4 Gang springt raus

Benutzeravatar
Dominik Graf
Beiträge: 79
Registriert: Di Nov 27, 2012 7:38 pm
Wohnort: Ihrlerstein

4 Gang springt raus

Beitragvon Dominik Graf » Di Jun 06, 2017 1:07 pm

Hallo Zusammen,

mal ne kurze Frage an Euch, vlt kann mir jemand helfen.
Bei mir springt seit kurzem der 4 Gang beim untertourigen Fahren raus. Dies ist aber nur der Fall, wenn der Motor noch kalt ist. Wenn ich eine zeitlang gefahren bin kann ich den 4 drin lassen und auch bei 50 km/h z.B. Vollgas geben und es passiert nichts.
Hab von Andreas B. schon mal den Satz gelesen, wenn der 4 Gang springt ist zu 99% das Getriebe kaputt. Können das Vorboten für einen Getriebeschaden sein oder was habt Ihr für eine Idee woher das kommen kann?
Momentan hab ich den Schalthebel mit leichtem Zug über einen Expander nach hinten gezogen, nach ner viertel Stunde Fahrt brauch ich das nimmer.
Ist hier Handlungsbedarf oder kann ich so erst mal weiter fahren. Was könnte im schlimmsten Fall passieren?

Danke :gut:

Dominik
Typ 14 Coupé Bj 1969
Zündapp R 50 Bj 1966
Kreidler Florett Bj 1970
Honda TL 125 Bj 1976
Farmall DLD 2 Bj 1955
Teilzerlegt Zündapp R204 Bj 1954 und Miele K52/2 Bj 1959

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1599
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Jürgen Klein » Di Jun 06, 2017 1:26 pm

Bei meinem Typ 3 ging das mit dem 4. Gang los , vor Allem im Anhängerbetrieb . Später weitete sich das Problem auch auf den 3. Gang aus .
Ich habe dann das Getriebe getauscht und das Problem war erledigt . Liegt wohl an der übermäßigen Belastung ....
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß zum Glück 6 Volt !
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L in Arbeit `72
318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Di Jun 06, 2017 2:50 pm

Hallo Dominik,

ich würde erst mal die Schaltung einstellen und den Gummi-Puffer-Verbinder unter der Rückbank kontrollieren.
Auch die Aufhängung des Getriebes (Gummi-Puffer) könnten überaltert sein - und werden vielleicht nur noch bei Wärme etwas weicher.

Es gibt einige günstige Kleinteile, die ich tauschen würde, bevor ich mich an einen teuren Getriebetausch machen würde. :wink:

Grüße,

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Jonas_Kessler » Mi Jun 07, 2017 10:41 pm

1x Versuch Schaltung neu einstellen, dann...:

Wenn bei alten VW Getrieben regelmäßig die Gänge rausspringen, dann ist das kein Vorbote, sondern der Getriebeschaden selber. Ganz typisch für diese Konstruktion. Damit kann man erfahrungsgemäß noch lange fahren, wenn man den Schaltknüppel immer schön festhält.

Hatte im Bus 3x Getriebe getauscht deswegen, beim dritten Gebraucht-Getriebe wars dann nur noch der 1, Gang, der festgehalten werden musste - und damit konnte ich 6 Jahre lang gut leben. Nur das Berganfahren mit Handbremse lösen war schwierig, denn manchmal muss man ja auch noch dabei lenken...

Hat übrigens nix mit der Motortemperatur, sondern mit der Getriebetemperatur zu tun.
j.

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1599
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Jürgen Klein » Do Jun 08, 2017 9:28 am

Es könnte natürlich auch eine Kleinigkeit sein . Aber das hatte ich auch gedacht und erstmal die Peripherie der Schaltung untersucht und getauscht . Einstellung der Schaltstange , Schalthebel selber und dessen Führung / Lagerung usw - brachte aber alles nix .
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß zum Glück 6 Volt !
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L in Arbeit `72
318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79

Benutzeravatar
Dominik Graf
Beiträge: 79
Registriert: Di Nov 27, 2012 7:38 pm
Wohnort: Ihrlerstein

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Dominik Graf » Do Jun 08, 2017 11:42 am

:gut: Danke schon mal für die ersten Antworten.
Werd mal wenn Zeit ist die angesprochenen Kleinigkeiten anschauen und gegebenenfalls tauschen.
Getriebe mach ich erst wenns wirklich nimmer anders geht.
Typ 14 Coupé Bj 1969
Zündapp R 50 Bj 1966
Kreidler Florett Bj 1970
Honda TL 125 Bj 1976
Farmall DLD 2 Bj 1955
Teilzerlegt Zündapp R204 Bj 1954 und Miele K52/2 Bj 1959

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Jonas_Kessler » Sa Jun 10, 2017 7:12 am

...da gibts den ultimaltiven Test: 4. Gang sauber einlegen und dann die Schaltstange vom Getriebe abklemmen. Beim anschließenden Fahrversuch (viel Spaß beim Anfahren!) muss der Gang drin bleiben, komme, was wolle. Wenn nicht - dann können die Anbauteile allesamt ganz sicher nichts mehr dafür...

Rainer Dürigen
Beiträge: 57
Registriert: Mi Sep 25, 2013 4:19 pm

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Rainer Dürigen » Mi Sep 13, 2017 10:14 pm

Hm, hatte ich auch bei meinem Käfer. Abhilfe:

- Ein Stück Paketschnur in passender Länge mit einer Schlinge am vorderen Ende irgendwo hinten befestigen.
- Wenn man in den 4. schaltet, den Schalthebel mit Zeige- und Mittelfinger halten, mit dem Daumen in die vorher auf dem Knie bereitgelegte
Schlinge greifen und um den Schaltknauf legen (Ich hatte damals einen aus Holz, der genau an der richtigen Stelle eine Rille für die Schlinge hatte)
- Die entsetzten Blicke der Mitfahrenden genießen.

Mit dieser Superschaltung bin ich zehn Jahre gefahren (wirklich!), ohne dass das Getriebe weiter Schaden genommen hätte. Nur das Band leierte regelmäßig aus, also irgendwo einen Knoten rein gemacht und die Spannung stimmte wieder.

Have fun!
Rainer

Benutzeravatar
Dominik Graf
Beiträge: 79
Registriert: Di Nov 27, 2012 7:38 pm
Wohnort: Ihrlerstein

Re: 4 Gang springt raus

Beitragvon Dominik Graf » Fr Sep 15, 2017 6:39 am

Guten Morgen Rainer,

ja so ähnlich mach ich das jetzt auch schon ne Zeitlang, funktioniert einwandfrei.
Nur hab ich nen Expander mit Hacken zu Hilfe genommen. :gut:
Die Blicke sind wahrscheinlich die gleichen :shock: :gut:

Gruß

Dominik
Typ 14 Coupé Bj 1969
Zündapp R 50 Bj 1966
Kreidler Florett Bj 1970
Honda TL 125 Bj 1976
Farmall DLD 2 Bj 1955
Teilzerlegt Zündapp R204 Bj 1954 und Miele K52/2 Bj 1959


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste