger.de/artikel/rei ... 3GEALw_wcB
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Fr Aug 11, 2017 4:14 am

Auch beim Fön sitzt der Lüfter im kalten Luftstrom vor der Heizwendel...

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Jörn Beutel » Fr Aug 11, 2017 8:36 am

stimmt :oops: Aber macht trotzdem "warm" (150Watt), reichte für ein Loch im Gesichtsfeld :(

Aber die Heizungsproblematik ist ja nun eigentlich beim Käfer nicht richtig gelöst worden und auch beim Porsche mit viel Aufwand nur zu max. 98%.
Im Motorraum ist eigentlich genug Hitze (zumindest nach einiger Zeit).
Wenn man mehr Wärme vorne haben will muss man die kalte Luft ersetzen, d.h. die kalte Luft muss raus (denn es wird ja nicht umgewälzt, sondern die Luft wird ausgetauscht). Also am besten vorne alles hermetisch abdichten (bis auf die Verbindungen zur Heizung) und die Luft vorne RAUSpumpen, dann holt sich der Innenraum die Luft durch die vorhandenen Heizungszufuhr. Das geht natürlich nicht, aber das Prinzip muss umgesetzt werden.
Deswegen (so unlogisch es klingen mag) Fenster etwas auf, und zwar so, dass möglichst ein Unterdruck entsteht (Ich spreche vom Karmann, die späten Käfer hatten ja eine "Zwangsentlüftung". Das Dreieckfenster hat auch diese Funktion erfüllt, nur haben viele das nicht verstanden und immer alles möglichst dicht gemacht, damit "keine Wärme verloren geht". Bei unseren Autos ist das aber anders als bei einem geschlossen Raum mit der Heizung IM Raum!
Mein Tipp für das Karmann-Cabrio mit Glas-Heckfenster (wenn es nicht in strömen regnet): Riegel öffnen!
Bei anderen KG weiss ich es ehrlich gesagt nicht (ausser Coupe mit Ausstellfenster :) ), die Raucher werden es wissen wie am besten der Rauch abzieht, bleibt ja eigentlich nur die Fenster (bzw. eins) einen Spalt zu öffnen. Wie groß der Spalt sein soll muss man ausprobieren, wenn kein Beifahrer dabei ist natürlich bei diesem :D .
Nachteil der Heckfenstersache: Man darf nicht VERGESSEN, dass der Riegel offen ist :schlaumeier: .
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Michael Bär » Fr Aug 11, 2017 8:52 am

Nunja, geschlossen habe ich ja keine Probleme, ich hatte in jungen Käfertagen auch nie Probleme mit beschlagenen Scheiben, eben weil ich winters die Fenster zu Beginn ALLE sperrangelweit geöffnet hielt (was weibliche Begleitung nicht immer goutiert hat...),
mir geht es halt um das Porscheprinzip bei offenem Verdeck. Denn ein Windschott....grins, ich wiederhole mich..

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Jörn Beutel » Fr Aug 11, 2017 8:59 am

Mein Tipp für das Karmann-Cabrio mit Glas-Heckfenster (wenn es nicht in strömen regnet): Riegel öffnen!
Bei anderen KG weiss ich es ehrlich gesagt nicht (ausser Coupe mit Ausstellfenster :) ), die Raucher werden es wissen wie am besten der Rauch abzieht, bleibt ja eigentlich nur die Fenster (bzw. eins) einen Spalt zu öffnen. Wie groß der Spalt sein soll muss man ausprobieren, wenn kein Beifahrer dabei ist natürlich bei diesem :D .
Nachteil der Heckfenstersache: Man darf nicht VERGESSEN, dass der Riegel offen ist :schlaumeier: .
Michael, dann bleibt euch noch eine Sitzheizung, ist zwar ein bisschen Gefummel, aber auch kein Hexenwerk! Und Heinz Bauer :P
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Rolf Stein » Fr Aug 11, 2017 9:16 am

Die Frischlufthebel unter dem Armaturenbrett links ,so einstellen das bei Heizungsbetrieb genügend Frischluft mit gesogen wird !
Den Heizungshebel ziehen genügt nicht .

Rolf
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Kapazität Lüfterrad

Beitragvon Jörn Beutel » Fr Aug 11, 2017 10:05 am

Genau Rolf, das hilft - ist dann das Prinzip der "Wasserstrahlpumpe" wenn ich mich nicht täusche :?:
Aber Michael möchte bei offenem Verdeck warm sitzen wenn ich das recht verstanden habe, da helfen unsere Tipps nicht so richtig.
Nur
kgrhqfhjdke7zj4bdftbo-omozdq-60_12_720x600[1].jpg

und

:thumb: :thumb: :thumb: :thumb:
$_72[1].jpg
$_72[1].jpg (11.26 KiB) 517 mal betrachtet
Viele Grüße

Jörn


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast